Kranke, schmerzleidende Haustiere

Liebe Tierbesitzerin
lieber Tierbesitzer
liebe Tierfreunde

Warum erkranken seit etwa 1970 unsere Haustiere an gleichen Krankheiten wie wir Menschen? Tierarztpraxen spriessen aus dem Boden wie Arztpraxen für Menschen. Die Preise für Konsultationen und die Untersuchungsmöglichkeiten sind fast indentisch.

So leiden Katzen, Hunde u.a. tierischen Heimbewohner an Arthrose, Arthritis, unklaren chronischen Schmerzen, chronischem Durchfall, stumpfem Fell, Krebs, Übergewicht (Fettsucht) Zahnstein, usw.

Die Gründe sind wie bei uns Menschen hausgemacht:

  • Wir ernähren unsere Tiere genau gleich schlecht wie uns selber.
  • Unsere Tiere haben zu wenig Bewegung und zu wenig Freude. Sie sind eingesperrt in Wohnungen und können sich kaum täglich richtig austoben. Sozialkontakte zu anderen Hunden oder Katzen fehlen.

Ist ein Tier krank wird es mit Antibiotika und anderen Medikamenten noch mehr geschwächt. Wir lassen unsere Tiere immer wieder gegen alles impfen. Doch auch in diesen Impfstoffen sind Quecksilber, Aluminium und Formaldehyd enthalten. Gifte, die auch nicht in einen Tierkörper gehören.

Obwohl die Tollwutimpfung noch nie genau untersucht, getestet und erfolgreich eingesetzt wurde, lassen wir unsere Haustiere damit impfen. Der Staat will das so. Basta!

Nun gut, dann haben wir noch die Freunde von Barfen. Rohes Fleisch für Hund und Katze. Da der Hund vom Wolf abstammt, sind wir der Meinung rohes Fleisch sei doch artgerecht und gesund.

Was macht der Wolf in der Wildnis? Er jagt andere wilde Tiere. Er jagd vor allem pflanzenfressende Tiere und frisst oft auch nur den Mageninhalt. Jeder Schafbesitzer kennt das, wenn ein Wolf seine Schafe tötet. Er frisst kein Chemiefleisch von geschundenen Masttieren. Er frisst keine Tiere voller Keime, Methicillin-resistente Staphylococcus aureu, Salmonellen und e.Coli-Baktieren. Wenn Ihr Tier Glück hat wurden die Keime beim rohen Fleisch chemisch vernichtet. Nur Chemierückstände sind dann immer noch im Fleisch zu finden.

Von wegen Barfen sei so gesund für Hunde! Das ist ein Märchen! Schöngerede der Menschen, für die Hunde vollkommen ungesund! Sie stinken mit dieser Ernährung, sie sabbern und es kommt vor, dass sie eines Tages plötzlich nicht mehr aufstehen können. Man kann sich ja denken, was da so alles an Chemie und Krankheitserregern, Parasiten… in dem Fleisch und in Knochen stecken!

Andere sind der Meinung, Hunde und Katzen können Keime besser überleben. Ein Risiko, das tödlich enden kann.

Was ist von den Fleischmahlzeiten aus Büchsen oder so zu halten?

Nicht viel. Auch die vom Tierarzt teuren Produkte kommen von der Fleischabfallindustrie. Die Nährstoffe sind synthetisch-chemisch, also künstlich hergestellt beigemischt und kann jedoch nicht vom tierischen Körper verwertet werden.

Sie möchten mehr wissen, Sie möchten, dass Ihr Haustier gesund leben kann und auch älter wird als nur ein paar Jahre, dann sprechen Sie uns in der Sprechstunde darauf an.