Massensterben

now browsing by tag

 
 

US-Wirtschaft profitiert von Opioid-Massensterben

Sie müssen sich anmelden, um diesen Inhalt zu sehen. Simple Membership is not configured correctly. The login page or the join us page URL is missing in the settings configuration. Please contact Admin

Welt und Ernährung: Die Selbstmordkultur der Menschen

Es ist interessant, dass 15.000 Wissenschaftler gerade einen neuen Warnbrief unterzeichnet haben, in dem erklärt wird, dass die Menschheit Selbstmord begangen hat, indem sie den Planeten Erde mit giftigen Chemikalien, Ressourcenverarmung, Abholzung, Zerstörung des Meereslebens usw. zerstört hat.

Aber es ist nicht nur der Planet, der zusammenbricht – der Fischereikollaps an der Westküste hat jetzt einen “katastrophale” Level erreicht. – Tatsache ist, dass Menschen so unglaublich dumm sind, dass sie ihre eigene Nahrungsversorgung absichtlich mit giftigen Pestiziden, Herbiziden, Fungiziden vergiften. GVO und Hormon-Disruptoren wie Atrazin, eine “Gender-Bender” -Chemie, die Männchen feminisiert. (Monsanto, DuPont, Syngenta und Bayer sind die Massenmörder unseres Planeten, alles im Namen der “Wissenschaft” …)

“Eine prophetische Warnung an die Menschheit, die die Gefahren der Erde aufzeigt, wurde von mehr als 15.000 Wissenschaftlern aus aller Welt veröffentlicht”, schreibt die britische Tageszeitung Daily Mail.

Die Menschheit hat ein “Massensterben” entfesselt, überall dort wo sie ihre Finger drin hat!

Quelle: Humanity is a “suicide cult” that deliberately poisons the food supply feeding its own children

Müllhalde Weltmeere: Wale, riesige Tintenfische u.a. Meerestiere sterben massenhaft

Nicht nur die rapide ansteigende Verschmutzung der Weltmeere, die zunehmende Schifffahrt, die Lärmemission (Tiefseesonare, Bohrungen oder die Suche nach Gas- und Ölvorkommen mittels Druckluftkanonen, die Schallwellen auslösen, welche die empfindlichen Sinnesorgane der Tiere irritieren und ihnen die Orientierung nehmen) rotten diese Meeressäugetiere aus, auch die brutalen Fangmethoden treiben Wale und Delfine qualvoll in den Tod. 

Doch nicht nur Wale sterben, auch riesige Tintenfische sind vor der Küste der Provinz Arauco (Chile) angeschwemmt worden. Experten schließen nicht aus, dass El Niño im Zusammenhang mit der „Flut“ von Kopffüßern auf der Insel Santa Maria in Verbindung gebracht werden kann. 

Wir hatten erst vor ein paar Tagen über das Sterben der Wale berichtet. An der Ostspitze der ostfriesischen Insel Wangerooge waren zwei tote Pottwale angeschwemmt worden und einer der letzten Killerwale im britischen Gewässer ist tot. An der Kalifornischen Küste sind allein im letzten halben Jahr 31 Wale entdeckt worden, die sich in Leinen verstrickt hatten.

Mittlerweile sind an der Nordseeküste  mindestens 12 Pottwale verendet. Fünf Tiere starben nach einem stundenlangen Todeskampf an der Küste der niederländischen Wattenmeer-Insel Texel. Drei Pottwale kamen an der Küste Schleswig-Holsteins ums Leben. Ein Meeressäuger trieb in der Wesermündung. Weshalb die Tiere sich in die Nordsee verirrten, ist noch unklar.

Anfang der Woche sind 100 Wale im indischen Distrikt Thoothukudi gestrandet. Fischer versuchten stundenlang, die Tiere zu retten, etwa die Hälfte der Tiere verendeten. Auf einer Entfernung von 15 Km seien diese Tiere an unterschiedlichen Stellen angeschwemmt worden. Einige der Wale waren 15 Meter lang.

Weiterlesen →

Der Mensch zerstört die gesamte Umwelt: PCB macht Orcas, Delfine und Tümmler unfruchtbar!

Zuerst werden die Stoffe angewandt, um der Industrie die Profite zu sichern. Erst wenn die Giftigkeit nicht mehr zu bestreiten ist, es aber schon zu spät ist, werden Verbote erlassen. Im Augenblick läuft mit Glyphosat das gleiche Drama ab.

Und der Mensch, der (fr)isst in seiner Ernährung das PCB auch (amtlich bestätigt vom BAG), täglich in kleinsten Mengen. Täglich in kleinsten Mengen über ein paar Jahre oder sogar Jahrzehnte = ebenfalls Unfruchtbarkeit = Krankheiten wie Krebs. Was meinen Sie wieso so viele Eltern keine Kinder mehr bekommen? Und alle Hoffnungen in Ärzte setzen, die sich damit bereichern und dann sagen, wir haben alles versucht, was in unserer Macht steht.

Wirklich? Nein, Sie haben das Allerwichtigste vergessen, dass ein gesund ernährter Körper plötzlich wieder (besser) funktionieren kann. Und der Kinderwunsch in Erfüllung gehen kann. Aber mit diesem Tipp lässt sich kein Geld verdienen.

Wenn Sie mehr wissen möchten, wir klären Sie in unserer Sprechstunde auf. Garantieren können wir auch nichts, aber wir haben Klienten, bei denen es nach einer gewissen Zeit (ca. 1/1 – 1 Jahr) bestens klappt.

Bakterien: Massensterben im Darm

Sie müssen sich anmelden, um diesen Inhalt zu sehen. Simple Membership is not configured correctly. The login page or the join us page URL is missing in the settings configuration. Please contact Admin