Mann

now browsing by tag

 
 

Frauen dürfen sich freuen! Bill Gates macht es möglich: Die Antibabypille für Männer kommt!

Sie müssen sich anmelden, um diesen Inhalt zu sehen. Simple Membership is not configured correctly. The login page or the join us page URL is missing in the settings configuration. Please contact Admin

Mit Cross-Sex-Trans-Hormon-Behandlungen ruinieren Sie Ihren Körper

Sie müssen sich anmelden, um diesen Inhalt zu sehen. Simple Membership is not configured correctly. The login page or the join us page URL is missing in the settings configuration. Please contact Admin

Zum Jahresende: Ein Mann mit Rückgrat. Bravo!

Über all den Schreckensnachrichten über Fukushima vergisst man, dass es dort – kaum ein paar Kilometer entfernt – vom Unglück auch Tiere gibt. Es sind die Tiere, die dort zurückgelassen wurden. Tausende von ihnen starben. Doch ein Mann vergass die Tiere nicht: Naoto Matsumura. Wir hatten bereits 2013 über ihn berichtet, doch wollten wir wissen, was aus dem „radioaktivsten “ Mann der Erde geworden ist. 2016 hatte es geheissen, dass es ihm gar nicht gut gehe und er sich auch nicht mehr um die Tiere in Tomioka, der Geisterstadt im Herzen der Fukushima-Katastrophe in Japan, kümmern könne.

2017 brach in der hochradioaktiven „No-Go-Zone“,  in der Nähe des zerstörten Kernkraftwerks ein Waldbrand aus. Den Mann mit dem großen Herzen haben die Menschen mittlerweile vergessen. Doch wir haben Naoto gefunden, nicht mehr so fit wie damals, aber seht selber, was der letzte Mensch in Fukushima tagtäglich leistet.

Quelle: https://netzfrauen.org/2018/12/29/fukushima-3/#more-60844

Toll kein ICH-Mensch, der nur sich im Kopf hat. Kein Ich will Mensch! So wie Grossverteiler in den letzen Jahren Werbung machten «Ich will alles, das beste Produkt zum billigsten Preis». «Geiz ist Geil!» Mit Kinderarbeit! Eindlich mal kein Egoist. Dass es das noch gibt?

Das ist der Mann des Jahres!

Hohoho: Fitte Frauen duften in Männernasen besser!

Sie müssen sich anmelden, um diesen Inhalt zu sehen. Simple Membership is not configured correctly. The login page or the join us page URL is missing in the settings configuration. Please contact Admin

Ein Mann: Was für eine Tat? Was für eine Fitness? Was für ein Held?

Bravo!

 

Männer: So stärken Sie Ihr Fortpflanzungssystem

Akute Prostatitis

Akute Prostatitis ist eine schwere bakterielle Infektion der Prostata. Dieser Zustand gilt als medizinischer Notfall. Die folgenden Kräuter können helfen, die Symptome zu lindern und umzukehren.

  • Schwarze Weiden (Salix nigra)-Tinktur (1: 5): 10 bis 20 Tropfen (gtt) alle drei Stunden ist ein natürliches Heilmittel für Reizungen der Prostata, die durch übermässiges sexuelles Verlangen entstehen.
  • Schachtelhalm (Equisetum arvens)-Tinktur (1: 5): 20 bis 30 gtt dreimal täglich (TID) bei akuter Prostatitis mit stechenden Schmerzen in Prostata oder Blase; oder Blut im Urin oder Samenflüssigkeit.
  • Kava-Wurzel (Piper methysticum)-Tinktur (1: 5): 20 bis 30 gtt TID für Schmerzen durch Prostatitis verursacht; auch Schmerzen im Vas deferens, Urethra oder Epididymis.
  • Pipsissewa (Chimaphila umbellata)-Frische Tinktur (1: 2): 30 bis 40 gtt viermal am Tag (QID) für häufige Harndrang-Versuche mit brennenden Schmerzen und Dysurie.
  • Pulsatilla (Anemone spp.)-Frische Tinktur (1: 2): zwei bis drei Tropfen alle vier Stunden bei akuter Entzündung der Prostata; wechseln Sie alle zwei Stunden mit Thuja ab.
  • Thuja-Blatt ( Thuja occidentalis )-Frische Tinktur (1: 2): zwei bis fünf Tropfen alle vier Stunden bei akuter Entzündung der Prostata; wechseln Sie alle zwei Stunden mit Pulsatilla ab.

Impotenz

Impotenz ist die Unfähigkeit eines Mannes, eine Erektion oder einen Orgasmus zu erreichen. Die folgenden Kräuter können helfen, Symptome der stressbedingten Impotenz zu lindern.

  • Kaktus Stängel (Selenocereus grandiflorus)-Frische Tinktur (1: 2): ein bis zwei Tropfen in ein wenig Wasser alle zwei bis drei Stunden, für ein natürliches Mittel gegen Impotenz durch nervöse Erschöpfung; Herzprobleme, Angstzustände; oft mit Hafer kombiniert.
  • Damiana Kraut (Turnera spp.)-Tinktur (1: 5): 20 bis 40 gtt TID als mildes sexuelles Tonikum oder Heilmittel für leichte Depression oder Angst mit Libidoverlust verbunden.
  • Grüner milchiger Hafer (Avena sativa)-Frische Tinktur (1: 2): drei bis fünf ml TID, für sexuelle Neurasthenie und Impotenz aufgrund von Stress oder Erschöpfung.
  • Hopfen strobiles (Humulus lupulus)-Tinktur (1: 5): 10 bis 20 gtt alle drei bis vier Stunden, für nervöse, brütende Disposition; Schlaflosigkeit; und sexuelle Irritation.
  • Sägepalmenbeeren (Serenoa repens)-Halbfrische Tinktur (1: 3): 10 bis 20 gtt alle drei bis vier Stunden für sexuelle Neurasthenie.

Benigne Prostatahyperplasie (BPH) oder chronische Prostatitis

Dieser Zustand betrifft ältere Männer. Die folgenden Kräuter helfen, Reizungen im Zusammenhang mit BPH zu lindern.

  • Alfalfa Blatt (Medicago Sativa)-Ein Teelöffel des Krauts, mit acht Unzen. heisses Wasser;  nach 45 Minuten, nehmen Sie vier Unzen. QID zur Linderung von Prostataentzündungen.
  • Schwarze Weide (Salix nigra)-Frische Tinktur (1: 2): 10 bis 20 gtt alle drei Stunden bei akuter Prostataentzündung mit Schmerzen bei Erektion oder Ejakulation.
  • Maisseide (Zea mays)-Frische Tinktur (1: 2): 20 bis 40 gtt wiederholt wegen prostatischer Reizung, mit Entzündung des Vas deferens oder Samenstranges und Brennen beim Wasserlassen.
  • Gravel Root (Eupatorium purpurea)-Tinktur (1: 5): 10 bis 15 gtt in Wasser alle zwei Stunden für vergrösserte Prostata mit Hitzegefühl; Schwierigkeiten beim Wasserlassen; trüber Urin oder enthält Schleim.
  • Saw Palmetto Beeren (Serenoa Repens)- Semi-frische Tinktur (1: 3): 20-30 gtt alle drei vor vier Stunden für Prostatavergrösserung und Irritation und Schwierigkeiten beim Wasserlassen.

Behandlungen für andere männliche Fortpflanzungsprobleme

  • Aromatische Collinsonia ( Collinsonia canadensis )-Frische Tinktur (1: 2): 20 bis 30 gtt TID für Varikozele (vergrösserte Venen im Hodensack) und Spermatorrhö (übermässige, unwillkürliche Ejakulation), besonders wenn sie von Hämorrhoiden begleitet werden.
  • Spalter (Galium aparine)-Frische Tinktur (1: 2): drei bis fünf ml TID bei Epididymitis und chronische Entzündung des Samenstranges oder Samenleiters.
  • Königskerze Blatt ( Verbascum thapsus )-Hodenschwellung mit einer Kompresse einer starken Infusion von Königskerze reduzieren.

Andere allgemein bekannte Kräuter wie Ginseng, Horny Goat Weed und Maca erhöhen die Libido der Männer und helfen bei erektiler Dysfunktion.

Quelle: Herbs for the male reproductive system

Prostatakrebs Prävention

Der Arzt zuckt mit den Schultern und hat keine Ahnung.

Sie möchten es etwas einfacher haben?

Kommen Sie in unsere Sprechstunde und wir erklären Ihnen, wie Ihr Körper korrigieren und selber heilen kann.

Liebe – die Phasen einer typischen Liebe

Ein sinnvoller Kurzfilm , der die Phasen einer typischen Liebe und den Unterschied zwischen einer wahren und nicht wahren Liebe zeigt.

Was ist das Faszit des Films? Machen Sie sich mal darüber Gedanken. Es ist nicht nur mit der Liebe so, sondern auch zu unserem eigenen Körper…

Kinderwunsch: Bei jedem 6. Paar ist das nicht möglich

Haben Sie es gehört, gestern im Radio SRF 1.

Jedes 6. Paar in der Schweiz kann keine Kinder mehr zeugen. Tendenz steigend, bald ist jedes 5. Paar betroffen.

Niemand erschreckt das. Hallo Leute, lebt ihr noch oder sind schon alle tod.

Was sind die Gründe?

  • Nun, seit Jahren und Jahzehnten ist bekannt, dass Schwermetalle in unserer Ernährung Spermien killen. Die Spermien sterben und kommen nie ans Ziel. Es werden zudem zu wenig Spermien produziert.
  • Bereits Kinder, Jugendliche und junge Männer leiden an Arteriosklerose. Verstopfung der Blutgefässe. Da geht nicht mehr viel. Das Glied bleibt schlapp und eine Erektion ist nicht mehr möglich.
  • Unsere moderne Ernährung, unzählige Medikamente, die wir schon in jungen Jahren schlucken, sorgen dafür, dass wir mehr Gift einnehmen als Nährstoffe. Der Körper leidet.
  • Wenn Frauen zehn, zwanzig oder sogar dreissig Jahre die Pille schlucken, sagt der weibliche Körper ganz automatisch NEIN zu Kindern.
  • Psychische Probleme, geistiger Stress, Ängste, körperlicher Stress kostet enorm viel Energie.
  • u.a. Gründe, wie Krankheiten

Es gibt jedoch eine Möglichkeit, eine Chance, um doch noch den Kinderwunsch umsetzen zu können, ohne Ärzte, ohne Medikamente, ohne Hexerei. Lassen Sie Ihren Körper zur Ruhe kommen, damit er korrigieren und heilen kann. Wie das geht, erfahren Sie in unserer Sprechstunde. Beide, Frau und Mann, müssen das wollen und unsere Informationen 1 zu 1 umsetzen. Der Erfolg kommt nach rund einem halben Jahr. Einige brauchen ein Jahr.

Die Erde vor dem Kollaps: Panikmache oder Tatsache? Fakten zählen!

HOME ist ein freier Dokumentarfilm des französischen Fotografen und Journalisten Yann Arthus-Bertrand. Der Film besteht weitgehend aus Luftaufnahmen, die mit einer hochauflösenden Digitalkamera in über 50 Ländern auf allen Kontinenten der Erde gedreht wurden.

HOME darf von Jedermann auch ohne Genehmigung der Rechteinhaber verbreitet und öffentlicht vorgeführt werden.

Fakten (Stand 2008):

  • 20% der Weltbevölkerung verbraucht 80% der Ressourcen.
  •  Die Welt gibt 12 mal mehr für Militär aus, als für Entwicklungshilfe.
  •  5000 Menschen sterben täglich durch verschmutztes Trinkwasser.
  • 1 Milliarde Menschen haben keinen Zugang zu sauberen Trinkwasser.
  • Knapp 1 Milliarde Menschen hungern.
  • Über 50 % des gehandelten Getreides dient als Futter oder Bio-Kraftstoff.
  • 40 % des Ackerlandes sind nachhaltig geschädigt.
  • Jährlich werden 13 Millionen Hektar Wald vernichtet.
  • Jedes 4. Säugetier, jeder 8. Vogel, jede 3. Amphibie stirbt wohl aus.
  • Das Artensterben erfolgt 1000 mal schneller als im natürlichen Mass.
  • Drei Viertel der Fischbestände sind erschöpft, dezimiert oder gefährdet.
  • Die Durchschnittstemperaturen der letzten 15 Jahre sind die Höchsten der jemals aufgezeichneten.
  • Das Eisschild ist 40% dünner, als vor 40 Jahren.
  • Bis 2050 sind mindestens 200 Millionen Klimaflüchtlinge zu erwarten.

Die Zahlen dürften heute noch erschreckender sein!

Zum Beispiel: Der Getreideanteil für Futter oder Kraftstoff liegt eher bei 90 %! 90 % der Sojaernte landet als Futter bei unseren «Nutz-»Tieren, die wir schlachten und verspeisen. Die Mehrheit als Gentech-Soja. So essen wir täglich, nicht bewilligte Gentech-Produkte ganz automatisch.

76 % der Weltbevölkerung ist überfett! In den USA leiden rund 50 % an Diabetes. Menschen werden nicht wie immer berichtet älter. Schon gar nicht wegen der Medizin, die zu 96 % nichts taugt.

Guuten Morgen Energy…

Ich verrate Ihnen heute wer schmerzempfindlicher ist: Frau oder Mann:

Die Fragen der Moderatorin:

  • Wer ist schmerzempfindlicher, Mann oder Frau? Weshalb?
  • Braucht die Frau/der Mann dann mehr Schmerzmittel?
  • Ist Schmerzempfindlichkeit vererbbar?
  • Wie kann man Schmerzempfindlichkeit am besten testen? Eiswasser? Strom… Wie noch?
  • Was steckt hinter den Aussagen „Ein Indianer kennt keinen Schmerz“ oder „Wenn Männer Kinder bekämen, wäre die Menschheit ausgestorben“ ?

Meine Antworten:

  • In der Regel meint man, dass Frauen mehr Schmerzen aushalten, wegen Monatsbeschwerden und Geburtsschmerzen. Doch das ist ein Irrtum: Frauen sind feinfühliger und schmerzempfindlicher als Männer. Sie berichten auch schneller über ihre Befindlichkeiten, also auch über Schmerzen. Es ist wissenschaftlich bewiesen, dass Östrogene (Frauenhormon) den Schmerz verstärkt.
  • Schmerzleidende Frauen, die zu uns in die Sprechstunde kommen, nehmen mehr Medikamente als Männer. Bis zu fünf verschiedene Schmerzmittel. Der Mann zwei bis drei. Das hat einen Grund: Frauen reagieren weniger gut auf Schmerzmittel oder körpereigene Schmerzhemmstoffe, wie z.B. Endorphine.
  • Nein Schmerzempfindlichkeit ist nicht vererbbar. Auch z.B. Fibromyalgie nicht. Wenn die ganze Familie jedoch gleich lebt, gleich isst und gleich viel oder wenig Bewegung hat, kann es gut sein, dass mehrere Familienangehörige an Fibromylagie (Fasermuskelschmerzen) leiden.
  • Durch Hitze kann man die Schmerzschwelle bestimmen. Die Temperatur, die als Schmerz empfunden wird. Auch hier halten Männer bis zu 6 Grad mehr aus. Ähnlich ist das bei Kälteschmerzen. Frauen haben eine schlechter durchblutete Muskulatur.
  • Diese Aussagen sind nicht haltbar. Natürlich hält ein Idianer mehr Schmerzen aus als ein Büromensch. Aber auch er hat seine Schmerzgrenze, ausser er kann sie menthal ausschalten. Doch ein Schmerz ist ein wichtiges Warnsignal. Der Körper spricht mit dem Hirn, dass etwas falsch läuft. Ich denke, wir würden nicht aussterben.

Gesendet am 9.2.2017 bei Radio Energy

Quelle meiner Aussagen: Zürcher Forscherin Amrei Wittwer