Wie gefährlich sind Handys, WLAN u.a. Hochfrequenz-Geräte und -Anlagen?

Zahlreiche neue und unabhängige Studien bestätigen frühere Studien.

Die negativen Effekte können sein: Hirntumor, Hirnschädigung, chronische Kopfschmerzen, Neurome (Knotenbildung), Nervenzelltumore, Zellschäden u.a. Unserer Meinung nach Förderung von Multipler Sklerose (das ist noch nicht wissenschaftlich belegt). Doch Entzündungen hassen Wärmeeinstrahlungen, zudem sind Zellschäden, Nervenzelltumore und Neurome bewiesen. Jeder Krebs ist auf Entzündungen aufgebaut.

Kinder reagieren viel empfindlicher auf Handystrahlung, weil ihr Schädelknochen dünner und ihr Immunsystem und Gehirn noch in der Entwicklung sind. Kinder sollten nicht mit Handys spielen und telefonieren. Nur im Notfall. Dazu gehören auch die alle Telefone DECT.

Referenzen:

International Agency for Research on Cancer, 31. Mai 2011, Pressemitteilung # 208

Lennart Hardells Blog

3. STAT News, 27. Mai 2016, Sheila Kaplan

4. New York Times, 27. Mai 2016

5. Epoch Times, 3. Juni 2016

6. Scientific American, 27. Mai 2016, Dina Fine Maron

7. STAT News, 27. Mai 2016, Megan Thielking

8. Mother Jones, 27. Mai 2016

9. Pathophysiology, 28. Oktober 2014 [E-Publikation vor Druck]

10. The Star, 12. November 2014

11. Proc Natl Acad Sci U S A., 2. Januar 2013; 110(1):58–63

12. Scientific American, 27. Mai 2016, Larry Greenemeier

13. Electromagnetichealth.org

14. Dr. Martin Blank, Biografie

15. Surgical Neurology, September 2009:72(3); 205–214

16. www.BioInitiative.org

17. JAMA, 23. Februar 2011; 305(8):808–813

18. CNN, 23. Februar 2011

19. CDC.gov, Distracted Driving in the United States and Europe

20. USA Today, 28. März 2015

21. WebMD, 1. Juni 2016

22. Journal of Safety Research 2009: 40(2); 157–164

23. Not Running a Hospital, 14. Dezember 2012

24. Gait & Posture, April 2012: 35(4); 688–690

25. Wall Street Journal, 28. Mai 2016

26. Scientific American, 30. Mai 2016

27. Science, 27. Mai 2016

28. Consumer Reports, 27. Mai 2016

29. Forbes, 15. Januar 2015

30. Safeemr.com, 30. Mai 2016

31. New York Times, 18. März 2015

32. EMFScientist.org

Übrigens 72 % der von der Industrie finanzierten Studien konnten keine biologische Auswirkung des Gebrauchs von Handys & Co. finden. Das ist ja klar, sie wollen so viel verkaufen wie möglich. Aber 67 % der unabhängigen, nicht von der Industrie finanzierten Studien erbrachten sehr wohl negative Effekte.

Quelle: Dr. Joseph Mercola, veröffentlicht bei kopp online

Wie Sie damit umgehen können erfahren Sie in unserer Sprechstunde. Fragen Sie danach.

 




%d Bloggern gefällt das: