Psychopharmaka

now browsing by tag

 
 

Süchtig machende Medikamente: Ärzte sind Top-Kunden

Ärzte schlucken schon im besten Alter doppelt so viele süchtig machende Medikamente wie Normalbürger.

Das hat eine Ärztestudie breits 2002 aufgedeckt und dürfte heute noch aktueller sein als vor 16 Jahren.

Schon im Studium haben sie leichten Zugang zu Medikamenten, mit denen sie sich selber «behandeln» können. Nachher als Arzt erst recht.

Gründe dafür: Sie sind auch nur Menschen, keine Götter in Weiss, und stehen unter Dauerstress.

Nur, solchen Ärzten, vertrauen wir und geben ihnen unseren Körper in die Hände.

Natürlich verstehe ich das, gerade wenn es um Psychopharmaka (Ruhigsteller) geht. Doch wenn ein Arzt diesen Stress, Mobbing und Ärger mit unzufriedenen Patienten nicht aushalten kann, hat er den falschen Beruf gewählt. Sie lesen richtig, ein Arztjob ist kein Honigschlecken. In Kliniken gehört Mobbing, Stress usw. zum Alltag. Dort wo es um Krankheiten und Gesundheit geht, ist das Arbeitsklima oft am schlimmsten. Gerade in grösseren Einrichtungen. Es geht wie immer ums Geld. Jeder will seinen Bonus Ende Jahr kassieren und dann geht schon ab und zu die Post brutal ab. Wir haben genügend Klienten, die sich ihr Herz bei uns ausschütten, nicht nur Kranken- oder OP-Schwestern. Deshalb können wir hier darüber schreiben.

Viele halten das nicht mehr aus und kündigen, ohne dass sie einen neuen Job haben. Oder sie lassen sich immer wieder versetzen.

Für viele Menschen endet die Einnahme von Antidepressiva tödlich!

Sie müssen sich anmelden, um diesen Inhalt zu sehen. Simple Membership is not configured correctly. The login page or the join us page URL is missing in the settings configuration. Please contact Admin

Braucht der Mensch und Tiere Psychopharmaka und Drogen?

Sie müssen sich anmelden, um diesen Inhalt zu sehen. Simple Membership is not configured correctly. The login page or the join us page URL is missing in the settings configuration. Please contact Admin

Mit medizinischen legalen Drogen steigt die Gewalt immer mehr

Sie müssen sich anmelden, um diesen Inhalt zu sehen. Simple Membership is not configured correctly. The login page or the join us page URL is missing in the settings configuration. Please contact Admin

Milliarden mit psychischen Leiden. Was kostet das?

Sie müssen sich anmelden, um diesen Inhalt zu sehen. Simple Membership is not configured correctly. The login page or the join us page URL is missing in the settings configuration. Please contact Admin

Psychopharmaka fördert Amokläufer in Schulhäusern: Massenmord

Sie müssen sich anmelden, um diesen Inhalt zu sehen. Simple Membership is not configured correctly. The login page or the join us page URL is missing in the settings configuration. Please contact Admin

Zucker, Süssigkeiten, Schokolade schlägt Psychopharmaka und ander Drogen

Wow, nun wissen Sie wieso Sie so gerne Süssigkeiten (dazu gehören auch Süssgetränke aller Art) haben. Zucker beruhigt Nerven. Zucker belohnt Ihr gestresstes, flippiges Gehirn. Ja sogar noch besser als Kokain oder andere Drogen und vor allem noch besser als Psychopharmaka (Antidepressivas).

Das Gehirn freut sich, Sie können entspannen, ohne dass Sie nach Alkoholgenuss, der auch entspannt, betrunken sind. Also können Sie mit Zuckergenuss auch autofahren.

Doch der Körper beginnt zu leiden, dicker zu werden… Und bedenken Sie mit Zucker ernähren Sie K. Wenn Ihr Körper nach Süssigkeiten schreit und Sie kaum noch normal essen, kann es gut sein, dass der K. bereits im Körper am wachsen ist. Noch nicht sichtbar von Medizinern.

Übrigens mit einer gesunden Ernährung ist Ihr Gehirn auch nicht mehr im Stress. In Russland wird schon längere Zeit mit schizophrenen Menschen gearbeitet. Das Ergebnis ist für uns nicht überraschend: Mit einer gesunden Ernährung und viel Bewegung an frischer Luft brauchen die Betroffenen keine Medikamente mehr, es geht ihnen gut (Dokfilm arte.tv klärte auf). Aber eben, es kommt aus dem bösen, bösen Russland, die uns alle töten wollen. Was machen die Amerikaner, die lieben, lieben Freunde mit Schizophrenen? Sie sperren sie ein und füllen sie mit Medikamente ab.

Nicht nur in der Schmerzfreitherapie zählen Unterschiede, wie wir immer wieder schreiben, sondern auch im ganzen Gesundheitswesen, das Krankheitswesen heissen sollte. Denn es wird nur behandelt, nie geheilt.

Schock! Antidepressiva wirken wie Placebos, verhindern keine Suizide

Sie müssen sich anmelden, um diesen Inhalt zu sehen. Simple Membership is not configured correctly. The login page or the join us page URL is missing in the settings configuration. Please contact Admin

Psychische Gesundheit: Schwanger und Antidepressiva geht nicht!

Sie müssen sich anmelden, um diesen Inhalt zu sehen. Simple Membership is not configured correctly. The login page or the join us page URL is missing in the settings configuration. Please contact Admin

Die meisten Pharmaka enthalten Laktose & Co.

Sie müssen sich anmelden, um diesen Inhalt zu sehen. Simple Membership is not configured correctly. The login page or the join us page URL is missing in the settings configuration. Please contact Admin