Wenns um Alzheimer geht wird so viel Mist erzählt

Heilmittel in weiter Ferne: Darum kämpfen Forscher bislang vergeblich gegen Alzheimer.

Warum verläuft Alzheimer bei vielen Patienten so unterschiedlich? Forscher haben jetzt die Ursache gefunden: Es gibt verschiedene Stämme krankhaft veränderter Proteine. Tests mit Mäusen brachten die Ergebnisse.

Ist wieder zu lesen bei focus.online.

Liebe Forscher, Ihr Dummköpfe, Mäuse sind keine Menschen. Und Mäuse haben generell kein Alzheimer, weil, ja weil sie wenn sie nicht im Forschungslabor gefoltert werden in der Natur leben und sich korrekt ernähren.

Das machen wir Menschen, liebe Forscher, nicht. Wir leben ein Leben lang ungesund und wundern uns dann wenn wir Krebs bekommen, oder eben Alzheimer. Forscher zählt mal 1 und 1 zusammen. Dann habt auch Ihr Ergenisse, aber halt keinen Job mehr. Denn die Forschung müsste eingestellt werden. Das Verrückte: Auch Forscher bekommen Alzheimer, weil sie nichts «checken.