Umwelt-/Stadtluftverschmutzung: Die Krankheiten

Aussenluftverschmutzung kann die neunte führende Todesursache und Behinderung in der Welt sein!

Verantwortlich für Millionen von Todesfällen! Dazu gehören Erkrankungen wie Lungenkrebs, Emphysem, Herzerkrankungen, Schlaganfall und Atemwegserkrankungen. In verschmutzten Städten in den USA stieg das Risiko an einer der erwähnten Krankheiten zu sterben um 16, 27 und 28 %, gegenüber Städten mit sauberer Luft. Das Leben in einer Stadt mit verschmutzter Luft kann die Gefahr eines Herzinfarkts sogar bis zu 75 % steigern. Niemand will in einem Stau leben, aber es ist besser als im Stau zu sterben.

Die Luftverschmutzung ist immer stärker an Gesundheitsproblemen beteiligt. Die Luftverschmutzung kann nicht nur Asthma stark verschärfen, sondern auch Lebererkrankung auslösen, sogar das «Diabetesrisiko» erhöhen. Auch wenn die atmosphärischen Schadstoffe innerhalb der gesetzlich festgelegten Grenzen liegen, können sie gesundheitsschädlich sein.

Was können Sie und alle anderen dagegen tun?

Wir verzichten nun auf eine Auflistung, wie weniger Auto fahren usw. Das bringt sowieso nichts, denn niemand machts.

Das können Sie wirklich selber tun:

  • Sofortiger Rauchstopp
  • Atem-/Mundschutz tragen
  • Gehen Sie so viel wie möglich raus aufs Land, ins Grüne, in Wälder, an Gewässer, wenn immer möglich zu Fuss oder mit dem Fahrrad (kein E-Bike), Eisenbahn…
  • Treiben Sie dort auch Sport, wie Joggen, Meditieren usw.
  • Essen Sie so viel wie möglich Brokkoli, Kohl, Blumenkohl oder andere Kreuzblütler. Wobei Brokkoli Nr. 1 ist! Nur noch besser sind Brokkoli-Sprossen – roh, nicht gekocht, gedämpft oder sonst vernichtet. Wirklich roh!

Aus China, wo die Luftverschmutzung am grössten ist, wie bei uns vor ca. 100 Jahren, ist bekannt, dass etwa fünf Tassen Brokkoli-Sprossen zu essen, sich hervorragend zur Entgiftung eignet. Forschungen z.B. UCLA (Los Angeles) zeigten, dass Diesel, den wir im Strassenverkehr einatmen, die entzündlichen Zellen in der Nase stark ansteigen lassen, bei Menschen, die keine Brokkoli-Sprossen gegessen haben.

Sie wissen es bereits: Natürlich nur in BioQualität!

Fazit: Mehrere Studien zeigen, dass Brokkoli die Entzündungsreaktionen verringert, die Immunabwehr stärkt und gegenüber Luftverschmutzung schützt.