Libido

now browsing by tag

 
 

Schildkröten sollen die Potenz steigern: Idiotie!

Wenn wir denken, schlimmer geht es nicht, dann folgt wieder eine Meldung, die uns zornig macht. Die Meeresschildkröten sind eine hochentwickelte Tierart und trotzdem vom Aussterben bedroht! Je bedrohter eine Art ist, desto mehr zahlen die chinesischen Milliardäre.

Weiterlesen →

Quelle: netzfrauen.org

Was sollen da Schildkröten helfen, wenn die «starken», voll gefressenen Milliadäre an Arteriosklerose leiden? Wenn das Blut nicht mehr in den Penis gelangt, geht halt einfach nichts mehr.

Testosteron (Hormone): Männer nicht nur Frauen

Bei den Frauen ist es keine Seltenheit mit Hormonen nachzuhelfen. Frauen nehmen das Risiko von Hirnschlag und Krebs in kauf. Sie wissen es gar nicht, denn sie lesen den Beipackzettel nicht. Erkranken sie, meinen sie, dass sie doch immer gesund gelebt haben.

Und nun kommt der Mann in die Mühle der Schulmedizin.

Sie fühlen sich schlapp, haben keine Lust mehr auf Sex… gehen zum Arzt, der stellt fest, aha Testosteron-Mangel. Und schon zückt der liebe Arzt eine Hormon-Spritze… Kommen Sie dann wieder vorbei. Wir machen eine Kur mit Testosteron.

Was der Arzt nicht berücksichtigt sind Medikamente, die er seinem Patienten schon verschrieben hat. Denn viele sorgen dafür, dass sich Mann schlapp fühlt und seine Lust auf Sex abstirbt. Und der Tag mühsam wird.

Was können Sie selber tun, dass Sie wieder zu Kraft finden:

  • gesunde Ernährung, natürlich mit Nährstoffen
  • Versorgen Sie zudem Ihren Körper mit Zink, Vitamin D3, Vitamin B12 und Magnesium
  • Kommen Sie in Bewegung, Joggen, Kraftsport, Tanzen… Muskeln produzieren das männliche Sexualhormon Testosteron. Das gilt auch für Frauen, die jedoch verglichen zum Mann nur 10 % der Menge Testosteron im Blut hat. Das ist des Rätsels Lösung bei Powerfrauen.
  • Überdenken Sie Medikamente, die Sie einnehmen

Für Fragen stehen wir Ihnen gerne in unserer Sprechstunde zur Verfügung.

Lustkiller bei Frauen – die Pille

Ja, Sie lesen richtig. Frauen, die bereits in frühen Jahren (als Kinder noch) die Pille genommen haben, vielleicht weil die Haut schöner wurde, oder weniger Schmerzen bei Ihrer Perdiode spürten, sicher auch wegen der Verhütung, haben nach jahrelangem pillenschlucken plötzlich keine Lust mehr. Die Libido nimmt ab und ab.

Heute versuchen immer mehr Frauen Kinder erst mit 30 bis 40 zu bekommen. In der dieser langen Zeit schlucken sie die Pille. Für das Kind ein grosses Risiko ohne Komplikationen auf die Welt zu kommen, und erst noch völlig gesund. Für die Frau kann es zum lustlosen Kampf werden, weil die Libido fehlt…

Was fehlt der Frau? Ganz einfach, das freie Testosteron. Das ist nicht nur ein Männerhormon, auch Frauen haben es. Libido und Testosteron hängen eng zusammen. Die Pille senkt das Testosteron.

Beim Mann ist das eine Alterserscheinung. Wer nun das Testosteron wieder erhöhen will und Hormone nimmt (Medikamente, Pflaster oder Spritzen) lebt gefährlich. Hormone werden mit Hirnschlag, Herzinfarkt und Krebs in Verbindung gesetzt.

Die Lösung: Absetzen der Pille, vorher schon überlegen, ober der Partner nicht gewillt ist, ein Kondom zur Verhütung zu tragen. Gesunde Ernährung mit genügend Nährstoffen, täglich und Bewegung wie Joggen. Stress abbauen, genügend schlafen, kein Alkohol, nicht Rauchen… Kurz und gut, richtig gesund leben. Der Körper als Wunderwerk kann vieles korrigieren und heilen. Ein bisschen Zeit gehört auch dazu.

Damit der Mann auch noch genügend Spermien hat, die lebend zum Ziel kommen, muss er (leider) mitmachen. Vor allem wenn sein Körper mit Schwermetallen (Fisch und Meeres«früchte») belastet ist. Schwermetalle im Körper = keine aktiven, gesunden Spermien.