Krankheit

now browsing by tag

 
 

Welche Krankheit, welcher Virus ist so gefährlich?

«Welche Krankheit könnte so gefährlich sein, wie es der Mensch ist?»

Bertolt Brecht

Der Mensch vernichtet nicht nur die Umwelt, die Tiere, nein er betreibt grösste Verbrechen am eigenen Körper. Er will laufend das Immunsystem schwächen. Dazu dienen ihm Chemotherapien und Immunsuppressivas.

Dem Mensch genügen Wischi-Waschi-Diagnosen und Panik. Dann schlägt er mit stärksten Giftkeulen gegen seinen eigenen Körper zu und ist der Meinung, das könne helfen gesund zu werden.

Wie doof muss man da sein?

Natürlich haben Sie das auf Empfehlung Ihres Arztes gemacht. Aber, der weiss gar nicht was er damit anrichtet. Oder weiss er es?

Warum vertrauen wir Menschen, wie die Tiere, nicht unserem Wunderwerk Körper?

Warum vertrauen Sie übergewichtigen, überarbeiteten Ärzten, die oft noch rauchen? Warum vertrauen Sie Ärzten, die nichts über eine Krankheit wissen, die auf dieses Nichtwissen Ihnen Medikamente verabreichen?

Gute Fragen oder nicht?

Ich habe mal geschaut, wie alt Pharma-Hauptaktionäre (Besitzer-Familien-Clans) werden. Bei einer Firma wurde ich fündig: 71,5 Jahre. Ein Unternehmen, das ständig behauptet, die besten Medikamente herzustellen. Sie sehen, diese Leute werden nicht älter als der Durchschnitt.

.

Der Mensch im Krieg gegen sich selber, gegen die Natur, gegen Tiere, gegen alles.

Nur ein paar Beispiele: Klimawandel (hat es schon immr gegeben, aber durch den Mensch wird er beschleunigt), Vermüllung und Vergiftung der Meere, Antibiotikaresistenzen der Bakterien, Luftverschmutzung, Nitrat im Trinkwasser, Umweltgifte, hormonaktive Stoffe aus Plastik, Mikroplastik, Pestizide, Insektensterben, ernährungsbedingte chronische Erkrankungen durch Tierprodukte und Junkfood, industrielle Tierhaltung, Umweltvergiftung der Lederindustrie, Abholzung der Regenwälder, geistige bzw. intellektuelle Vermüllung durch (a)soziale Medien usw. Den Kampf wird der Mensch verlieren. Die Frage ist nicht ob, sondern wann.

.

Folgender Film zeigt die Intelligenz des Menschen eindeutig

.

.

.

Krankheiten von A – Z: In der Einfachheit finden wir die Lösungen um gesund zu werden

Kaum hatte der geniale Bildhauer Michelangelo seine Arbeit an der übergrossen Figur David begonnen, rannten auch schon die Leute zusammen, um sich bewundernd, staunend und fragend um den Künstler zu scharen.

Dieser aber entgegnete ganz bescheiden:

«Ich schlag doch bloss das Unnötige drumherum weg!»

.

So ist es auch mit der Gesundheit! Man braucht weder Therapien, noch Medikamente oder Operationen. Man braucht bloss all den unnötigen, aber krankmachenden Krempel ums Leben herum wegzulassen …

Quelle: W. Lackner

.

Das können wir in unserer täglichen und langjährigen Arbeit nur bestätigen. Aber wir sind nicht die einzigen, vor uns gibt es viele, darunter auch Ärzte, Professoren, aber auch nur einfache Leute, die das begriffen haben. Wir kopieren das alte Wissen und ergänzen es mit neuem Wissen und den zahlreichen Feedbacks, die wir von unseren Klienten erhalten.

Den unnötigen Krempel weglassen, ist das Stichwort für Ihre Gesundheit. Wenn Ihnen das nichts sagt, wenden Sie sich an uns.

Krank: So können Sie Ihre Krankheit planen! Igitt!

Ein Unternehmer aus Dänemark bietet benutzte Taschentücher an, damit die Kunden im Voraus das Kranksein planen können. Darüber berichtet die britische Zeitung „Time“.

Die Firma Vaev Tissue verkauft Taschentücher, auf die vorher eine an Grippe erkrankte Person geniest und gehustet hat, für etwa 70 Euro pro Stück. Damit soll der Kunde selbst entscheiden können, wann er sich – über das Taschentuch – ansteckt.

Quelle: http://time.com/5443732/vaev-tissue-cold-flu/

Zweifeln Sie noch an der Intelligenz des Menschen, der Krone der Schöpfung?

Seit ich in diesem Beruf bin nicht mehr. Was ich jeden Tag lese und höre, was Menschen machen, um ja krank zu werden, zu bleiben und noch kränker zu werden ist der absolute “Kracher”. Mit Hilfe des Arztes. Patient und Arzt schwächt immer, stärkt nie den Körper oder das Immunsystem.

Sie glauben es nicht? Ein kleines Beispiel: Es ist Grippezeit, Erkältungen.., das öffentliche Verkehrsmittel ist vollgestopft mit Menschen. Niemand schützt sich mit einem Nasen-/Mundschutz. Es wird geniest und gehustet. Gesunde lassen sich so von Kranken anstecken. Kranke stecken Gesunde an. Das gehört dazu. In anderen Ländern, wo ein grosses Menschenaufkommen ist wird ein Nasen-/Mundschutz getragen. Automatisch, bei uns nicht. So sind viele über die Winterzeit mehrmals krank.

So geht es weiter. Z.B. Leidet ein Mensch an einer Autoimmunerkrankung, so leidet er nach Medikamentenkuren und einer gewissen Zeit oft an mehreren Autoimmunerkrankungen oder an Krebs.

Jede Krankheit ist eine schützende Reaktion des Körpers

Der menschliche und tierische Körper ist ein Wunderwerk der Natur. Unsere Körper wollen immer gesund sein und auftauchende Probleme und Angriffe sofort korrigieren und heilen. Der Körper produziert täglich neue frische Zellen und erneuert so den Körper in durchschnittlich sieben Jahren.

Das funktioniert sehr gut, wenn wir mit unserem Körper korrekt umgehen.

Wenn unser Hirn jedoch bei jeder kleinsten bis grösseren Meldung des Körpers, z.B. Schmerzen, Herzrhythmusstörungen, Bluthochdruck…, sofort zum Arzt rennt, der in der Regel über ein kleines Wissen verfügt, und Medikamente verschreibt, die wir dann einnehmen, vergiften und schwächen wir unseren Körper, vor allem das Immunsytem. Wir lösen so das gesundheitliche Problem nicht.

So können mit der Zeit sehr ernsthafte Krankheiten entstehen und wir nehmen diese Warnsignale wiederum nicht ernst und vergiften unseren Körper mit Pillen und Spritzen weiter.

Jede Krankheit macht Meldung ins Hirn. Wenn das Hirn, das die ganze Misere angerichtet hat, endlich begreifen und  vermehrt auf seinen Körper hören und achten würde, könnte der Körper korrigieren und selber heilen.

Jede Krankheit können Sie als schützende, gesunde, Reaktion auf die Exposition gegenüber unangemessener Lebensart betrachten.

Bringen Sie mehr Achtsamkeit, mehr Verständnis, mehr Freizeit… für Ihren Körper auf. Wenn das Ihr Hirn begreift werden Sie schmerzfrei und gesund. Sie bleiben es auch.

Vergessen Sie Gene, DNA und Vererbung. Wir verändern täglich unsere DNA mit unserer Lebensart. Nur etwa 1 – 3 % der Krankheiten sind vererbt. Der Arzt sieht das anders, weil er nicht mehr weiter weiss, ist das gesundheitliche Problem schnell eine Vererbung. Und wir Menschen geben uns damit zu frieden. Ein grosser Fehler!

Nur ein kleines Beispiel: Es sterben mehr Menschen an den Nebenwirkungen von Blutdrucksenkern, als wenn Sie keine Medikamente nehmen würden. Auch mit Blutdrucksenkern kann ein Hirnschlag oder Herzinfarkt ausgelöst werden.

Dicke Luft im Flieger: Kranke Crews und ahnungslose Passagiere

Es beginnt meistens mit einem merkwürdigen Geruch in Flugzeugkabine und Cockpit. Danach klagen Flugzeugbesatzungen über Übelkeit, Schwindel – und auch langfristige Gesundheitsprobleme.

https://www.zdf.de/dokumentation/zdfzoom/zdfzoom-dicke-luft-im-flieger-100.html

Anmerkung: Schon längst bekannt, doch immer noch ein Thema.

Dass Flugzeuge in den Kabinen zusätzlich mit Pestiziden u.a. gefährlichen Substanzen bespritzt werden kommt hinzu. Zum Teil sogar wenn die Reisenden bereits im Flugzeug sitzen. Muss sich jeder zweimal überlegen, ob er eine Flugreise antreten möchte? Ich denke ja unbedingt.

 

Ihr Körper ist immer bestrebt optimale Gesundheit aufrechtzuerhalten

Wenn Sie ihn lassen…

«Eines sollten Sie klar verstehen. Ihr Körper ist immer bestrebt, einen Zustand optimaler Gesundheit aufrechtzuerhalten, wie schlecht Sie ihn auch behandeln. Wenn Sie gut für ihren Körper sorgen, dankt er es ihnen mit blühender Gesundheit und sprudelnder Vitalität.

Ich glaube, dass wir zu der Entstehung jeder „Krankheit“ in unserem Körper aktiv beitragen.

Unser Körper ist, wie alles andere im Leben, ein Spiegel unserer Gedanken und Glaubenssätze. Unser Körper spricht ständig zu uns. Wir müssen uns nur die Zeit nehmen, ihm zuzuhören. Jede Zelle in unserem Körper reagiert auf jeden Gedanken, den wir denken. Wenn wir herausfinden, welches geistige Muster hinter einer Krankheit steckt, gibt uns das die Möglichkeit, das Muster zu ändern und dadurch die Krankheit zu heilen.

Auf bewusster Ebene wollen die meisten Menschen nicht krank sein, doch jede Krankheit ist ein Lehrer. Krankheit ist der Weg, auf dem der Körper uns sagt, dass es in unserem Bewusstsein eine falsche Idee gibt. Etwas, was wir glauben, sagen, tun oder denken, dient nicht unserem höchsten Wohl. Ich stelle mir immer vor, dass der Körper uns gewissermaßen am Ärmel zieht und sagt: „Bitte – sei aufmerksam!“

Manchmal wollen Menschen krank sein. In unserer Gesellschaft haben wir Krankheit zu einem allgemein akzeptierten Weg gemacht, sich vor Verantwortung oder unangenehmen Situationen zu drücken. Wenn wir nicht lernen, Nein zu sagen, müssen wir vielleicht eine Krankheit erfinden, die dann für uns Nein sagt.

Vor ein paar Jahren las ich einen interessanten Zeitungsartikel. Darin hiess es, dass nur 30 % der Patienten die Anordnungen des Arztes befolgen. Laut Dr. John Harison, Autor des faszinierenden Buches „Liebe deine Krankheit –  sie hält dich gesund“, gehen viele Menschen zum Arzt, nur um sich eine Linderung ihrer akuten Symptome zu verschaffen – damit sie ihre Krankheit ertragen können.

Es ist, als existiere eine ungeschriebene, unbewusste Übereinstimmung zwischen Arzt und Patient: Der Arzt stimmt zu, den Patienten nicht gesund zu machen, wenn der Patient vorgibt, etwas gegen seine Erkrankung zu unternehmen. Diese Übereinkunft beinhaltet außerdem, dass der eine der beiden bezahlt und der andere dafür die Rolle der Autoritätsperson übernimmt…und so sind beide Seiten zufrieden.

Wahre Heilung umfasst immer Körper, Geist und Seele. Ich glaube, wenn wir eine Krankheit „behandeln“, aber die mit ihr zusammenhängenden emotionalen und spirituellen Probleme nicht angehen, wird sie sich schon bald erneut manifestieren.»

Quelle: Louise Hay

Wie wir auch immer wieder in unserer Sprechstunde erwähnen:

Der menschliche und tierische Körper ist ein Wunderwerk, er korrigiert und heilt selber, wenn wir ihn lassen. Wenn Sie gut für ihren Körper sorgen, dankt er es ihnen mit blühender Gesundheit und sprudelnder Vitalität. Deshalb vergiften Sie ihn nicht täglich mit Ernährung, Getränken und Medikamente.

Mit unseren Living Nature® Therapien schauen Sie hervorragend zu Ihrem Körper!

 

Wenn Medikamente schneller töten als die Krankheit

Sie müssen sich anmelden, um diesen Inhalt zu sehen. Simple Membership is not configured correctly. The login page or the join us page URL is missing in the settings configuration. Please contact Admin

Konzerne suchen ihre neuen Profite in der Pharma/Medizinbranche

Sie müssen sich anmelden, um diesen Inhalt zu sehen. Simple Membership is not configured correctly. The login page or the join us page URL is missing in the settings configuration. Please contact Admin

Denken Sie auch falsch? «Wir werden halt alle älter…»

So der Spruch den wir oft hören, sogar in der eigenen Familie. Schon in jungen Jahren, weit unter 40, jammern viele über ihren Zustand. Ach, wir werden nicht jünger, es ist halt so. Schon meine Mutter, mein Vatter, meine Oma und mein Opa waren mit 40 nicht mehr so jung und rannten ihren Krankheiten nach. Alle Ausreden werden gesucht, anstatt mal zu überlegen, was sie mit Ihrem Leben, Ihrem Körper täglich tun.

Die Gene sind eine hervorragende Ausrede. «Hab halt schlecht Gene von meinen Eltern mitbekommen». Der nicht wissende Arzt unterstützt das auch noch.

In jedem Lebensalter gibt es Menschen, die sehr viel fitter sind als ihre Altersgenossen – oder auch genau das Gegenteil. Neueste Studien belegen sogar, dass das biologische Alter beispielsweise bei 40-Jährigen zwischen 28 und 61 Jahren liegen kann. Das bedeutet, dass sich unser Körper in der Mitte des Lebens entweder noch auf höchstem Leistungsniveau oder bereits auf dem Stand eines Frührentners befinden kann.

Und wer hat’s im Griff? Jeder Mensch selber.

Wenn ich mich betrachte, fühle ich mich heute mit bald 62 Jahren, so wie ich mich mit etwa 30 hätte fühlen sollen. Hätte? Ja, auch ich habe meine Fehler gemacht und wurde nur noch älter, bis ich das Leben und meinen Körper verstanden habe. Das brauchte Zeit, doch je mehr ich mich damit beschäftigt habe, begriff ich und änderte einige Gewohnheiten, die so üblich sind. Gewohnheiten, die uns viele Jahre Fitness, geistig und körperlich, kosten.

In unserer Sprechstunde klären wir gern auf und informieren Sie ausführlich, denn so und nur so verschwinden Schmerzen, andere Beschwerden und auch Krankheiten.

Ich staune immer wieder, wie sich von Krankheiten Betroffene informieren. Immer so, dass es Ihnen am besten passt. Doch dieses Passen ist oft, man kann auch von der Regel sprechen, falsch und fördert Krankheiten. Im Moment erreichen Betroffene für eine gewisse Zeit einen kleinen Erfolg und meinen, dass sie absolut richtig liegen. Sie erzählen das im Bekanntenkreis, voller Stolz. Doch schleichend oder auch knallhart kommt die Krankheit zurück. Wir empfehlen deshalb in unserer Sprechstunde immer nur die sichersten Erkenntnisse und nicht dies und das, und das auch noch, was nichts an gesundheitlichen Problemen löst.

So lesen wir doch immer wieder Ernährungsratschläge von Ärzten, Therapeuten usw., die es wohl gut meinen, aber sich nicht optimal informiert haben. Auch ein Thema ist die Bewegung, viele empfehlen das Schonen über Wochen und Monate oder das Gegenteil, das Training in den Schmerz oder bei Krankheiten.

Die Meinungen sind unterschiedlich, hören wir immer. Der meint das, der andere etwas anderes, was ist nun korrekt? Korrekt ist der gesunde Menschenverstand wiedereinmal zu nutzen und auf seinen eigenen Körper zu hören. Nicht aufs Gehirn, sondern auf den Körper. Viele Gehirne werden laufend fehlgeleitet und mit Geschmacksverstärker und Medikamente verführt und lahmgelegt.

Passt Hirn wieder zum Körper, so wird alles perfekt! Perfekt gut! Besser geht es nicht mehr.

 

Kranke Menschen: die neusten Zahlen

  • In den USA hat heute die Hälfte aller Erwachsenen ein oder mehrere vermeidbare chronische Leiden. Dazu gehört Diabetes, Übergewicht, Schmerzen, Entzündungen. Es mangelt der US-amerikanischen Ernährung an Nährstoffen aller Art.
  • In Europa geht die Tendenz in ähnliche Richtung. Wobei von einer Tendenz ist nicht mehr die Rede, Europa ist voll dabei. Auch Deutschland ist bereits über die Hälfte der Erwachsenen übergewichtig. Deutschland steht in Europa nicht allein da: In rund der Hälfte der OECD-Statten sind mindestens 50 Prozent übergewichtig. Österreich ist hier in Europa Spitzenreiter. In der Schweiz sind es 41 Prozent. Es reicht sich umzusehen oder TV-Sendungen aus der Schweiz anzuschauen! Gutes Beispiel: Alle Kochsendungen, Bauer sucht, Bi de Lüt usw.
  • 14 bis 19 Prozent der Männer in Europa sind impotent. Jede zehnte Partnerschaft bleibt aufgrund von Unfruchtbarkeit ungewollt kinderlos.
  • Jede vierte Person in Deutschland leidet an Bluthochdruck, bei den über 65-jährigen ist es sogar jede zweite.
  • Rund 8 Prozent der erwachsenen Deutschen leiden an Diabetes mellitus.
  • 43 Porzent der Frauen und 38 Prozent der Männer in Deutschland sind chronisch krank.
  • Rund 500’000 Menschen sind in der Schweiz betroffen. Dabei wissen circa 50 Prozent aller Erkrankten nicht einmal, dass sie unter Diabetes leiden. Die Symptome: Kribbeln in Armen und Beinen, Wadenkrämpfe, einschlafende Hände und Füsse, Blässe, häufigeres Frieren, Muskelschwäche, Taubheitsgefühl. Es betrifft nicht nur übergewichtige Menschen, auch schlanke können an Diabetes leiden. Wenn Sie zum Arzt gehen, müssen Sie ihm sagen, dass er den Zuckerwert im Blut feststellen soll. Mit einer menschlich korrekten Lebensart mindern oder heilen Sie Diabates Typ II. Aber auch bei TYP I können Sie den Zuckerwert massiv senken.

Die Zahlen in der Schweiz sind ähnlich wie in Europa. Tendenz weiterhin steigend.

Quelle: swi 2015

All diese Krankheiten wären vermeid- und in kürzester Zeit heilbar. Sogar Unfruchtbarkeit ist kein Grund den Kopf in den Sand zu strecken. Es gibt einfache Möglichkeiten – ohne Medikamente, ohne Hokuspokus. Für die, die wollen, wir informieren in unserer Sprechstunde.