Wie man mit Müll und Kot viel Geld verdient

Was wird mit den vielen Reststoffen der Obst- und Gemüseindustrie gemacht, wenn Hühner und Schweine davon sterben? Eine Möglichkeit, man verkauft es als Functional Food zur Gesundheitsförderung.

Von der Kaffee-Ernte bleibt jede Menge Abfall übrig. Kaffeekirschen gelten aber als schwer bekömmlich, meint Udo Pollmer. Umso mehr wundert ihn, dass Food-Designer plötzlich Tee daraus entwickeln und sogar „Kotkaffee“ angeboten wird.

Schalen sind Abfall. Doch findigen Köpfen gelang es immer wieder, sogar daraus einen Nutzen zu ziehen. Aus Zitrus-Schalen macht man Pektin für Konfitüren, die Öle der Schalen werden als Duftstoffe für Putzmittel verwendet. Da aber viel mehr Schalen anfallen, als Obstverarbeiter und Putzmittelhersteller je verwenden könnten, wird der größte Teil an Rinder verfüttert. Ihre Pansenflora kann das verdauen und so erhalten wir Milch, Käse und Steaks.

Lesen Sie hier weiter… Link zu netzfrauen.org

Mit Gesundheit und Gourmets lösst sich viel Geld verdienen. Das sieht man jetzt wieder in der Weihnachtszeit.