Übersäuerung

now browsing by tag

 
 

Herzinfarkt früh morgens muss nicht sein. Verhindern Sie ihn!

Die meisten Betroffenen erleiden früh morgens einen Herzinfarkt.

Warum ist das so?

  • Von unserer modernen Ernährung schlafen viele die ganze Nacht mit einem übersäuerten Körper. Dies ist auch festzustellen, wenn wir mit steifen Gliedern wach werden oder Schmerzen auftauchen. Seit den letzten Jahren schlucken wir Schweizer so viele Medikamente, die zusätzlich den Körper übersäuern und mit Nebenwirkungen plagen.
  • Viele leben ihr Leben im Stress und Ärger, sogar zu Hause mit ihren «Liebsten».
  • Schlafmangel
  • Über Nacht verlieren wir ca. einen halben Liter Wasser durch unsere Atmung und schwitzen. So ist der Körper früh morgens dehydriert.
  • Was macht Mensch nach dem Aufstehen, er trinkt Kaffee und Raucher rauchen eine oder mehrere Zigaretten. Für den Körper ist das Kriegszustand. Gift ist Gift und bleibt Gift, auch wenn Industrien und bezahlte Forscher alles schön reden.
  • Sofort beim Aufstehen kommt unser Körper vom Ruhe- in einen Stresszustand. Das Hirn ist bereits bei der Arbeit.
  • Pendler quälen sich stundenlang vom Wohnort zur Arbeitsstelle. Schon der Gedanke an die Fahrt kostet Energie…

Was können Sie dagegen tun?

Damit Sie gut in den Tag starten, sollten Sie einiges ändern, z.B.:

  • Essen Sie am Abend leicht und generell gesund, trinken Sie höchstens 1 – 2 Gläser Rotwein (2 dL)
  • Gehen Sie frühzeitig ins Bett, um 20.00 oder 21.00 Uhr. Der Schlaf vor Mitternacht ist wichtiger als danach.
  • Stehen Sie dafür um 05.00 oder 06.00 Uhr auf. So kommen Sie nicht in Stress und haben Zeit für:
    – Trinken Sie 2 Glas stilles Wasser mit frischem Zitronensaft (Bio)
    – Machen Sie sich 2 Gläser (bis 0,5 L) frische, grüne Smoothies (Bio)
    – Körperpflege
    – An die frische Luft gehen, z.B. eine halbe Stunde joggen, danach eine halbe Stunde Gymnastik
    – Meditieren, Musik hören, ein tolles Buch lesen
    – Den Tag geistig vorbereiten…
    – Gehen Sie frühzeitig zur Arbeit, damit Sie nicht unter Druck kommen
    Wenn das Pendeln zu viel wird, suchen Sie eine Arbeitsstelle in Ihrer Nähe oder ziehen Sie um in die Nähe der Arbeitsstelle
  • Lösen Sie Ihre Konflikte, Stressbewältigung…
  • Überdenken Sie Ihre Medikamente
  • Stoppen Sie den Kaffeekonsum und das Rauchen
  • Verzichten Sie auf Lügen-Nachrichten in den Medien. Verzichten Sie auf alles Negative und suchen Sie sich positive Momente, finden Sie Freude an kleinen Sachen.

Was wenig bis nichts bringt:

  • Blutverdünner, egal wie er heisst. Blutverdünner macht nur das Blut gefährlich dünn, verhindert die Arteriosklerose nicht. Und wenn die Vene zu ist, ist und bleibt sie zu.
  • Auch der Cholesterinsenker bewirkt nichts, die Venen verstopfen genau so. Dafür fördert der Cholesterinsenker Alzheimer!
  • Stents und Bypässe, sonstige med. Eingriffe, auch Herzschrittmacher
  • immer wieder med. Kontrollbesuche
  • komische Diäten
  • Alkohol (Rotwein würde nur sofort die Blutgefässe öffnen, jedoch das Herzinfarktproblem selber nicht lösen)
  • Nahrungsergänzungen

Nur das Problem an der Wurzel anpacken, bringt Ihnen Erfolg und Sicherheit. Sie möchten umfassende Informationen? Kommen Sie in unsere Sprechstunde, wir klären auf.

Basische Nahrungsergänzungsmittel

ÖKO-TEST hat 32 basische Nahrungsergänzungsmittel unter die Lupe genommen. Die Produkte wurden hinsichtlich ihres potentiellen Nutzens, schädlicher Inhaltsstoffe und der Deklaration allergener Zutaten oder Inhaltsstoffe, die bei Nahrungsergänzungsmitteln Pflicht ist, untersucht. Die Ergebnisse sind erschreckend: „Einige wenige Produkte kommen gerade noch mit einem „mangelhaft“ davon, der Rest ist „ungenügend“.

Fehlender Nutzen für den gesunden Verbraucher, überdosierte Inhaltsstoffe und eine lausige Deklaration führen zu diesem vernichtenden Urteil“, heisst es im Testbericht von Jürgen Steinert. Tatsächlich findet sich unter „Nutzen für den gesunden Anwender“ bei jedem einzelnen Produkt ein unmissverständliches „nein“. Dafür sind bedenkliche Inhaltsstoffe wie Phosphat, Nickel, Süss- und Aromastoffe an der Tagesordnung.

Viele Produkte enthalten als zusätzliches Benefit für den Verbraucher eine bunte Mischung von Mineralstoffen: so z.B. Kalium, Zink, Eisen, Mangan, Kupfer, Selen, Chrom und Molybdän Diese sind aber in den meisten Fällen zu hoch dosiert.

Wer also bereits zum Marketing-Opfer der Hersteller basischer Nahrungsergänzungsmittel wurde, kann und sollte das hochgelobte und meist nicht gerade billige Produkt besten Gewissens in den Müll werfen.

Quellen:

https://www.oekotest.de/cgi/index.cgi?artnr=105641&bernr=06

codecheck.info

Was leider nicht drinsteht, dass man mit basischen Pülverchen und Tabletten seine Magenschleimheit ruiniert und gar nicht korrekt und gut entsäuert.

Bei uns in der Sprechstunde erfahren Sie wie Sie PERFEKT zu einem basischen Körper kommen. Und somit nicht mehr so schnell altert…

Bewegungsmangel tötet häufiger als Übergewicht

Daten aus zwölf Jahren von mehr als 300’000 Personen wurden ausgewertet. Laut den im «American Journal of Clinical Nutrition» veröffentlichten Ergebnissen sind rund 676’000 Todesfälle jährlich auf Trägheit zurückzuführen. Übergewicht ist im Vergleich dazu für «nur» 337’000 Todesfälle verantwortlich.

Hohes Risiko durch Trägheit

Quelle: news.ch

Wir sehen das ähnlich in unserer Sprechstunde. Bewegungsmangel lässt den Körper und Geist regelrecht einschlafen. Übergewicht (10 – 20 Kilos) sind weniger schlimm, wenn die Bewegung da ist. Auch etwas Fett um den Bauch löst nicht, wie immer wieder erzählt oder geschrieben wird, einen Herzinfarkt aus. Es ist vor allem die Verfettung der Venen und des Herzens und die Übersäuerung, die einen Herzinfarkt auslöst. Die Übersäuerung durch Ernährung, Medikamente und Stress ist in der Schulmedizin NIE ein Thema. Doch viele jüngere Menschen erleiden einen Infarkt durch Übersäuerung des Körpers. In die Bewegung sollten Menschen nur kommen, wenn der Körper nicht übersäuert ist!

Ausführlich infomieren wir in unserer Sprechstunde.

Wohin mit der Gülle? Na klar auf die Felder, in Gewässer… oder so wie’s die Amis machen

Sie müssen kein englisch können um den Film zu verstehen:

Die industrielle Tierhaltung in den USA erzeugt riesige Seen aus Gülle. Da sie nicht wissen, wohin mit der Gülle, wird sie einfach in die Luft zerstäubt. Anwohner erleiden dann je nach Windrichtung einen Gülleregen mit allen gesundheitlichen Folgen. Dies alles passiert streng abgeschirmt vor den Blicken der Öffentlichkeit.

Ein Filmemacher hat dieses Umweltdrama aber jetzt mit einer Drohne gefilmt, siehe Film oben.

Warum dulden das die Behörden und die Politik? Ganz einfach deshalb, weil Profit der Tierindustrie vor Umweltschutz, Tierschutz und Menschenschutz geht. Denn die Vertreter der Tierindustrie sitzen in Behörden und Politik.

Aauuuuch bei uns in der Schweiz. Unsere Böden sind ausgelaugt unsere Gewässer übersäuert. Und wir essen von diesen Böden ausgelaugtes totes Gemüse, das zudem im Pestizid wächst. Und gentechnisch verändert ist. Wer wundert sich da, dass alle Zivilisations- und Autoimmunerkrankungen explodieren? Keiner wundert sich, alle zucken nur mit den Achseln und meinen:

Es ist halt so, was wollen wir machen?

Schlucken wir halte Pillen…

 

Kein Herzinfrakt oder Hirnschlag über die Festtage

Wichtig: Falls Sie Ihren Körper mit allen ungesunden Leckereien verwöhnen, die Ihnen serviert werden, übersäuern Sie Ihren Körper massiv. Hinzu kommen oft Medikamente, die den Körper nicht nur auslaugen sondern auch noch übersäuern. Gehen Sie dann nicht auf einen Spaziergang oder treiben Sport. Ein übersäuerter Körper kann einen Herzinfarkt oder Hirnschlag auslösen. Gehen Sie V O R einer Mahlzeit laufen, joggen, skifahren usw.

Denken Sie an die VIP’s, die in den letzten Tagen gestorben sind. Sie konnten zwei Stunden auf der Bühne die Welt rocken, aber ein kleiner Spaziergang haben sie nicht überlebt. Sie waren schlichtweg übersäuert.

Und wer vor Jahren einen Hirnschlag überlebt, später sein Bein amputieren muss, sollte sich schon mal fragen, warum ist das so. Die Antwort ist einfach. Wir essen uns den Hirnschlag, den Diabetes usw. an.

In diesem Sinne gesunde und frohe Festtage.

Ein Thema, das wir immer wieder in unserer Sprechstunde diskutieren und klären.

Anmerkung: Udo Jürgens ist wohl an zu viel Rührei mit Speck gestorben, wie der Blick fragte. Dank seiner übrigen Fitness wurde er 80. Sonst wäre er bereits wesentlich früher gestorben. Bei seiner letzten Mahlzeit zum Brunch hatte Udo Jürgens nach Aussage des Restaurants “Rührei, Speck, Parmaschinken, Käse und Weissbrot”. Na bravo, das verstopft sämtliche Venen und übersäuert den Körper massiv!

Der moderne Mensch: Übersäuerung und Nährstoffmangel

Mit unserer genialen, modernen Ernährung übersäuern wir Menschen unseren Körper täglich massiv. Und weil wir uns so genial ernähren führen wir auch keine Nährstoffe in unseren Körper. Die ersten Anzeichen beginnen bereits bei unseren Kleinkindern: Neurodermitis, Asthma, Diabetes, chron. Durchfall… Werden die Kinder älter taucht Akne auf…

Was machen Eltern mit ihren Kindern, sie schleppen sie zum Arzt. Der zeigt kein grosses Interesse, schliesslich hört er das täglich von früh morgens bis abends spät. Er drückt den Eltern Cortisonsalben, Cortison-Atemsprays in die Hand und/oder Medikamente.

Eltern wenden dieses «Zeugs» an und merken schon bald, dass nichts besser wird. Wir sprechen hier nicht einmal von Nebenwirkungen.

Wird der Mensch älter tauchen die ersten weissen Haare auf. Die Lösung: Haare färben. Färben mit Gift. Auch Männer. Männer färben heute ihre Haare wie Frauen. Tauchen die ersten Falten, Runzeln und Furchen auf wird geschminkt und mit saurer (Luxus)Kosmetika aus der TV-Werbung versucht zu verbessern, was nicht verbessert werden kann. Nützt das nichts oder wird es immer schlimmer wird B. (Nervengift! Name dürfen wir nicht nennen. Zensur!) gespritzt. Bereits junge Menschen mit kleinsten Mikro«rünzelchen» bereichern sich mit B. Das stärkste Gift wird von Ärzten ohne Moral und Ethik in Muskeln gespritzt. Die Verdummung ist dann schon sehr fortgeschritten. Alle paar Wochen wird gespritzt und somit auch wieder übersäuert und vergiftet.

Tauchen Schmerzen und Krankheiten auf werden massiv Medikamente geschluckt, den Körper somit zusätzlich übersäuert und restliche Nährstoffe noch komplett zerstört.

Reissen Bänder, Sehnen und Knochen wird operiert und geflickt…

Doch niemand, weder der betroffene Mensch selber oder sein Arzt schaut die Ernährung an. Dem besten Professor mit mehreren Doktorentitel kommt es nicht in den Sinn, die Ernährung anzuschauen. Warum? Weil er nichts über Ernährung weiss und mit einem gesunden Patienten ist kein Geld zu verdienen.

Die Lieblingsspeisen vom modernen Mensch: Schnitzel und Pommes, Pizza, leere Kohlenhydrate (Teigwaren), Fertigmenüs, Fast- und Junk-Food, Süssigkeiten in allen Formen… Speisen ohne Nährstoffe sind am beliebtesten und werden täglich über Jahre und Jahrzehnte verschlungen.

Und doch kommen einige auf die Idee Nährstoffe als Nahrungsergänzung ihrem Körper zuzuführen. Es gibt ja so viele. Die TV-Werbung verspricht täglich Wunder… Doch die synthetisch hergestellten Nährstoffe kann unser Körper gar nicht verwerten. Es bringt also nichts, ausser eine zusätzliche Übersäuerung…

Warum altert unsere Gesichtshaut schneller?

Eine Multimilliarden-Schönheitsindustrie lebt vom Unwissen der Menschen. Was helfen all diese billigen bis überteuerten Luxus-Kosmetikprodukte? Was bringen Schönheitsoperationen, B.-Nervengiftspritzen…(Zensur!)? Nichts, rein gar nichts. Kaum «geflickt» kommen schon wieder Falten, Furchen, Rötungen, Ekzeme, Akne, Neurodermitis, Psoriasis… – oder es sieht einfach nur schrecklich aus. Und mit den Cremen wirds auch nicht besser, auch wenn die Werbung noch so viel verspricht.

Die Schönheitsindustrie ist auf einem Lügengebilde aufgebaut. Wenn man das mal weiss, ist man schon einen gewaltigen Schritt weiter.

Warum altert gerade unsere Gesichtshaut schneller als die andere Haut?

Das ist ganz einfach erklärt. Säure macht unseren Körper alt. Zu Beginn unsere Haut. Sie wird alt und leidet, Furchen und Falten entstehen. Das Gesicht wird fahl und grau. Die Augen matt, leblos. Die Haare weiss und stumpf.

  • Unsere Ernährung und unsere Getränke sind sauer. Wir versorgen täglich unseren Körper mit zu viel Säure. Säure lässt unseren Körper übersäuern.
  • Schon als Kinder oder Jugendliche verwenden viele schon Gesichtscreme. Gesichtscreme und Kosmetika ist in der Regel sauer. Auch pH-neutrale Kosmetik ist sauer. Verwenden Sie echte pH-Kosmetik mit einem pH-Wert um 8.
  • Gehen wir an die Sonne verwenden wir saure Sonnencreme.

Was übersäuert den Körper zusätzlich:

  • Deos mit Aluminium
  • Schmerzmittel, Medikamente: Acetylsalicylsäure, negative Begleistoffe
  • Drogen
  • Rauchen
  • Zahnfüllungen, Zahnersatz: Amalgam, Quecksilber
  • Impfungen: Quecksilber, Nervengifte
  • Umweltbelastungen: Abgase, Schwermetalle, Pestizide
  • Stress, Ärger, Angst: Milch-, Harn- und Salzsäure
  • Übertriebener Sport: Kohlen-, Milch-, Essig- und Harnsäure
  • Zu langes Sonnenbaden
  • B. (Nervengift! Name dürfen wir nicht nennen, Zensur!)

Was können Sie tun, wie können Sie die Hautalterung stoppen? Wir klären in unserer Sprechstunde auf. Wir informieren Sie, wie Sie Medikamente schnell absetzen können (evtl. mit Ihrem Arzt). Wie Sie korrekt entsäuern und entschlacken und wie Sie wesentlich weniger Säure Ihrem Körper zuführen. Ein übersäuerter Körper führt nicht nur zu einer schnellen Hautalterung sondern zu zahlreichen Beschwerden und Krankheiten. Nehmen Sie die ersten Alterszeichen auf oder in der Haut ernst. Altersflecken sind ebenfalls Zeichen für einen stark übersäuerten Körper. Ein saurer Kopf macht Sie auch sauer, grimmig, lustlos und Sie ärgern sich ab allem.

Ein übersäuerter Körper schmerzt zudem, Knochen brechen, Sehnen und Bänder reissen. Ein Herzinfarkt oder Krebs können weitere Folgen sein.

Herztod beim Sport, auch schon bei Kindern

Kinder, Jugendliche und Erwachsenen mit unerkannten Herzleiden haben bei intensivem Sport ein lebensbedrohliches Risiko. Eltern sollten für ihre Kinder vorsorgen und sie einem umfangreichen Gesundheitscheck unterziehen. Oft gibt es keinerlei Warnzeichen. Ob der Gesundheitscheck eine Garantie ist? Kaum.

Angeborene Herzrhythmusstörung

Immer wieder führen unerkannte Herzleiden zum plötzlichen Tod von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Sport ist für die Heranwachsenden und Erwachsenen ein lebensbedrohliches Risiko.

Keine Warnzeichen gibt es bei der am häufigsten angeborenen Herzrhythmusstörung die sogenannte hypertrophe Kardiomyopathie (HCM). Das Eltern sichergehen können, welcher Sport für ihr Kind geeignet ist, sollten sie nicht auf einen Gesundheitscheck verzichten. Dort wird die Sporttauglichkeit der Kinder überprüft und sie werden auf eine eventuelle Herzkrankheit hin untersucht. Sie werden jedoch nicht informiert, dass das Kind oder sie selber nicht mit einem übersäuerten Körper Sport betreiben sollen.

Der wahre Grund für den Herztod beim Sport

Ist schlicht und einfach kein angeborener Herzfehler sondern die Übersäuerung des Körpers. Die Übersäuerung durch die Ernährung sowie die Ernährung selber, die Arteriosklerosa (Verhärtung und Ansammlung von Plaques) auslöst.

Warum wissen das Ärzte nicht?

Eine gute Frage. Sie messen die Übersäuerung im Blut. Doch das Blut muss immer basisch (also nicht übersäuert) sein, sonst leben wir gar nicht mehr. Es ist korrekt, dass unser Körper bestens mit einer leichten Übersäuerung fertig wird. So wie vor 10’000 Jahren, wo wir noch keine Lebensmittel hatten, die unseren Körper dermassen übersäuern. Und Fleisch haben wir sehr wenig gegessen, sehr wenig.

Osteoporose bei jungen Menschen

Osteoporose gibt es schon mit 30 Jahren. Wussten Sie das? Osteoporose ist nicht nur die Krankheit der Frauen nach der Menopause mit 50, 60 oder 70. Es ist nicht nur die Krankheit derer, die keinen Sport getrieben haben, die Knochen nicht belastet haben. Nein: Auch 25 jährige Sportlerinnen kommen zu uns in die Sprechstunde mit Osteoporose.

Wissen Sie weshalb? Es liegt am Säure-Basen-Haushalt. Unser Körper ist auf basische pH-Werte über 7 eingestellt. Die meisten Menschen übersäuern ihren Körper täglich massiv. So entstehen neben Osteoporose auch andere Krankheiten.

Im Sport auch Herzinfarkte. Nicht Sport ist Mord, sondern ein übersäuerter Körper!