schmerzfrei

now browsing by tag

 
 

84jährig: Vorbild, wie man fit und gesund alt werden kann

Gestern hatten wir Besuch von einem 84jährigen Herrn mit Lendenwirbel- und Ischiasschmerzen, sonst ist er topfit und gesund.

Er treibt viel Sport, z.B.:

  • Laufen 7 – 9 km täglich, auch mal mehr
  • Wandern in den Bergen
  • Fahrradfahren, Biken
  • Joggen
  • Schwimmen
  • Surfen
  • Skifahren
  • Langlauf

Über die Sommermonate im Wohnwagen in Silvaplana (Engadin).

Was er leider vergessen hat, seine Rumpfmuskeln aufzubauen, damit sie da sind für all seine sportlichen Aktivitäten. So ist der Schmerz im unteren Rücken in die Beine entstanden, nachdem er seinen Wohnwagen im letzten Sommer patziert hatte.

Was meinten die Ärzte?

Er hat einen kleineren Bandscheibenvorfall. Nach dreimaligen Cortisoninfiltrationen und Physiotherapie, die nichts gebracht hatten, haben sie ihm eine Operation mit Versteifung (Fixation mit Schrauben und Platten) empfohlen.

Zu uns kam der Klient bereits ohne Schmerzen. Er wollte von uns wissen, was die Schmerzen verursacht haben, wie er schmerzfrei bleiben kann und wie er wieder seinen Sport ausüben kann.

Auch geistig fit

Durch seinen Sport ist er geistig fit und er interessiert sich noch für viele Dinge. So z.B.:

  • Moderne und alte Technik, Projekte
  • Computer
  • Smartphones
  • Lesen
  • Meditation
  • Fotografie
  • Schreibt Artikel und hält Vorträge
  • Gesundheit

Na, und was machen Sie?

Wenn Sie auch wieder in Bewegung kommen möchten, auch wenn Sie heute starke Schmerzen haben, kommen Sie in unsere Sprechstunde. Wir zeigen Ihnen was Lebensfreude auch im hohen Alter sein kann.

Was brauchen Sie dazu:

Nur einen Willen, der will…

Heute, soeben ein 80jähriger Klient bei uns, auch toptfit und gesund

Der Arzt (namhafter Chirurg) habe ihn vor einem Jahr operiert. Spinalkanalverengung durch Verkalkung. Die MRI-Bilder zeigen, dass der Arzt gar nichts gemacht hat, denn die Verkalkung ist noch gleich vorhanden wie vorher. Die kleinen Bandscheibenvorfälle, die er zudem hat, stören nicht. Erstaunlich, was so alles möglich ist, wenn man Humanmedizin studiert hat. Denn nun konnte er in letzter Zeit noch Cortisoninfiltrationen verkaufen, die auch nichts gebracht haben.

Auch er leidet ganz einfach an Muskelschmerzen und ist sportlich und geistig aktiv, arbeitet immer noch als Architekt, hat jedoch auch vergessen seine Rumpfmuskulatur zu pflegen, aufzubauen und zu gebrauchen.

Liebe Ärzte, auch wenn Menschen alt sind, haben sie noch ein Hirn und sind nicht dumm.

Ihre Living Nature® Schmerzfreitherapie: Mein Erfolg

Nicht nur, dass ich in kürzester Zeit schmerzfrei wurde, meine ständige Müdigkeit mit allen Ausreden von Frühjahrs-, Sommer-, Herbst- und Wintermüdigkeit gehört der Vergangenheit an.

Ich fühle mich, wohl zum ersten Mal in meinem Leben:

  • voller Kraft, Energie und Vitalität
  • wurde stark mit viel Ausdauer

Mein Fräuleinchen-Dasein (bestens qualifiziert) ist weg, ich bin heute die Frau, die ich schon längst sein wollte. Standfest, selbstsicher, humorvoll und natürlich schmerzfrei. Bei der Arbeit hat sich das bereits ausbezahlt. Ich sprühe vor Ideen, die willkommen sind und ich habe mir bei meinem Arbeitsgeber eine neue Abteilung aufbauen können.

Meine MitarbeiterInnen profitieren ebenfalls von Ihnen. Zwei waren auch in Ihrer Sprechstunde und die übrigen ziehen, müssen mitziehen, wenn sie mit uns allen erfolgreich sein wollen.

Herzlichen Dank.

Cécile S.

Forscher: Schmerzen komplett ausschalten

Sie müssen sich anmelden, um diesen Inhalt zu sehen. Simple Membership is not configured correctly. The login page or the join us page URL is missing in the settings configuration. Please contact Admin

Was tun Sie für Ihre Gesundheit?

Eine Frage, die wir doch ab und zu stellen.

Die Antworten verblüffen: «Ich gehe jedes Jahr ein- bis zweimal zum Arzt.» Andere meinen… «Ich mache jede Krebs-Vorsorgeuntersuchung mit.» und weitere meinen «Ich lass mich jährlich gegen Grippe impfen».

Fragen wir weiter: Was würden Sie tun, wenn Sie in 3 Tagen schmerzfrei und völlig gesund wären?

Ist doch eine gute Frage. Die Antworten sind verschieden: «Das glaube ich nicht!» «Keine Ahnung.» «Ich würde wieder arbeiten gehen.» «Ich würde etwas spazieren gehen.» Die meisten Leute finden gar keine Antwort, nur Ratlosigkeit, vielleicht ein müdes Lächeln.

Erstaunlich diese Antworten, nicht wahr? Niemand freut sich über eine Schmerzfreiheit, über Gesundheit. Die Leute sind skeptisch, trauen sich selber nichts zu. Resignieren und geben ihren eingeschlafenen Körper in die Hände eines Arztes. Der soll machen, was er will… Sie schlucken Medikamente und schonen ihren müden, zerstörten, übersäuerten Körper und hoffen auf ein Wunder, das nicht geschieht. Sie trösten sich mit Frustessen, mit Süssigkeiten, mit Chips, mit Pizzen, mit Pommes…, Wurst- und Fleischwaren… usw.

Fragen wir noch: Was tun Sie für Ihre Fitness? Dann hören wir mehrheitlich: «Wir gehen am Sonntag spazieren.» «Ich habe in meinem Job genügend Bewegung.» «Ich habe einen Hometrainer.» «In meinem Haus muss ich genügend Treppen steigen.» «Ich gehe Velo fahren.» Dann gibts aber auch Menschen, die machen rein gar nichts, vom Sofa in die Küche gehen und zurück ist die einzige Bewegung.

Horror für den Körper!

Ist das nicht eine Bankrotterklärung des betroffenen Menschen? Er gibt auf, ohne sich zu hinterfragen… Das bereits mit 30, 40 oder 50… und mit 65 will er plötzlich wieder leben… wenn’s… zu… spät… ist. In all den Jahren leidet er… Unendlich…

Wollen Sie das tatsächlich auch so handhaben? Oder wollen Sie fröhlich, beschwingt und gesund durchs Leben gehen? Sie entscheiden. Wir helfen in der Sprechstunde. Ja und wir sprechen Klartext. «Uiuiui», hören wir ab und zu, «sie sagen es mir aber…» Na klar, das müssen wir, sonst passiert ja nichts… Mit Wischi-Waschi-Geschwätz erreichen wir bei IHNEN doch nichts. Sie wollen es doch wissen – oder?