Alters- und Pflegeheime

now browsing by tag

 
 

Das Geschäft mit der Gesundheit und wer dahintersteckt

Sind kranke Menschen noch Patienten oder längst auch Kunden? Was bedeuten Kostendruck, Bürokratie und demografischer Wandel für unser Gesundheitssystem? 

Möchten Sie so behandelt werden? Ruhiggestellt und abgeschoben statt liebevoll gepflegt – so sieht der Alltag in vielen Pflegeheimen aus. Kaum ein Pflegebedürftiger weiss wirklich, was ihn im Pflegeheim erwartet. Anders sieht es auch nicht in den Krankenhäusern aus. Gewinnmaximierung durch Personalabbau oder durch Einsetzen von Zeitarbeitern. 

Weiterlesen →

Quelle: netzfrauen.org

Anmerkung: Wie läuft es in der Schweiz? Wir sind auf bestem Weg ebenfalls so zu wirtschaften wie in Deutschland. Wir haben schon ein Überangebot an Ärzten, Kliniken und an guten, kompetenten Alters- und Pflegeheimen, bei denen der Mensch im Vordergrund steht. Doch der Bund meint immer noch, dass wir zu wenig Ärzte in der Schweiz haben und so kommen mehr und mehr aus dem Ausland in die Schweiz.

Heute gehen Menschen wegen jedem Wehwehchen zum Arzt oder direkt in eine Klinik. Sie kennen ihren Körper nicht mehr, dafür ihr Handy um so besser. Zwickt es da und dort dann wird sofort ein Arzt aufgesucht. Nach einem Bienenstich rennen wir heute zum Arzt… usw.

Beispiel: In Baselstadt muss ein Arzt von 100 Menschen leben können. Das heisst, seine Praxis kann nur florieren, wenn diese 100 Menschen krank sind und immer wieder seinen Arzt aufsucht. Im Durchschnitt muss ein Arzt von 260 – 300 Menschen leben.