Unsere Gesellschaft wird von Verrückten geführt, für verrückte Ziele

Verfolgt man die korrupten Lügenmedien (die alle Krieg wollen!), die Spinnerei auf unserer Welt. Wie sich der Westen täglich lächerlich macht, immer neue Lügen ausbrütet um Krieg mit Russland und wenn möglich gleich noch mit China, dem Iran u.a. Ländern, die frei sein wollen, auszulösen, passt dieses Zitat von John Lennon perfekt:

„Unsere Gesellschaft wird von Verrückten geführt, für verrückte Ziele. Ich glaube wir werden von Wahnsinnigen gelenkt, zu einem wahnsinnigen Ende und ich glaube ich werde als Wahnsinniger eingesperrt, weil ich das sage. Das ist das Wahnsinnige daran!“

Zur Zeit, April 2018, und schon länger: Westliche Politiker und Medien schreien nach einem Krieg zwischen USA und Russland, resp. Syrien! Sie sind der Meinung, dass die USA gewinnen könnte. Oder hoffen Sie, dass Sie endlich von diesem Kriegs- und Terrorland befreit werden? Auf jeden Fall gehören diese Idioten sofort abgesetzt und müssen für immer weggesperrt werden. Zum Glück bleibt Putin (noch) gelassen und hat andere, bessere Interessen. Er setzt das um, was Trump erzählt: Russia first. Das heisst er schaut, dass es seinem Land und der Bevölkerung gut geht.

Was viele vielleicht nicht mitbekommen haben: China (auch eine Atommacht) würde Russland beistehen, Iran auch… Wollen diese Idioten die ganze Welt ruinieren, man weiss es nicht.

Update 13.4.2018:

Es gab keinen Giftgasangriff – Russische Armee stellt Beweise vor:

Wenige Tage nach der angeblichen Giftgas-Attacke in Duma bei Damaskus, die die USA als Anlass für militärische Intervention nutzen wollen, stellt das russische Verteidigungsministerium Beweise dafür vor, dass der Angriff vorgetäuscht worden ist.

https://de.sputniknews.com/videos/20180413320322185-russland-syrien-giftgasangriff/

Was für eine Schande für West-Politiker und Medien?

Ein weiterer Bericht:

Update 14.4.2018/15.4.2018:

Die Schwachköpfe Trump, Macron und May haben nun Syrien bombardiert und Putin verbal beleidigt. Und niemand schreit auf. Die vollgefressene mit Medikamenten zugedröhnte Gesellschaft schweigt oder meint Assad ist halt schon böse.

So unterstützt der Westen erneut die Terroristen, wie schon in allen Ländern, wo sie Krieg und Chaos hinterlassen haben. Flüchtlinge suchen dadurch weiterhin ein Zuhause in Europa. Doch Europa findet das toll, wenigstens die Politker und einige Schwachköpfe.

Die «grossen» Mächte bekriegen immer kleine schwache Länder, die nicht in der Lage sind sich entsprechend zu wehren. Das war schon immer so und wird auch so bleiben. Die grosse Nation, Frankreich, war im zweiten Weltkrieg schnell besiegt. Heute haben sie ein grosses Maul, doch nun hat sich festgestellt, dass sie beim Angriff auf Syrien nur einen Scheinangriff gewagt haben. Die Engänder haben all ihre Ziele verfehlt, nur gerade die USA konnten um 30 Raketen auf Fabriken und Hallen abwerfen. Die USA muss sich wirklich fragen, ob sie sich weiterhin auf Feiglinge und Natoschwachköpfe verlassen will.

Hoffen wir auf Putin, der nicht so schnell seine guten Nerven verliert.