Schüttelrtauma

now browsing by tag

 
 

Babys: Schütteltrauma-Vorwurf. Nach Impfung!

ein Handlungsleitfaden

von Marion Kammer

Derzeit häufen sich die bei uns eingehenden Fälle, bei denen Eltern vorgeworfen wird, einen Säugling mit grosser Gewalt geschüttelt zu haben, obwohl es Hinweise gibt, dass die Symptome auch von einer kurz vorher durchgeführten Impfung stammen könnten. Hier ein paar Vorschläge zur Vorgehensweise für die Eltern. Ganz wichtig ist, dass Sie jeden Schritt schwarz auf weiss dokumentieren können:

  1. Fordern Sie die Klinik schriftlich auf, ebenfalls schriftlich zu begründen, warum die Klinikärzte eine Impffolge als Ursache für die Symptome ausschließen. Geben Sie Ihr Aufforderungsschreiben persönlich bei der Klinik ab und verlangen Sie einen Eingangsstempel auf der Kopie. Die Formulierung könnte in etwa lauten: “Ich bitte/Wir bitten um eine schriftliche Begründung, warum eine Impffolge bei unserem Kind ausgeschlossen wird.
  2. Nehmen Sie umgehend Kontakt mit mir auf, mari.ka @ live.de, damit ein kompetenter Anwalt eingeschaltet werden kann. Die meisten Anwälte kennen sich leider mit dieser speziellen Thematik nicht aus

Weitere Infos

Quelle: impfkritik.de