Ratten

now browsing by tag

 
 

Wen interessieren schon Mäuse und Ratten? Mich!

Tag für Tag sterben Mäuse und Ratten in internationalen Versuchslabors – in manchen Ländern, in den USA zum Beispiel, geniessen sie nicht einmal den geringsten Schutz durch staatliche Gesetze. Genau wie Hunde und Katzen können auch sie Schmerz empfinden; Studien haben gezeigt, dass diese Tiere sehr intelligent sind und tolle Mütter abgeben. Sie würden ihr eigenes Leben riskieren, um ihre Freunde zu retten. Doch obwohl Mäuse und Ratten 95% aller im Tierversuch eingesetzten Tiere repräsentieren, hat kaum jemand Mitleid mit ihnen.

Nur für unsere jugendliche Schönheit – weil wir unsere Schönheit zu Tode fressen – werden für BB../OO../TT../OO../XXX..-Spritzen jährlich einige 100’000 Mäuse auf brutalste Art über Tage vernichtet. Sie verrecken am Gift, das wir uns so gerne spritzen lassen. (Wir müssen das oben so schreiben, weil die Hersteller es hassen negativ aufzufallen!)

Keine Science-Fiction mehr: Abgetriebenen menschlichen Föten werden Nieren entnommen, die dann in Ratten wachsen, um später Menschen transplantiert zu werden

Mike Adams

Nieren von abgetriebenen Babys werden erwachsenen Ratten eingepflanzt, damit dort neue Nieren heranwachsen, die dann wartenden erwachsenen Menschen transplantiert werden. Dieses Verfahren, das zurzeit mit Hochdruck entwickelt wird, präsentieren Forscher als medizinischen Durchbruch – Forscher, die offensichtlich völlig blind für die moralischen und ethischen Fragen eines solchen Vorgehens sind.

Lesen Sie hier weiter… Link zu kopp-online.com