Wahrheit und Klartext kann hart sein, dient jedoch der Schmerzfreiheit

In unserer Sprechstunde sprechen wir Klartext, so dass jeder Schmerzgeplagte nachher sofort weiss, was er selber gegen Schmerzen tun kann. Wir machen keine Wischi-Waschi-Schmerzfreitherapieberatungen wie in Kliniken und Praxen aller Art, die nur Geld verdienen wollen und ihre Patienten mit MRI-/CT-/Röntgenbilder, überflüssigen Operationen und Medikamenten abfertigen.

Wir haben Schmerzgeplagte, die z.B. über 20 Jahre Kortisonpillen schlucken. Es ist ein Wunder, dass sie nach dieser langen Zeit überhaupt noch leben. Fragen Sie aber nicht wie. Grauenhaft!

Wir betrachten Schmerzen immer ganzheitlich und wir suchen nach dem Grund und packen dann das Übel mit unseren Klienten an der Wurzel an. Sofort!

Wenn der Schmerzgeplagte dann weiss, was er selber tun kann, heilt sich der Körper von selber. Die Schmerzen gehen und bleiben weg.

Dazu brauchen Sie nichts, keine Pillen, keine Wundermittelchen, keine Geräte, in der Regel keine operativen Eingriffe – nur IHR GESUNDER MENSCHENVERSTAND!

Wenn Sie nun fragen, was ist das?

Keine Angst! Wir wecken Ihren gesunden Menschenverstand. Wir zeigen Ihnen auf was es ankommt… Das ist der 7. Sinn!

Da wir Ihnen alles zeigen, müssen Sie auch nur einmal zu uns in die Sprechstunde kommen. Das ist der grosse Unterschied zu Therapeuten und Kliniken, denn wir wollen uns an Ihnen nicht bereichern, indem wir Ihnen nichts oder noch falsches zeigen und Sie 9 x oder noch mehr zu uns kommen müssen.

Ganze Kliniken leben heute hervorragend mit Schmerzpatienten. Es wird alles gemacht, nur das “Entscheidende” lässt man liegen und deshalb haben die Patienten weiterhin Schmerzen, Nebenwirkungen ohne Ende, leiden an Depressionen oder bringen sich um.

Sie möchten mehr wissen, kommen Sie in unsere Sprechstunde.

Vorsicht: Leider setzen Ärzte immer wieder Patienten unter Druck und verbreiten Panik. Fragen Sie nach. Hinterfragen Sie Ärzteaussagen immer. Sie sehen dann schnell, wie unverschämt sie werden. Spätestens dann wissen Sie, dass Sie beim falschen Arzt sind. Mit den MRI-Bildern hat der Arzt ein hervorragendes Verkaufsinstrument in den Händen. Er kann Ihnen Dinge verkaufen, die Sie wohl auch sehen, aber der Körper reagiert dann immer noch nicht so, wie der Arzt es Ihnen erzählt. Siehe Bandscheibenvorfall oder Arthrose…