Augen

now browsing by tag

 
 

Vitamin C auch für Augen sehr gut

Eine neue Studie britischer Forscher des Londoner King’s College hat gezeigt, dass hochdosiertes Vitamin C als Schutz gegen das Fortschreiten von Grauem Star (Katarakt) wirksam ist. Die im Fachjournal Ophthalmology veröffentlichte Arbeit verfolgte dafür die Entwicklung von Katarakten in den Augen von 324 weiblichen Zwillingen über den Zeitraum von 10 Jahren. Dabei fanden die Wissenschaftler heraus, dass die Teilnehmerinnen mit einer höheren Aufnahme von Vitamin C eine 33 Prozent geringere Wahrscheinlichkeit für das Fortschreiten des Grauen Star aufwiesen und zudem weniger getrübte Linsen hatten, als jene Probandinnen mit niedrigen Vitamin-C-Werten.

Um das Geschäft mit patentierten Arzneimitteln vor der Bedrohung durch nicht-patentierbare natürliche Therapien zu schützen, hat die Pharmaindustrie während des vergangenen Jahrhunderts unablässig und weltweit versucht, die Verbreitung der lebenswichtigen Informationen über Vitamin C und andere Mikronährstoffe zu verhindern. Diese Strategie setzt sich bis auf den heutigen Tag fort, indem Pharmaunternehmen in der Verbreitung des Wissens, warum Tiere keinen Herzinfarkt kennen, aber wir Menschen, eine ebensolche Gefahr für ihre Profitinteressen sehen, wie in dem längst vollzogenen wissenschaftlichen Durchbruch zur Beendigung der Volkskrankheit Krebs – ohne Chemotherapie!

Entsprechend fand in der medialen Berichterstattung zugunsten der Pharmainteressen eine zielgerichtete Diskreditierung jener auf Vitaminen basierenden, sicheren und wirksamen gesundheitlichen Ansätze statt, obwohl oder gerade weil diese nachweislich imstande wären, das Leben unzähliger Patienten weltweit zu verbessern. Auch in der Politik gab und gibt es willfährige Handlanger, die eine bewusste Schädigung der Gesundheit der Menschen global vorantreiben, indem sie restriktive Gesetze erlassen, mithilfe derer die Verbreitung wahrheitsgetreuer wissenschaftlicher Informationen über derartige Therapien unterdrückt wird.

Quelle: https://www.dr-rath-foundation.org/2016/04/high-levels-of-vitamin-c-may-protect-against-progression-of-cataracts/?lang=de

Anmerkung: Ganze Nahrung – LEBENSmittel, nicht nur extrahierte, neu verpackte und vermarktete Nährstoffe, ist die gesunde Grundlage in der Ernährung. Wenige Nahrungsergänzungen, wie z.B. Vitamin C ,sind jedoch als Ergänzung in Ordnung bis sehr gut. Allgemein hilft eine gesunde Ernährung auch ohne hochdosiertes Vitamin C. Unsere Klienten sind daüber bestens informiert.

Essen Sie zum Beispiel nur den Brokkoli, die Blaubeeren – und keine Brokkoberry-Ergänzung.

Heute trägt jedes dritte Kind eine Brille, Tendenz steigend

Und niemand macht sich darüber Gedanken. Es wird als völlig normal betrachtet, dass Kinder, bereits in jungen Jahren eine Brille tragen.

Was sind die Gründe dafür?

  • Smartphones, Handys, Tablets, Computer, Spielkonsolen, Fernsehen… Das schränkt die Fernsicht massiv ein. Die Augen starren nur noch auf die kleinen Bildschirme.
  • Tages- und Sonnenlicht fehlt, wenn Kinder ständig an ihren Geräten sitzen, oft noch in abgedunkelten Räumen.
  • Es fehlt zudem Bewegung in der Natur
  • und wie könnte es anders sein, Nährstoffmangel gehört auch hier dazu. Mit Pommes, Chicken McNuggets, Fischstäbchen, Schnitzel, Pizzen und Teigwaren, sowie Süssigkeiten aller Art, isst das Kind keine Nährstoffe. Obwohl Nahrungsmittelhersteller wenige Nährstoffe erwähnen ist das nichts gegen die zahlreichen Gifte, die sie essen. Und Gifte killen wiederum Nährstoffe. Denken Sie da an Antibiotika, unzählige Hormone, Schwermetalle, Konservierungsmittel, Geschmacksverstärker, Farbstoffe, Nanopartikel usw.

Liebe Eltern, schauen Sie, dass Ihr Kind gesund gross wird. Denn schlechtes Sehen ist ein Warnsignal, dass Sie ernst nehmen sollten. Mit einer Brille kann Ihr Kind nur zur Zeit besser sehen. Bei der Augengesundheit ändert sich nichts oder nur wenig.

Zum staunen: Optische Täuschung

Beim ersten Hinsehen scheint es dem Betrachter, dass die horizontalen Linien auf dem Bild schräg zueinander verlaufen. Dies ist aber falsch: Sie verlaufen parallel. Wie das möglich ist, schauen Sie lieber selbst.

Diese optische Täuschung stellt eine gelungene Mischung aus Mustern, Linien und Farben dar, die die Linien schräg wirken lässt. Wer aber immer noch daran zweifelt, dass dem nicht so ist, kann auch gerne ein Lineal zu Hilfe nehmen.

Entworfen hat diese raffinierte Illusion die US-Künstlerin Victoria Skye aus Roswell, US-Bundesstaat Georgia.

Als Inspiration haben ihr laut dem Portal „Life.ru“ die Café Wall-Illusion, die 1937 von dem britischen Psychologen Richardson veröffentlicht worden war, sowie die Zeichnungen von Akiyoshi Kitaoka, gedient.

Kontaktlinse sendet Daten an Augenarzt

Brauchen wir das? Nein wir brauchen gesunde Augen! Denn der Arzt kann nur bedingt helfen.

Die FDA erteilt dem «Triggerfish» die Zulassung für den amerikanischen Markt: Die Kontaktlinse versendet Daten übers Augeninnere direkt an den Arzt.

Die amerikanische Gesundheitsbehörde hat das «Triggerfish»-System der Lausanner Firma Sensimed bewilligt. Es handelt sich dabei um Einmal-Kontaktlinsen, mit denen sich der Augen-Innendruck der Patienten überwachen lässt – und welche die Daten direkt an den behandelnden Arzt übermitteln.

Lesen Sie hier weiter… Link zu medinside.ch

Anmerkung: Gute Idee?! Doch wäre es nicht sinnvoller dafür zu sorgen, dass Menschen nicht an Glaukom (erhöhten Augeninnendruck) zu erkranken. Die Lösung: Gesunde Ernährung und Bewegung, Bewegung auch für die Augen. Es gibt tolle Bücher über die Augen. Z.B. Die Integrative Sehtherapie von Robert Michael Kaplan.

Entdecken Sie die heilende Kraft hinter Ihren Augen

Eine gute Sehkraft ist die Folge einer gesunden Art und Weise, sich selbst und die Welt zu sehen. Jedes Augenproblem ist ein Hinweis auf ein inneres Ungleichgewicht. Brillen, Medikamente, Operationen und sogar das traditionelle Augentraining behandeln nur die Symptome, können jedoch nicht das innere Ungleichgewicht langfristig wieder ausbalancieren.

Die Integrative Sehtherapie stellt ein neues System der Augenheilkunde vor, das auch die inneren, seelischen Faktoren der Sehschwäche mit einbezieht und gleichzeitig ein leicht verständliches, umfassendes Übungsprogramm bietet, mit dem Sie

Ihre Sehkraft und Ihr inneres Gleichgewicht wieder herstellen können.

Im Buch sind alle Tafeln und visuellen Hilfsmittel enthalten, die Sie benötigen, um die natürliche Kraft Ihrer Augen wiederzuerlangen.

«Robert-Michael Kaplan ist ein wahrer Visionär. Schon seit 20 Jahren empfinde ich tiefen Respekt dafür, dass sein Leben eine lebendige Manifestation seiner Arbeit ist. Sein neues Buch Die Integrative Sehtherapie wird sicherlich die gegenwärtigen Paradigmen des Sehens in ihren Grundfesten erschüttern und  all denen, die ›Augen haben, um zu sehen‹, ein revolutionäres neues Verständnis bringen.» Jacob Liberman

 

Augen: Erhöhter Blaulicht-Anteil, der Feind unserer Gesundheit

Sehr viele Menschen verbringen einen Grossteil des Tages damit, sich künstlichem Licht auszusetzen. Hier sind vor allem die seit einigen Jahren gegen unseren Willen uns aufgezwungenen, unsäglichen Energiesparlampen zu nennen, aber auch Halogenlampen und vor allem PC – und TV – Bildschirme.

In den letzten Jahren erkrankten immer mehr Menschen an Kurzsichtigkeit, verfrühter Altersweitsichtigkeit und vor allen Dingen der altersbedingten Makuladegeneration (AMD). Die Makuladegeneration ist eine Erkrankung der Netzhaut, die meist durch Ablagerungen von Stoffwechselschlacken (Eiweisse) im Pigmentepithel des Auges entsteht. Dies führt im schlimmsten Fall zur Erblindung des betroffenen Auges.

Ebenso wie Energiesparlampen besitzen unsere heutigen PC – Bildschirme bestimmte Röhren, die mit einer Quecksilberdampfentladung arbeiten!!! Dieses Licht der PC-Monitore und Laptops weisen einen hohen Blaulicht-Anteil für den Kontrast und für die Helligkeitserzeugung auf. Und das wirkt sich sehr negativ auf den Energiestoffwechsel in der Netzhaut aus.

Aber auch eine Störung der Melatoninproduktion und ein erhöhter Cortisolspiegel stehen zur Debatte. Wer täglich 8 Stunden am PC verbringt und abends zusätzlich noch Fernsehen schaut, kann sich leicht ausrechnen, dass dies nicht gerade förderlich für die Augengesundheit sein kann. Außerdem führt die gestörte Melatoninproduktion zu Einschlafstörungen, besonders wenn man
Abends noch am Bildschirm sitzt. Durch den hohen Blaulicht-Anteil denkt der Körper, dass noch Tag, anstatt Abend ist.

Auch wenn viele Menschen (noch) keine Augenprobleme haben, führt auch bei Ihnen die andauernde Bildschirmarbeit zu anhaltenden Stress. Hier sind vor allem allg. Müdigkeit, Konzentrationsprobleme, Kopf- und Nackenschmerzen zu nennen.

Um sich nun vor den negativen Auswirkungen des blauen Lichtes am PC zu schützen, gibt es zwei Möglichkeiten. Zum einen eine spezielle, gelb getönte Schutzbrille, die man einfach aufsetzt, wenn man am PC arbeitet (oder TV-Kram konsumiert), und zum anderen kann man sich ein spezielles Programm für seinen PC installieren.

Ein sehr schönes und zu gleich kostenloses Programm, welches den Blaulichtanteil dämpft, können Sie sich HIER herunterladen. Die Freeware flux ändert die Farbeinstellungen Ihres PC-Monitors passend zum Sonnenstand an Ihrem Aufenthaltsort oder auch nach eigenen Vorstellungen. Vor allem am Abend, wenn Sie die Zeitzone richtig eingestellt haben, können Sie den Unterschied merken. Wenn Sie Einschlafstörungen haben und häufig Abends am Bildschirm sitzen, sollten Sie dieses Programm auf jeden  Fall einmal testen.

Ebenfalls sollten Sie darauf achten, bei der Bildschirmarbeit das Blinzeln nicht zu vergessen und öfters einmal den Blick einfach schweifen zu lassen. Ausserdem können Sie Gegenstände in der Nähe und danach weiter entfernte fokussieren. Dies entlastet zusätzlich Ihre Augen.

Quelle: www.russische-heilgeheimnisse.com

Gute, gesunde Augen dank gesunder Ernährung und Sport

Gesunde Augen sind kein Zufall. Bluthochdruck und hohe Cholesterinwerte lassen auch unsere Augen leiden. Vor allem der grüne Star wird begünstigt.

Bewegung und eine gesunde Ernährung können auch den Augen gut tun. Sport senkt den Augeninnendruck. Besonders für Augenleiden wie dem grünen Star ist dies von Bedeutung. Ein Augeninnendruck von mehr als 21 mmHg gilt als Risikofaktor für ein Glaukom. Auslöser sind Hormone in der Ernährung, die die Augäpfel langsam wachsen lassen. Der Augeninnendruck nimmt zu.

Bluthochdruck und Cholesterin schädigen die Gefässe, die den Sehnerv und die Netzhaut versorgen, somit steigt der Augeninnendruck ebenfalls.

Hinzu kommt Sauerstoffmangel in den Augen. Entweder durch Schlafapnoe oder durch Bewegungsmangel.

In unserer Sprechstunde informieren wir Sie ausführlich, was Sie selber tun können, damit Ihre Augen gesund belieben.