Schrottstudie Allergien: Abwaschen beugt Asthma vor

Abwaschmaschinen waschen so sauber ab, dass es schädlich für die Gesundheit ist. Das fanden Forscher der schwedischen Universität Göteborg heraus. Sie hatten 1029 schwedische Kinder von sieben und acht Jahren untersucht. Es zeigte sich: 38 Prozent der Kinder, die eine ­Geschirrspülmaschine zu Hause haben, leiden an Ekzemen, allergischem Asthma und Heuschnupfen. Bei den Kindern, die selber abwaschen müssen, sind es nur 23 Prozent. Der Grund: Wer von Hand abwäscht, kommt viel häufiger mit Keimen in Kontakt. Das härtet das Immunsystem ab.

Korrekt wäre es so: Durch das Abwaschen mit der Spülmaschine nehmen wir wesentlich mehr Gifte auf. Rückstände von Waschmittel, Cleaner, Glänzer usw. bleiben auf dem Geschirr. Bei der Handwäsche ist das nicht der Fall. Zudem verwenden wir hier meistens ein einfaches unproblematisches Abwaschmittel.

Zudem essen wir uns Allergien mit unserer ungesunden Ernährung an, so auch die Asthmaerkrankung oder der Heuschnupfen. Die Pollen sind nur noch der kleine Auslöser. Das Hauptproblem liegt in unserem schwachen Immunsystem.