DNA-Schäden

now browsing by tag

 
 

Wie können Sie DNA-Schäden reparieren?

Sie müssen sich anmelden, um diesen Inhalt zu sehen. Simple Membership is not configured correctly. The login page or the join us page URL is missing in the settings configuration. Please contact Admin

Kann eine geschädigte DNA repariert werden?

Populationsbasierte Studien zeigen auf, dass das durchaus möglich ist. So wie wir heute leben entstehen in einer Stunde 800 DNA-Schäden. Das sind pro Tag rund 19’000 (angenommene Zahlen) Angriffe auf unsere DNA. Die DNA-Schäden können mutieren und Anlass geben zu Krebs-Erkrankungen.

Eine gesunde Ernährung enthält unzählige Nährstoffe, die Entgiftungsenzyme steigern können, die Genexpression modulieren und sogar die DNA reparieren.

Anmerkung: Genexpression, auch kurz Expression oder Exprimierung, bezeichnet, in weitem Sinn, wie die genetische Information – eines Gens (Abschnitt der DNA) – zum Ausdruck kommt und in Erscheinung tritt, also wie der Genotyp eines Organismus oder einer Zelle als Phänotyp ausgeprägt wird. Im engeren Sinn wird unter Genexpression die Biosynthese von Proteinen (siehe Proteinbiosynthese) anhand der genetischen Information mitsamt allen dafür nötigen vorangehenden Prozessen verstanden, beginnend mit der Transkription als Synthese von RNA.

Quelle: Nutrition Facts und wikipedia

In unserer Sprechstunde erfahren Sie mehr über eine gesunde Ernährung.

Ein neues Geschäft: Gentests! Es gibt doch tatsächlich Menschen, die Gentests durchführen lassen.

Doch wie sicher sind diese Tests?

Sie sind so sicher wie andere Diagnosen. Also die Fehlerquote ist recht hoch und schüren bei den Betroffenen unter Umständen nur Panik. Und wie oben erwähnt haben wir täglich eine hohe Anzahl von DNA-Schäden. Sparen Sie sich Ihr Geld und denken Sie mal darüber nach, wie Sie leben und was Leben überhaupt heisst. Was Sie selber tun können um Ihre DNA zu verbessern oder zu reparieren.

Lesen Sie auch hier weiter… Patientin wird nach Gentest alleine gelassen…