Hitzewallung

now browsing by tag

 
 

Hormone sollen gut sein für alles mögliche, so meint das Ihr Arzt

Hormonersatztherapie ist bei vielen Frauen sehr beliebt und wird von Ärzten für vieles angepriesen. Das Herzkrankheit-Risiko soll minimiert werden. Und bei Wechseljahrbeschwerden Wunder wirken.

Aber sind diese Hormontherapien wirklich sicher? Wir haben schon mehrmals davor gewarnt und können heute die Warnung wiederholen.

Während Hormonersatztherapien (HRT) immer beliebter wurden, um Wechseljahrbeschwerden zu reduzieren, wie Hitzewallungen und Stimmungsschwankungen, weisen immer wieder Studien auf mögliche Gesundheitsrisiken hin.

Das erhöhte Risiko an Herzinfarkten, Schlaganfällen, Blutgerinnseln und Krebs zu erkranken warnen Forscher seit Jahren. Besonders Brustkrebs und Schlaganfälle.

Confirmed: Hormone replacement drugs, pushed heavily by doctors and pharma, found to accelerate the growth of breast cancer cells

Viele sind der Meinung pflanzliche Hormone seien besser. Z.B.:

Traubensilberkerze beinhalten hormonähnliche Pflanzenstoffe, die sowohl östrogene als auch antiöstrogene Wirkungsweisen besitzen. Diese werden als Phyto-SERM bezeichnet (Selektive Östrogen Rezeptor Modulatoren/Selective Estrogen Receptor Modulator). Nebenwirkungen lesen Sie im Beipackzettel. 

Also auch hier ist Vorsicht angebracht

Mit einer gesunden Ernährung und Bewegung spüren Sie Wechseljahrbeschwerden wesentlich weniger. Mit einer speziellen Ernährungsform spüren Sie gar nichts mehr. Wir informieren in unserer Sprechstunde über Möglichkeiten.

Bei Endometriose werden ebenfalls Hormone in Form der Pille abgegeben. Mit dem Ergebnis, dass die Entzündungen, Zystenbildungen und das unkontrollierbare Gewebe-Wachstum weitergeht. Lesen Sie hier weiter…