Panik

now browsing by tag

 
 

Krise? Todesfallzahlen in der Schweiz und in Deutschland

Todesfälle2020

Ist nun die Panikmache seit Monaten gerechtfertigt? Entscheiden Sie selber. Die Spitäler blieben leer. Die Leichensäcke auch. Das einzige was übrig bleibt: Elend in den Unternehmen, denen Gewinne fehlen. Der Bürger muss für alle Fehler der Wahnsinnigen bezahlen. Firmen gehen pleite, die Arbeitslosenzahl steigt… Aber Sie können entscheiden. Sie sehen 2015 sind in der gleichen Zahl mehr Menschen gestorben.

1589627816

In Deutschland sehen die Zahlen ähnlich aus.

Das Masern-Panik-Orchester

Die wirklichen Herausforderungen für unsere Gesundheit werden totgeschwiegen, aber wehe man kann einem einzigen Todesfall eine infektiöse Ursache unterstellen, dann spielt das Panik-Orchester unseres “Gesundheitssystems” ein Forte auf der Todes-Tastatur. So geschehen jüngst in Berlin, als aus einem schwer herzkranken Jungen eine breite PR-Kampagnen gestrickt wurde, die in allen “Qualitätsmedien” ganz vorn in der Berichterstattung stand.

Michael Leitner (“Wir Impfen Nicht!”) hat mit Hans Tolzin (“Impf-Report”) über dieses Thema gesprochen. Hans hat einige erstaunliche Fakten zu dem Fall recherchiert und spricht auch über andere Skandale in der Lobbyszene der Pro-Impfer, die über das Thema “Masern” hinausgehen.

Der Startschuss für die Grippe-Impfung 2014/15 ist gefallen

Beste Zeit, sei sich ab Oktober, November gegen Grippe impfen zu lassen. Die Medien veröffentlichen wieder Pressemitteilungen vom Gesundheitswesen, wo die Wahrheit nicht so wichtig genommen wird. Es geht ums Geschäft. Um Werbeeinnahmen für die Medienhäuser und um den Verkauf von Impfstoffen. Gute Einnahmen für Hersteller, Kliniken und Ärzte.

Obwohl noch keiner weiss, was für eine Grippe kommen wird, wird begonnen zu impfen. Vor allem schwache und/oder ältere Menschen, schwangere Frauen, Krankenschwestern… werden eingeladen sich doch impfen zu lassen. Doch nur starke Menschen überleben ohne Komplikationen und Nebenwirkungen Impfstoffe mit Quecksilber, Formaldehyd und Aluminium als Bereicherung jeder Impfung.

Da kommt mir wieder in den Sinn: Cochrane Collaboration (ein namhaftes Institut) schreibt, keine Grippeimpfung hat jemals positiv gewirkt. Dieses Institut klopft ab und zu den Pharmaunternehmen auf die Finger. Doch das lesen nur Insider, leider. Auch andere Institute äussern sich ähnlich.

Lohnt es sich die Krankheit und Schwermetalle in den Körper spritzen zu lassen? Impfschäden (darunter auch Todesfälle) werden nicht publiziert.

Wir stark die Grippe tatsächlich ist, können Sie hier sehen: https://www.google.org/flutrends/ch/#CH

Plötzlich taucht Panik auf

Schlagartig kann sich alles ändern. Von einem Tag auf den anderen, von einer Sekunde auf die andere. Plötzlich wird der übliche Spruch: «Ach, ich will gar nicht so alt werden» zum Schock.

Zunächst beobachtet man andere bequem zurückgelegt, wir schauen auf die armen, armen Mitmenschen… Wir denken, das wird mir nie passieren, ich sterbe vorher… Geniesse das Leben, wie es kommt, fresse mich durch alle Dessert- und Fleischbüffets. Grilliere täglich in der freien Natur… Hmmm, es schmeckt so toll und trinke, trinke gerne mal was mehr… Natürlich feinen Wein. «Ich bin Gourmet!»

Das höre ich viel in unserer Sprechstunde:

GOURMET, Gourmet… doch plötzlich sind sie nur noch

Gourmet, kleine Geniesser…

Denn nun stehen sie im Mittelpunkt, voller Angst. Sie haben einen Herzinfarkt überlebt. Mit gerade mal 50!

Doch kaum haben die Gourmets Bypässe und Stents rund ums Herz werden sie wieder zu grossen

Gourmets.

Sie sind der Meinung alles ist jetzt wieder gut. Ich kann wieder fressen, was ich will. Was mir schmeckt! Nicht was dem Körper gut kommt, sondern dem Hirn, dem Geschmackssinn, der meilenweit vom Körper entfernt ist.

Doch es geht ihnen immer noch nicht gut, denn plötzlich tauchen Schmerzen auf… In den Gelenken, Gelenke schwellen auf, Knoten wachsen, ja regelrechte Verknöcherungen setzen ein… Der Arzt meint Rheuma… Doch die Medikamente wirken nicht, Jahre vergehen… Weitere Stents sind notwendig. Die Glieder verkrüppeln, Hände sind nicht mehr zu gebrauchen, Schuhe sind kaum noch tragbar, Knie explodieren, dicke geschwollene Beine gehören zum Alltag. Mit 60 kommt der frühzeitige Tod, den man sich in jungen Jahren so sehr gewünscht hat. Abweichungen von + | – 10 Jahre sind möglich. Alzheimer mit 40 oder mit 50 ist keine Seltenheit mehr.

Warum sagt der Arzt nichts, warum merken sie, die Leidenden nicht, dass es nicht so weiter geht… denn plötzlich wollen sie nicht mehr so früh sterben?

Hören Sie auf Ihren Körper, täglich. Er spricht mit Ihnen. Passt der Kopf wieder zum Körper werden Sie alt. Gesund alt!

Übrigens der Hirnschlag überholt bald den Herzinfarkt.