Hirnleistung

now browsing by tag

 
 

Eine gute Gehirnfunktion erreichen Sie mit

  • Einer gesunden nährstoffreichen Ernährung, inkl. Vitamin B12
  • Bewegung, Sport, vor allem mit Joggen (Joggen produziert Hirnzellen)
  • Sauerstoff (frische Luft). Leiden Sie an Schlafapnoe, dann leidet Ihr Hirn an Sauerstoffmangel in der Nacht. Lösen Sie das Schlafapnoe-Problem unbedingt. Hier finden Sie zusätzliche Informationen…
  • Magnesium
  • Vitamin D3 mit Vitamin K2
  • Rosmarin, der Duft genügt schon. Oder in der Ernährung. Essen Sie jedoch nicht ganze Rosmarin-Zweige
  • Immer genügend stilles Wasser trinken
  • Entspannen, meditieren, genügend Schlaf ca. 8 Stunden
  • Stress meiden
  • Freude haben
  • Denkaufgaben, knifflige Dinge lösen…

Was schadet dem Gehirn?

  • Ungesunde Ernährung, Chemie-Food, Schwermetalle
  • Nährstofmangel, darunter Vitamin B12
  • Bewegungmangel
  • Sauerstoffmangel
  • zu wenig Wasser trinken
  • Stress, Ärger
  • Medikamente, fast aller Art. Vor alle Schlafmittel, Psychopharmaka, Cholesterinsenker, Drogen aller Art, Impfstoffe…
  • Alkohol
  • Computer, Handys u.a. Geräte, Elektrosmog
  • Grelles Licht
  • Schlafmangel
  • Übersäuerung

Fazit: Unser modernes Leben überfordert unser Gehirn und schwächt es.

Digitale Demenz: Wie wir uns und unsere Kinder um den Verstand bringen

Seit Jahren haben immer mehr Menschen grösste Mühe Texte beim lesen zu verstehen. Aber auch gehörtes können viele wohl hören, sie verstehen aber nicht was sie hören. Verstandenes ist nach kurzer Zeit wieder vergessen.

Was ist los mit uns Menschen? Warum kann unser Hirn nicht mehr korrekt funkionieren? Liegt es am fehlenden Vitamin B12 (beim Arzt im Blut messen lassen). Fehlt es an Bewegung, an Sport, an Sauerstoff, an zu wenig Schlaf…?

Warum sind schon junge Hirne verottet, verkalkt, verrostet, die Kapazität am Minimum oder schon nach kürzester Zeit ausgeschöpft. Das bereits bei Schülern, Auszubildenden… und sowieso bei 40, 50 oder 60jährigen.

Ja es ist tatsächlich so: Es fehlt die tägliche Bewegung, es fehlt an Sauerstoff, es fehlt an gesunder Ernährung und es fehlt an zu wenig Schlaf. Alkohol, Rauchen, Drogen und Medikamente, die wir so salopp einnehmen helfen unserem Gehirn keineswegs. Auch sie killen unsere Hirnzellen. Das Hirn verrottet regelrecht, wie ein alter Holzbalken.

Doch folgendes dürfen wir auch nicht vergessen – und da empfehlen wir Ihnen das Buch «Digitale Demenz” von Manfred Spitzer:

Digitale Medien nehmen uns geistige Arbeit ab. Was wir früher einfach mit dem Kopf gemacht haben, wird heute von Computern, Smartphones, Organizern und Navis erledigt. Das birgt immense Gefahren, so der renommierte Gehirnforscher Manfred Spitzer. Die von ihm diskutierten Forschungsergebnisse sind alarmierend: Digitale Medien machen süchtig. Sie schaden langfristig dem Körper und vor allem dem Geist. Wenn wir unsere Hirnarbeit auslagern, lässt das Gedächtnis nach. Nervenzellen sterben ab, und nachwachsende Zellen überleben nicht, weil sie nicht gebraucht werden. Bei Kindern und Jugendlichen wird durch Bildschirmmedien die Lernfähigkeit drastisch vermindert. Die Folgen sind Lese- und Aufmerksamkeitsstörungen, Ängste und Abstumpfung, Schlafstörungen und Depressionen, Übergewicht, Gewaltbereitschaft und sozialer Abstieg. Spitzer zeigt die besorgniserregende Entwicklung und plädiert vor allem bei Kindern für Konsumbeschränkung, um der digitalen Demenz entgegenzuwirken.