Russland

now browsing by tag

 
 

US-Paranoia gefährdet Wale

Weil sich die USA nun von imaginären russischen Spionage-U-Booten bedroht fühlen, hat das Militär nun 136.000 Unterwasser-Sonar-Bojen bestellt. Wenn diese im Meer eingesetzt werden sollten, gefährdet dies im grossen Stil die Population der Wale, da diese sich aufgrund des künstlichen Sonars unter Wasser nicht mehr orientieren können. RT sprach dazu mit der Tierrechts-Aktivistin Elisa Allan.

Quelle: rtdeutsch.com

Amis go home… zerstört nicht noch mehr auf dieser Welt!

Mit den dummen Europäern kann man alles machen

Als „sehr irritierend“ hat Folker Hellmeyer, Chefanalyst der Bremer Landesbank, die Tatsache bewertet, dass der amerikanisch-russische Warenaustausch in dem seit der Verhängung der Sanktionen verstrichenen Jahr um knapp sechs Prozent angestiegen ist, während der EU-Handel mit Russland um rund zehn Prozent schrumpfte.

Quelle: de.sputniknews.com

Und so berichtet rtdeutsch.com:

Es war Washington, dass die EU letztes Jahr dazu drängte, den lukrativen Handel mit Moskau massiv einzuschränken. Während aber in Folge die EU die wirtschaftlichen Konsequenzen durch die Sanktionen trägt, gerieren sich die Vereinigten Staaten zwar verbal als prinzipientreue Vorkämpfer von Russland-Sanktionen, de facto schließen sie aber weiterhin lukrative Deals mit Moskau ab, sogar im militärischen Bereich.

Das heisst, die USA, die Kriegstreiber auf unserer Erde, sind die Gewinner der verhängten Sanktionen gegen Russland. Die EU steht schön dumm da. In Norddeutschland haben sie wegen den Sanktionen Einbussen von 30 %!

Toll, nicht wahr und was macht die Schweiz? Sie hat ihre Beziehungen mit Russland auch eingefroren. Es fehlt unseren Politikern – auch in der EU – einfach das Rückgrat und wohl auch die Intelligenz.

Ein Säufer ist EU-Kommissionspräsident:

Die Wahrheit. USA, Russland, Europa

An jeder Wahrheit ist auch ein Körnchen Wahrheit dran!
…Ja, ich rauche gern! Irgendwie tröstet mich der Gedanke die Dinger könnten mich umbringen, bevor alles noch schlimmer wird… denn jetzt hamma grad kurz vor zwölf… In Europa tobt ein Krieg. Und wir wissen ja… im Krieg ist die Wahrheit das erste Opfer…

Aggressor USA – Verteidiger Russland: Stehen wir vor einem neuen Welt-Krieg?

Die Amerikaner führen ein Militärmanöver nach dem anderen in der Ukraine durch, schicken Kriegsschiffe ins Schwarze Meer, rücken mit Soldaten, Panzern und Kampfflugzeugen im Baltikum an die Grenze zu Russland vor.

Interview mit einem bekannten russischen Journalisten, der schon aus vielen Kriegsgebieten berichtet hat. Sergei Arutonov ist Chefredakteur der Wochenzeitung “Novy Den”. Die Fragen stellt Freeman.

Lesen Sie hier weiter… https://alles-schallundrauch.blogspot.ch/2015/02/die-welt-steht-vor-einem-grossen-krieg.html

Film unbedingt anschauen: Ein Putin-Versteher packt aus!

Eine Dokumentation über Russland und Wladimir Putin von Jasinna. Nun dürfte alles klar sein!

Die Lügen des Westens: Mit grösster Sicherheit wurde der MH17-Flieger in der Ukraine abgeschossen

Das hat nichts zu tun mit Schmerzen oder Gesundheit. Doch die Lügerei der USA und Europa geht auf das Gemüt. So viel Arroganz und Dummheit, auch von den Medien ist nicht auszuhalten. Die USA reitet Europa immer mehr in die Scheisse. Merkel & Co. checken das nicht einmal und schaden dem eigenen Land, ja sogar ganz Europa.

Das Cockpit des MH17-Fliegers weisst Ein- und Ausschusslöcher auf.

Besonders bemerkenswert findet Ex-Flugkapitän Peter Haisenko, dass im Cockpit-Bereich Ein- und Austrittslöcher von Geschossen erkennbar sind. Das doppelte Aluminium ist von zahllosen Durchschüssen zerfetzt, deren Dellen nach innen UND nach aussen zeigen. Dies wurde seiner Ansicht nach von Panzerbrand- und Splitter-Spreng-Geschossen hervorgerufen. Haisenko vertritt die These, dass MH 17 von einem in der Nähe befindlichen SU-Kampfjet der Ukraine angegriffen wurde. Auf russischen Radaraufnahmen hatte man den Fighter gesehen. Auch der verschollene spanische Fluglotse Carlos hatte ausgesagt, dass zwei ukrainische Kampfjets der MH 17 folgten.

Haisenko meint, dass mit einer GSch-302 Kanone gefeuert wurde. Panzerbrandgeschosse, welche für die Zerstörung von Panzern ausgelegt sind, hätten das Cockpit teilweise komplett durchschlagen.

Der gesamte Bericht lesen Sie hier…