Erbgene

now browsing by tag

 
 

Übergewicht: die Ausrede mit den Genen ist Unfug

«Übergewicht ist mehr als ein ästhetisches Problem: Diabetes und Arthritis drohen. Viele Betroffene beklagen Probleme beim Abnehmen und schieben dies auf ihre Gene – völliger Nonsens, sagt eine Studie.»

Das war schon immer ein Nonsens. Der gleiche Nonsens mit den angeblich schweren Knochen und andere Ausreden wie: «Ich ess ja nichts mehr und nehme trotzdem nicht ab». Wenn das so wäre, würden die Leute gar nicht mehr leben. Sie essen tatsächlich kaum noch was «Gscheites», dafür um so mehr Süssigkeiten aller Art und Chips. Sackweise!

Es gibt nur zwei Möglichkeiten abzunehmen:

  1. Kalorien zählen und sein Leben lang hungern – ohne Freude mehr am Leben, oder
  2. so wie wir unsere Klienten aufklären – und das wäre erst noch die gesündeste Art.

Referenzen vom Gen-Nonsens:
Referenz: Katherine M Livingstone, Carlos Celis-Morales, George D Papandonatos, Bahar Erar, Jose C Florez, Kathleen A Jablonski, Cristina Razquin, Amelia Marti, Yoriko Heianza, Tao Huang, Frank M Sacks, Mathilde Svendstrup, Xuemei Sui, Timothy S Church, Tiina Jääskeläinen, Jaana Lindström, Jaakko Tuomilehto, Matti Uusitupa, Tuomo Rankinen, Wim H M Saris, Torben Hansen, Oluf Pedersen, Arne Astrup, Thorkild I A Sørensen, Lu Qi, George A Bray, Miguel A Martinez-Gonzalez, J Alfredo Martinez, Paul W Franks, Jeanne M McCaffery, Jose Lara, John C Mathers. FTO genotype and weight loss: systematic review and meta-analysis of 9563 individual participant data from eight randomised controlled trials. BMJ, 2016; i4707 DOI: 10.1136/bmj.i4707

Anmerkung: All das mit den Genen ist eine Idee der Gesundheitsindustrie. Man kann damit gut Geld verdienen und niemand ist schuld an Übergewicht und anderen Krankheiten. Man kann’s abschieben. Es sind halt meine Gene. Kompletter Unfug! Tatsächlich sind die Erb-Gene nur bei etwa 3 % beteiligt.

Quelle: welt.de