Tiger

now browsing by tag

 
 

Das Grauen findet kein Ende: Leiden für die Traditionelle Chinesische Medizin.

Trotz Corona, Vietnam bleibt Hotspot für den Handel mit Wildtieren, die dann nach China exportiert werden.

Die Tiere werden meist aus Afrika geschmuggelt und nach ganz Asien verkauft. Nachdem der Tiger als Lieferant für Produkte der traditionellen chinesischen Medizin fast ausgerottet wurde, haben asiatische Händler die nächste Raubkatze im Visier: den Löwen. Die pulverisierten Knochen eines Löwen gelten als Heilmittel und sogar ein Löwenwein wird aus den Löwen hergestellt.

Es gibt eine regelrechte Löwenzuchtindustrie in Südafrika.  Doch nicht nur Tiger oder Löwen, sondern auch Bären, denn in vielen asiatischen Ländern gilt die Gallenflüssigkeit von Bären als Heil- und Potenzmittel. In Südkorea fordern Tierschützer die Freilassung von 400 Bären, die auf Farmen im ganzen Land gehalten werden. In Südkorea ist es legal, die Bären wegen ihrer Galle zu schlachten.

Das einzige andere Land, das dies erlaubt, ist China. Den Bären wird in einer qualvollen Prozedur der Gallensaft entnommen. Über 10.000 Bären – hauptsächlich Mondbären, aber auch Sonnenbären und Braunbären – werden auf Gallenfarmen in China gefangen gehalten. Die chinesische Regierung hat sogar Tan Re Qing, eine Injektion mit Bärengalle , zur Behandlung schwerer  COVID-19-Fälle empfohlen.  

Weiterlesen →

Quelle: netzfrauen.org

TCM: Die Idiotie findet keine Ende. Die Qual der Tiere ist unendlich für Menschen, die ihren Körper und ihre Gesundheit kaputt gefressen haben nützt gar nichts mehr. Keine Knochen, keine Galle, keine Pfoten, keine Hoden, keine durch Schwermetalle vergiftete Kräuter, kein Schlangenblut und was sonst noch verhökert wird.

So intelligent sind Tiere

.

Auf dem Video ist zu sehen, wie die Löwin ihre Beute im Maul hält. Der Wildhund zeigt dabei kein Lebenszeichen, als ob er tot sei. Unerwartet richtet die Raubkatze ihre Aufmerksamkeit auf einen anderen Wildhund. Die Löwin lässt dabei ihr potentielles Abendessen los und startet eine neue Jagd. Der „tote“ Wildhund wird sofort lebendig und flieht.

Wie sagt man so schön: Cool bleiben…

Ein Elefanten-Leben im Zirkus! Horror für die Tiere.

Gut, viele denken, uns Menschen geht es nicht viel besser. Na ja, das stimmt, doch wir können uns immer wieder eine Auszeit nehmen (Wochenende, Ferien, nach der Arbeit) und sind nicht ein Leben lang gefesselt und müssen auf kleinstem Raum leben. Zudem kann sich der Mensch sein Leben selber gestalten. Diese Elefanten können das nicht!

Denken wir aber auch an alle anderen Tiere, die im Zirkus leben müssen. Freudlos… für die Unterhaltung von nicht gerade intelligenten Menschen.

Überwältigende Liebe: Tiger – Mensch

Aber die Mehrheit der Menschen sind immer noch der Meinung, Tiere haben keine Gefühle – und wir können sie behandeln wie Abschaum, ausbeuten und je nach Lust und Laune quälen und ermorden.

Denken Sie an Ihren Hund, er begrüsst Sie auch immer überwältigend…

Denken Sie auch mal an Hühner, Kühe, Rinder, Kälber, Schweine, Kaninchen, Fische… an Tiere im Versuchslabor???

Hundeliebe!

Ein Hund versucht einen offensichtlich umgefahrenen braunen Husky wiederzubeleben, aber ohne Erfolg. Obwohl sich die tragische Szene auf einer befahrenen Strasse abspielt, hält niemand an. Alle schauen nur kurz zu und fahren vorbei.

Menschen eben… So sind in Zürich wiederum Affenversuche von der Uni und ETH heute erlaubt worden. Für Hirnforschung werden Affen wieder gefoltert. Möchten Sie so einen Richter Zuhause neben sich im Bett haben, der das zugelassen hat? Der genau weiss, was den Affen passiert. Ich nicht!

Erschreckende Grausamkeiten für die Traditionelle Chinesische Medizin

In vielen asiatischen Ländern gilt die Gallenflüssigkeit von Bären als Heil- und Potenzmittel. Den Bären werden in einer qualvollen Prozedur der Gallensaft entnommen. Über 10.000 Bären – hauptsächlich Mondbären, aber auch Sonnenbären und Braunbären – werden auf Gallenfarmen in China gefangen gehalten.

China ist im vergangenen Jahr erstmals zum wichtigsten Handelspartner Deutschlands aufgestiegen. China löste damit die USA ab. Profit vor Tierschutz. Denn es betrifft nicht nur die Bären, die leiden müssen, sondern auch Tiger.

Weiterlesen →

Quelle: netzfrauen.org

Anmerkung: In unserem Land sind diese nicht medizinischen Mittel zum Glück verboten. Fragen Sie sich auch einmal , was bringt die TCM tatsächlich?

Freundschaft unter Tieren

In einem Wildpark nahe der fernöstlichen Stadt Wladiwostok hat sich zwischen dem Tiger mit dem Namen Amur und dem Ziegenbock Timur eine ungewöhnliche Freundschaft entwickelt.

Die Ziege wurde dem Tiger eigentlich als Lebendfutter gebracht, wurde letztendlich aber zu seinem Mitbewohner. Seitdem streift das wundersame Paar täglich gemeinsam durch das Gehege, wie diese Aufnahmen zeigen.