Was nützen orthopädische und andere Hilfsmittel?

Damit wir keine Bild-Copyright-Verletzungen eingehen, veröffentlichen wir hier keine Bilder.

In unserer Sprechstunde sehen wir fast täglich was orthopädische und/oder andere Hilfsmittel anrichten. Die meisten Produkte taugen kaum etwas, bis rein gar nichts oder fördern sogar Schmerzen, Fehlstellungen und Muskelschwund. Sie sind keine Hilfe sondern eine Katastrophe.

Wir ergänzen die Liste laufend. Falls Sie zusätzliche Informationen brauchen, nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Wenn Sie Fragen haben zu Produkten, die wir hier nicht erwähnen, melden Sie sich ebenfalls bei uns.

Doch es gibt auch gute Ausnahmen, auch diese stellen wir Ihnen hier vor:

Leiden wir an Nackenschmerzen, zum Teil auch Kopfschmerzen, auch ohne Unfall, kommen wir auf die abstruse Idee eine Halskrause zu tragen. Natürlich auch wenn wir an einer Diskushernie (Bandscheibenvorfall), an Wirbelgleiten, Protrusionen im Nacken leiden.

Was verursacht die Halskrause? Die Halskrause schwächt die komplette Muskulatur in Hals- und Nackenbereich und löst keine Beschwerden (wie oben erwähnt). Nach einem Unfall kann es sinnvoll sein den Nacken und Kopf für ein paar Tage ruhig zu stellen.

Wie Sie Schmerzen im Hals- und Nackenbereich lindern und bereits nach wenigen Tagen schmerzfrei werden erfahren Sie auf dieser Internetseite unter Diagnosen.

Ganze Panzer-Korsetts werden bei einem Bandscheibenvorfall, Wirbelgleiten oder Rückenschmerzen für teures Geld angefertigt und getragen. Sogar im Bett tragen Leidende ab und zu diese Ungetüme.

Was verursacht so ein Korsett? Das Korsett, es können auch andere sein, schwächt unsere ganze Rücken- und Bauchmuskulatur. Ohne Korsett sind wir dann nicht mehr in der Lage uns aufzurichten. Wollen wir kein Korsett mehr tragen, müssen wir mit grosser Mühe unsere Musklen wieder schonend und langsam aufbauen. Das Korsett löst keine Schmerzprobleme, sondern neue und zwar gewaltige. Auch hier, kann nach einem Unfall angebracht sein, dass man die Lendenwirbelzone für ein paar Tage ruhig stellt.

Wie Sie Schmerzen im Lendenwirbel-, Bauch- und Rückenbereich lindern und bereits nach wenigen Tagen schmerzfrei werden erfahren Sie auf dieser Internetseite unter Diagnosen.

Die Rücken-Bandagen versprechen eine gesunde Körperhaltung. Das ist natürlich eine Verkaufsförderungslüge! Mit so einer Bandage stehen Sie schon besser da – im Moment -, doch Sie brauchen Ihre eigenen Muskeln nicht mehr. Diese verkümmern komplett. Der Rücken- und Schulter-Nackenbereich wird schwächer und schwächer. Ohne diese Bandage können Sie sich noch kaum aufrecht halten. Wäre es nicht einfach besser in Bewegung zu kommen und Rückentrainings zu machen? Oder wollen Sie Ihr Restleben mit so einem Sexy-Ding leben – Tag und Nacht. Lesen Sie hier den Body Prophylaxx. Er hilft Ihnen perfekt eine gute Haltung einnehmen zu können. Nur so geht es, wenn Sie nicht in ein Fitness-Center gehen wollen.

Bei Knieschmerzen, vor allem bei Arthrose, Meniskus… tragen wir gerne Knieschoner. Geht dann der Schmerz zurück, zu Beginn wenigstens, wissen wir, dass Arthrose keine Schmerzen auslösen. Wenigstens das. Doch generell löst Arthrose sehr, sehr, sehr selten Schmerzen aus, auch wenn das Ihr Arzt behauptet.

Was verursacht ein Knieschoner? Der Knieschoner ersetzt unsere Muskeln, die wir ums Knie haben sollten. Die bereits verkümmerten Muskeln verkümmern noch mehr. Es wird immer schlimmer, bis wir dann doch unserem Arzt glauben und ein künstliches Gelenk haben möchten. Erst nach der Operation sehen viele, uiii, der Schmerz ist ja noch immer da oder sogar noch grösser. Nach einem Unfall kann es sinnvoll sein, einen Knieschoner für wenige Tage zu tragen.

Wie Sie Schmerzen im Kniebereich und bei sogenannten Arthroseschmerzen lindern und bereits nach wenigen Tagen schmerzfrei werden erfahren Sie auf dieser Internetseite unter Diagnosen.

Gesundheitsschuhe, egal wie sie heissen, wie sie beworben und verkauft werden. Es sind Krankheitsschuhe!!! Wenn wir vor lauter Sofasitzen, keine Bewegung haben, kaum noch laufen können, kaufen wir Gesundheitsschuhe, die alles richten sollen, sogar die Stärkung der Muskulatur in den Beinen. Wir tragen diese Dinger auch bei Fussschmerzen, Bein- und Rückenschmerzen und meinen, das helfe irgend etwas zu lindern. Oder zu heilen!

Was verursachen Gesundheitsschuhe? Schon nachen wenigen Wochen schwächen wir unsere Fussmuskeln, aber auch unsere Fussgelenkmuskeln. Die dicken weichen Sohlen ersetzen unsere Fussmuskeln, sie verkümmern. Das Ergebnis: Fussbrennen, Haluxzehen, Zehen, die auf Wanderschaft gehen und übereinander liegen, Senkfuss, Spreizfuss, Plattfuss, Fersensporn, Fersenschmerzen, immer mehr schwitzende, stinkende Füsse, Kribbeln in den Füssen, Unsicherheit auf den Beinen… Schlicht und einfach: der Fuss schläft langsam ein.

Andere brauchen beim Laufen mit den etwas besseren Schuhen (Schweizer Modelle) plötzlich Fuss- und Beinmuskeln, die sie vorher nie gebraucht haben und fahren sich dann Fuss- und/oder Ischiasschmerzen ein. Sie laufen mit diesen Schuhen unnatürlich. Abrollen ist falsch, sonst hätten wir von unserem Schöpfer wohl Rollfüsse bekommen. Wir sind bestens mit unserem Körper ausgestattet, dass wir nicht einmal Schuhe brauchen würden.

Orthopädische Schuhe und Einlagen oder Sportschuhe, extra auf Ihren Fuss angefertigt – für teures Geld mit Ganganalyse, brauchen Sie nicht, wenn Sie fusstechnisch korrekt menschlich laufen. Stärken Sie Ihre Füsse und Beine und Sie sparen viel Geld und Zeit. Und die Schmerzen sind auch kein Thema mehr.

Wie Sie Schmerzen in Füssen, Beinen und Rücken lindern und bereits nach wenigen Tagen schmerzfrei werden erfahren Sie auf dieser Internetseite unter Diagnosen. Wie Sie fusstechnisch und gelenkschonend gehen, erfahren Sie in unserer Sprechstunde.

Schuheinlagen schwächen Fussmuskeln, anstatt sie zu stärken! Auch das «Wunderding» im Schuh für 700 Franken von einem Orthopädist braucht kein Mensch, der fusstechnisch korrekt geht. Beinlängendifferenzen und Fehlhaltungen entstehen in der Regel durch Muskelfehlspannungen im Lendenwirbel- und/oder Rückenbereich. Diese Fehlspannungen müssen gelöst werden und die Beine sind wieder gleich lang und die Haltung wird normal.

Es gibt tatsächlich Menschen, vor allem Frauen, die 20, 30 oder sogar 40 Jahre Stützstrümpfe tragen und alles Leid in Kauf nehmen. Stützstrümpfe sollen das ausgleichen was wir nicht machen. Zum Beispiel Wandern, Joggen, Radfahren, Tanzen…, uns gesund ernähren. Stützstrümpfe sollen schwaches Gewebe, Venen stützen und vor Krampfadern schützen. Nur auf langen Flügen können Stützstrümpfe hilfreich sein, bei Menschen, die keine Beinmuskeln haben.

Was verursachen Stützstrümpfe? Stützstrümpfe schwächen das Bindegewebe, inkl. Haut, massiv, sie schwächen auch unsere Muskeln und fördern Krampfadern erst recht. Das normale Ausdünsten (schwitzen) wird auch behindert. Die Beine und Füsse übersäuern. Offene Wunden können entstehen. Auch hier: Die Beine und Füsse schlafen schlichtweg ein.

In unserer Sprechstunde erfahren Sie wie Sie wieder funktionstüchtige Beine bekommen.

 Bei einer Verstauchung, Sehnenanriss, Sehnenriss und bei Schmerzen in Hand- (z.B. auch Karpantunnelsyndrom) und/oder Fussgelenken kommen Handgelenk- und/oder Fussgelenkschoner in Einsatz. Für wenige Tage macht das Sinn, gerade bei einem Riss- oder Anriss. Danach schwächen diese Schoner aber auch Muskeln.

Was verursachen Schoner, jeder Art? Schoner schwächen immer unsere Muskeln. Die Schoner übernehmen die Arbeit der Muskeln. Wenn wir Muskeln nicht laufend in Bewegung halten und sie auch brauchen, verkümmern sie langsam. Langsam heisst: schon nach einer Woche ziehen sich Muskeln zurück und verkümmern.

Wie Sie Schmerzen in Füssen, Beinen, Armen und Händen lindern und bereits nach wenigen Tagen schmerzfrei werden erfahren Sie auf dieser Internetseite unter Diagnosen.

Wenn die/der TherapeutIn nicht mehr weiterweiss kommen Tapes in den Einsatz. Patienten haben Freude, weil sie so bunt sind. Doch was bewirken Sie tatsächlich? Geschrieben und erzählt wird viel, z.B. Tapes kurieren Verletzungen, lockern Muskeln, hemmen und heilen Entzündungen. Sollen Knie stützen usw. Ja sogar Pferde kommen in den Genuss der Tapes…

Doch stimmt das überhaupt? Viele wissen gar nicht was Entzündung heisst, nehmen Tapes und haben dann plötzlich keine Schmerzen mehr. Oh, die Tapes haben geholfen. Doch auch ohne Tapes hätten sie den gleichen Erfolg. Entzündung heisst, der Körper hat selber begonnen zu heilen. Wenn wir dann unseren Körper in Ruhe lassen geht das auch wunderbar, wenn unser Immunsystem gesund ist und funktioniert, erst recht. Tapes helfen nur oberflächlich und können keine Muskeln ersetzten, wenn sie nicht da sind. Mit einem Doppel-Ball-Spikerad kann man wesentlich mehr erreichen. Bindegewebe und oberflächliche Muskeln lockern und durchbluten.

Wir haben in der Praxis oft Klienten, die diese bunten Tapes tage- und wochenlang tragen. Das sagt schon alles, denn sie kommen zu uns, weil sie immer noch an Schmerzen leiden.

Stützkissen oder Lordosenstützen, resp. Lordosenstützkissen, Lendenbereichstützkissen oder wie sie alle heissen. Wir stützen und stützen bei Rückenschmerzen, Bandscheibenvorfällen… Warum eigentlich? Weil man den Autositz, den Bürostuhl (ergonomisch) so einstellen kann. Das sei gut für den Rücken. Toll, können wir nur schreiben…

Was verursachen diese Stützkissen? Wir drücken unseren Rücken noch mehr ins Hohlkreuz. Unsere Rückenmuskeln brauchen wir nicht mehr, sie verkümmern und verkümmern. Schlicht und einfach: Hohlkreuz macht Schmerzen und fördert noch mehr Schmerzen, auch den happigen Ischiasschmerz.

Wie Sie Rückenschmerzen lindern und bereits nach wenigen Tagen schmerzfrei werden erfahren Sie auf dieser Internetseite unter Diagnosen.

Tensgeräte, auch die professionellen, bringen was? Hmmm? Gute Frage. Eine Elektrostimulation. Ich kann hier aus eigener Erfahrung berichten. Vor über 30 Jahren war ich einmal bei einem Physiotherapeuten. Die Praxishilfe legte mir professionelle Pads ums Knie, nach einem Knieunfall. Der Chef der Praxis, ein Nachbar, kam einige Minuten später zu mir und begrüsste mich. Er nahm die Pads ab und meinte, das bringt nichts. Sie müssen auch nicht mehr kommen, gehen Sie nach Hause, kühlen Sie das Knie und kommen Sie wieder in Bewegung. Das habe ich gemacht und das Knie erholte sich nach wenigen Tagen. Für diese Offenheit bin ich ihm heute noch sehr dankbar, denn die Ärzte wollten operieren und verschrauben… Als ich nein sagte, drohten sie mir und wollten mich einschüchtern, sogar noch Tage später am Telefon.

Bis heute habe ich keinerlei Beeinträchtigungen. Mein Entscheid war korrekt.

Tensgeräte können oberflächlich hilfreich sein. Mit einer guten Massage oder mit einem Doppel-Ball-Spikerad erreichen Sie zu sehr günsten Preisen wesentlich mehr.

Die Meditationsmatte oder noch schöner Blumen für den Rücken(!) ist geeignet um die Durchblutung im Bindegewebe, inkl. Haut, zu fördern und kann helfen öberflächliche Schmerzen zu lindern. Doch Anbieter und Verkäufer wollen mehr, sie beschreiben blumig, wie man mit diesen Matten auch Morbus Bechterew, Arthritis, Bandscheibenvorfälle, Ischiasschmerzen und jede Menge andere Schmerzen lösen und heilen kann.

Das ist natürlich nicht möglich. Es wird leider zu wenig beschrieben, wie man sich auf dieser Matte gut entspannen kann. Achten Sie darauf, dass die Pickser nicht auf Muttermale drücken.

Nordic Walking !!! Gehstöcke !!!

Nordic Walking wird gefördert von Ärzten, Therapeuten, Krankenkassen, Fitnessvereine, Alterseinrichtungen und und und… Warum eigentlich? Weil niemand weiss, wie man korrekt menschlich geht, wandert, joggt und rennt. Nicht einmal Reha-Centren. Das ist erschreckend.

Mit Nordic Walking will man die Füsse abrollen. Haben wir von unserem Schöpfer Rollfüsse bekommen? Nein! Beim Nordic Walken haut man den Fersen in den Boden und will dann noch den Fuss abrollen. Hmmm? Freut sich da die Ferse? Nein, es gibt Schläge in alle Gelenke (Fuss-, Knie-, Hüftgelenke, in die Bandscheiben im Lendenwirbel bereich bis hoch in den Nack und Kopf). Auch wenn Sie noch versuchen abzurollen.

Wieso gibt es Schläge, wenn man so toll gefederte Schuhe trag? Weil die Schuhe die Fussmuskeln ersetzen und diese verkümmern (siehe oben bei Gesundheitsschuhe).

Bei diesem Gang brauchen Sie keine Muskeln, weder in den Füssen noch in den Beinen. Sie bewegen die Beine nur. Schauen Sie das Bild oben an, mit durchgestrecktem Bein. Zack wieder ein Schlag in die Gelenke.

Nordic Walking LäuferInnen laufen wie Enten (Stockenten), mit einem Hohlreuz und die Stöcke, auch wenn sie leicht sind, belasten die Achseln und Schultern (= Schmerzen).

Andere laufen mit Gehstöcken, Krücken oder auch einfach mit Nordic Walking Stöcken, damit sie ihre Knie schützen können. Kann man so die Knie schützen? Nein! Sie treten mit Stöcken so oder so mit dem ganzen Gewicht auf Ihre Füsse. Das bringt rein gar nichts. Bei nur einem Stock verzieht man zusätzlich den Körper in eine Richtung (= Schmerzen).

Wenn wir nicht mehr aufrecht gehen können, wäre es sinnvoller die Muskeln wieder zu aktivieren anstatt mit Stöcken herumzulaufen. Den Körper zu stärken anstatt einfach nichts zu machen und auf Stöcke zu hoffen.

Stöcke können zur Sicherheit bei Bergwanderungen zum Beispiel sinnvoll sein. Ansonsten sollten wir uns ohne Hilfsmittel (Krücken) bewegen und ganz normal gehen.

Wir zeigen Ihnen in unserer Sprechstunde, wie wir Menschen korrekt gehen sollten, damit wir keine Schmerzen und andere Beschwerden bekommen.

Sitzkeilkissen entlasten die Wirbelsäule und Bandscheiben und sorgen so für eine ergonomisch und anatomisch einwandfreie Sitzhaltung. Es ist darauf zu achten, dass man nicht mit einem Hohlkreuz dasitzt. Der Schaumstoff sollte nicht allzu billig sein, sonst müssen Sie alle paar Wochen das Keilkissen auswechseln.

Sehr empfehlenswert:

Body Prophylaxx
Foto: Body Prophylaxx

Der Body Prophylaxx ist ein perfekter Schaumstoffkeil, der sämtliche verspannten und verhärteten Muskeln löst und die Haltung im Rücken- und Schulterbereich innert wenigen Minuten verbessert. Der Body Prohylaxx gehört zu unseren Top-Empehlungen, auch in unserer Sprechstunde. Lesen Sie hier weiter…

Sehr empfehlenswert:

Backlife
Foto: Backlife

Das Original Backlife Gerät löst Verspannungen und verhärtete Muskeln im unteren Rückenbereich. Geeignet bei einem Bandscheibenvorfall, Ischiasschmerz… Vor allem wenn die Schmerzen sehr stark sind. Zusammen mit unserer Living Nature® Schmerzfreitherapie eine perfekte Ergänzung. Lesen Sie hier weiter…

Alles Gute wird kopiert und kaputt gemacht. So wird das Backlife Gerät billigst kopiert und nochmals kopiert. Unter diversen Namen wie Back2Life, SuperVital und anderen Namen. Das Gerät wird sogar umgekehrt aufgebaut und mit billigst Plastik hergestellt. Verkauft zu fast jedem Preis in Billigstversandhäusern oder im TV-Shopping. Wir distanzieren uns von diesen Geräten, die keine Qualität mehr bieten und auch nicht mehr so funktionieren, wie sie sollten. Die Herstellung des Originalgeräts wurde leider schon vor Jahren eingestellt. Die Hersteller waren nicht in der Lage die Geräte ordentlich zu vermarkten und so hatte andere die Möglichkeit zu kopieren.

Der AB-Circle und 5-Minuten-Shaper aus den TV-Shops rund um die Welt sind nur geeignet wenn Sie völlig schmerzfrei und toptfit sind. Ein schlaffer Körper wird sein Wunder erleben. Vor lauter neuer Schmerzen werfen Sie diese Trainer aus dem Fenster. Beim Kauf ist auf die Qualität zu achten, damit die guten Geräte nicht zusammenbrechen.

Vibrationsplatten, egal welche Marke, von günstig bis sehr teuer, sind eine Möglichkeit den Körper in Bewegung zu bringen, resp. zu vibrieren. Doch wir dürfen nicht vergessen, dass wir Menschen Lautiere sind und dass wir mit Joggen z.B. wesentlich mehr erreichen als mit Vibrationen. Tief liegende Schmerzen werden nicht gelöst. Leichte Verspannungen können gelöst werden. Wie Sie in Bewegung kommen, wenn Sie an Schmerzen leiden, erklären wir Ihnen in unserer Sprechstunde.

Neu ist nun eine 3D Platte auf dem Markt. «Durch das spezifische dreidimensionale Schwingungsmuster wird das Skelett und der Körper sanft aufgerichtet, geordnet und  Zu lesen auf der Website. Hmmm…? Das muss man sich auf der Zunge zergehen lassen. Will man mehr wissen kommt ein Vertreter vorbei, der sehr blumig über gesundheitliche Erfolge spricht. Der Preis ist stolz, nicht zu finden im Internet. Gebrauchte Geräte kosten um die 3’000 Franken. Mit Joggen, Seilspringen, Muskelaufbau und gesunder Ernährung erreichen Sie wesentlich mehr und vor allem ohne grosse Kosten.

Valedo, Bewegung für einen gesunden Rücken. Meine lieben Freunde, das ist alles gut und recht, doch wenn Sie tatsächlich an richtigen Rückenschmerzen leiden, kommen Sie mit diesen Übungen nicht weit. Sie fördern sogar mit gewissen Übungen Schmerzen im Lendenwirbelbereich. Wenn Sie leben wollen, leben ohne Schmerzen, müssen Sie zuerst schmerzfrei werden und dann richtig und korrekt in Bewegung kommen. Dann erst freut sich nicht nur der Rücken, sondern der ganze Körper. Dafür brauchen Sie keine App und auch keinen Computer mit tollen Bildchen.

Das Five Bewegungskonzept kommt immer mehr in Fitness-Studios. Die Geräte werden auch zum Kauf angeboten. Zum Teil muss man recht fit sein um mit diesen Gerätschaften trainieren zu können. Wenn Sie restlos schmerzfrei sind können Sie unter Anleitung mit einem Training beginnen, langsam und überlegt. Wenn Schmerzen wieder auftauchen sollten Sie nicht weitertrainieren, sondern abwarten bis die Schmerzen wieder verschwunden sind. Einige Übungen können Schmerzen fördern.

Nubax, eine neue Möglichkeit den Rückenbereich zu dehnen. Wer noch einigermassen fit ist, kann dieses Gerät anwenden. Wer jedoch sehr starke Schmerzen hat und weniger fit ist, ist mit einem Backlife Gerät besser bedient. Der Nubax wird beworben u.a. dass er Bandscheibenvorfallschmerzen lindert, dass die Bandscheiben wieder Platz finden uvm. Nur, das Problem ist, ein Bandscheibenvorfall schmerzt nicht. Der Nubax löst nur ganz einfach die Muskulatur, die Schmerzen verursacht. Der starke Schmerz ins Bein bleibt meistens. Es geht jedoch noch einfacher ohne ein Gerät kaufen zu müssen. In unserer Sprechstunde zeigen wir Ihnen eine einfache Übung, die noch besser wirkt als Nubax. Übrigens Nubax gibt es auch als Stehmodell. Auf das muss niemand haben.

Auf der Hang up Liege wird der ganze Körper gedehnt. Man kann mit dem Kopf noch weiter runtergehen, als auf dem Bild zu sehen ist. Muskelverspannungen können so gelöst werden. Doch für wie lange? Die Wirbel werden auch leicht gedehnt. Ohne danach gut und korrekt in Bewegung zu kommen, bringen weder Nubax noch diese Hang up Liege nachhaltigen Erfolg. Der grosse Schmerz wird auch mit der Liege nicht vollständig zurückgehen oder immer wieder auftauchen.

Der Back Belt Streckgürtel aus dem TV-Shopping und Billigstversandhaus soll: Die Bandscheiben der Lendenwirbelsäule werden entlastet + Die Wirbelsäule wird stabilisiert, wodurch sich die Körperhaltung verbessert + Verspannte Rückenmuskeln werden gelockert und gedehnt + Versteifungen und Lendenwirbelschmerzen werden reduziert + Der Gürtel ist einfach, praktisch und flexibel in der Handhabung. Tja, hmmm? Wer sich wohl fühlt mit diesem Ding herumzusitzen und zu gehen… mit ihm zu leben, ist sicher gut bedient.  Er muss sich jedoch nicht wundern, wenn seine Restmuskeln, die ihm bereits fehlen, deshalb der Schmerz im Lendenwirbelbereich, komplett zurückgehen. Dass zu Beginn eine Schmerzlinderung eintritt, kann gut möglich sein. Nur Muskeln können die Wirbelsäule stabilisieren und die Haltung verbessern, alles andere ist Flickwerk und bringt bereits nach kurzer Zeit mehr Ärger als Schmerzfreiheit.

Trampolin-Training für einen starken Rücken wird oft empfohlen. Es ist sehr wichtig, dass ein Netz um das Trampolin gespannt ist, das Stürze auf den Boden verhindert. Einige Anbieter haben nur einen Haltegriff. Das ist zuwenig Sicherheit. Fragen wir uns zudem für was ist ein Trampolin in der Grösse von bis zu 2 Meter (meistens weniger) Durchmesser überhaupt gut? Können so tatsächlich Rückenmuskeln trainiert und aufgebaut werden? Können Fuss- oder Beinmuskeln trainiert werden? Ja, ein kleines, sögerliches Jaaaaaa… Korrektes Gehen, leichtes Hüpfen auf dem Boden, leichtes «Traben» auf dem Boden, Treppensteigen langsam und schonend bringt natürlich wesentlich mehr. Mit einfachsten Übungen können Sie die Rückenmuskulatur aufbauen und stärken. In unserer Sprechstunde zeigen wir Ihnen, wie Sie am besten wieder in Bewegung kommen. Auch für ältere Menschen und Menschen mit Schmerzen…

Sprünge können mit einem kleinen Billig-Trampolin im Spital (Knochenbrüche, Kopf anschlagen, sogar tödlich) enden. Anbieter sind der Meinung, dass Trampolin-Springen besser sei als Joggen. Nein, das ist es nicht. Sie erfahren bei uns in der Sprechstunde wieso.

Alles was heilt ist gut. Ob die Heilsteine tatsächlich bei Arthrose, Arthritis, Migräne, chron. Rheuma, Migräne oder Krebs u.a. heilen können stellen wir einmal in Frage? Sicher schaden sie nicht. Unsere Meinung: Leidende sollten das Problem an der Wurzel anpacken und ihre Krankheit nicht in die Hände eines Steins legen. Der Glaube versetzt jedoch Berge. Der Glaube an die Heilsteine können tatsächlich heilen. Wenn die Diagnose falsch und nicht so happig ist, ebenfalls.

Das Amplimed System wird bei Mensch und Tier zur Schmerzlinderung angewendet. Amplimed wirkt auf Zellen, Nerven und Muskeln. Das Mittelfrequenz Elektrotherapie (MET) Gerät eignet sich hervorragend zur Behandlung von Läsionen und nimmt Einfluss auf Entzündungen und Ödeme. Die Muskulatur im behandelten Gebiet wird aktiviert. Während der Behandlung treten spontane, reaktive Eigenaktivitäten der Muskulatur auf, die einer normalen Muskeltonisierung ähnlich sind. Muskeln und Gewebe werden gezielt aktiviert. Unsere Meinung: Das kann gut möglich sein, doch bei einem echten tief liegenden Schmerz, bei Entzündungen wird diese Elektrotherapie nichts bringen. Ich war mal bei einem Therapeuten, seine Angestellte wollte mir am Knie eine Elektrotherapie durchführen. Der Therapeut, der Inhaber, kam dann zu mir, er war ein Nachbar, nahm mir die Kabel wieder weg und meinte: Das sei nur um Geld damit zu verdienen. Er gab mir einige Tipps auf den Weg und siehe da der Schmerz ging schnell zurück, die Schwellung auch. Alles wurde gut.

Der NeckTrack soll dafür sorgen, dass die Halswirbelsäule gedehnt wird. Diese Dehnung soll die Bandscheibenvorfallschmerzen lösen. Nur funktioniert das sehr selten. Denn ein Bandscheibenvorfall auch im Nacken schmerzt äusserst selten. Es sind verhärtete Muskeln, Fehlspannungen, fehlende Muskeln, die bei der kleinsten Bewegung Schmerzen auslösen, Fehlhaltung… Mit dem NeckTrack können Sie nichts davon beheben.

Auf den Happy Lumbar liegt man drauf und drückt den Rücken ins Hohlkreuz. Ähnlich wie auf Sesseln, in Autositzen usw. wird der Körper ins Hohlkreuz gedrückt. Im Moment durchaus eine Erleichterung. Jedoch schon bald neue Rückenschmerzen. Perfekt wäre der Body Prophylaxx, siehe weiter oben.

Wearable Technik 2.0 gibt vor, Körper und Geist zu verändern
Am 1. Juni 2015 stellte Dan Wetmore das Bluetooth-Gerät von Thync vor. Es sendet elektronische Impulse an die Cranialnerven, um den Träger ruhiger oder energetischer zu stimmen, je nach getroffener Auswahl. Infrarot-Fotos zeigen die Erwärmung unter dem Gerät im Gesicht und Nacken. Lesen Sie hier weiter… Link zu netzfrauen.org
Auch interessant zu lesen: Vorsicht: Digitale Drogen auf dem Vormarsch
Fazit: Das braucht nur der moderne Mensch, der nicht mehr weiss, dass er Mensch ist.

Was es nicht alles gibt – gegen Rückenschmerzen? Der Body Stretcher HIMTEC in tollen Farben… Doch was bringt dieser Stretcher für 3’900 Franken? Das ist die grosse Frage. Die Hand up-Liege, oben beschrieben, für 290 Franken bringt etwa gleich viel. Und vor allem bringt eine Dehnung noch längst keine Schmerzfreiheit. Ein schwacher Rücken können Sie lange dehnen, er bleibt schwach. Übersäuerte Muskeln können Sie lange dehnen, die Muskeln bleiben übersäuert. Das ist sicher nicht DIE Lösung. Bei uns in der Sprechstunde – und da erfahren Sie sehr viel – für 230 Franken lösen Sie alle Rückenschmerz-Probleme. Und rein dehnen können Sie perfekt mit unserem Body Prophylaxx. Sogar mit einfachsten Übungen Muskeln stärken. Kostenpunkt 298 Franken. Perfekt entspannen können Sie zudem, auch bei Kopfschmerzen oder Migräne… Eine besser Haltung nehmen Sie dabei auch noch ein. Vergessen wir nicht unser Backlife-Gerät, das wir vermieten. Es dehnt wunderbar den Lendenwirbelbereich und löst verhärtete Muskeln. Ein Monat Miete für 90 Franken…

Die Blackroll soll nun Faszien-Probleme lösen. Na ja gut, das kann sein, wenn Faszien tatsächlich verletzt, durch z.B. operative Eingriffe, durch Fettleibigkeit, Bewegungsmangel verklebt und verfilzt, sind. Doch mit dieser Rolle lösen Sie keine Faszienverletzungen oder -Verklebungen auf. Sie müssen sogar eher damit rechnen, dass Sie einen Hexenschuss einfahren (z.B. bei der Übung auf dem Bild). Wenn Faszien «heilen» sollen, dann bitte professionell und konkret. Denken Sie daran Faszien umhüllen alle Muskel, Organe usw. Wie wollen Sie nun Faszien tief im Körper lösen können? Geht das mit einer solchen Rolle? Faszien sind wichtig. Sie halten unseren Körper in Form. Wir klären Sie in unserer Sprechstunde auf, was Sie selber tun können, was überhaupt möglich ist.

Weitere Utensilien zur Faszienbehandlung tauchen laufend auf. Eine gute Möglichkeit für Therapeuten: Der «Faser». Ein 4-teiliges Set inkl. Schulung für rund 1’100 €. Doch es geht auch ohne, das sehen Sie in unserer Sprechstunde, denn auch bei uns sind Faszien ein Thema, aber nur wenn der Schmerz tatsächlich von hier kommt.

Durchaus kann Magnesiumöl aufgetragen Operationswunden (Bindegewebe und Faszien vorne) besser versorgen. Verhärtungen werden weich.

Durch gezielten Druck, massierender Bewegungen und einer tiefenwirksame Vibrationsmassage wird auch stark verklebtes Bindegewebe wieder geschmeidig. Der Blackroll Fascia-ReleaZer® vereint hierfür die Technik der myofaszialen (Selbst-)Massage mit den Vorteilen der Vibration. Wenden Sie die patentierte Weltneuheit aus der Physiotherapie jetzt auch ganz einfach selbst zu Hause an.

So die Idee, nur ob das tatsächlich funktioniert? Wie wollen Sie «verklebte» Faszien tiefergelegen lösen? Obwohl von Krankenkassen empfohlen zum Schnäppchenpreis von Fr. 143.20 dürfte der Erfolg bescheiden ausfallen. Einzig die Durchblutung wird angeregt, aber das geht auch günstiger.

Sehr empfehlenswert:

MedX_Logo

Mit einem MedX-Training können Sie Ihre Muskeln, z.B. im Rücken, perfekt stärken. Zuerst ist es jedoch wichtig, dass Sie schmerzfrei werden, dann beginnen in Bewegung zu kommen, danach Muskeln aufbauen und stärken. Dazu gehören ebenfalls die kleinen, intrinsischen Muskeln der Wirbelsäule entlang. Sie schaffen sich so ein Korsett aus Muskeln, das den ganzen Rücken stützt und die Bandscheiben entlastet. MedX-Trainingsgeräte finden Sie in guten Fitnesszentren. In unserer Sprechstunde informieren wir Sie zusätzlich, auf was Sie achten sollten.

In der Werbung wird viel versprochen. Doch gibt es tatsächlich eine Matratze oder ein Schlafsystem, das den Rücken stärkt und Rückenschmerzen lindert oder sogar heilt? Ganz klar NEIN! Wenn eine Werbung mit einer Lüge beginnt, ist was faul. Sie können eine gute Matratze (weich bis mittelhart) für 390 bis 790 Franken, in der Grösse von 90 x 200 cm kaufen. Dazu einen passenden Rost um die 300 Franken, der ein Leben lang hält. Mehr braucht es nicht. Gegen Rückenbeschwerden hilft am besten eine gute Rumpfmuskulatur, und die bildet sich nur durch Muskeltraining. Keine passive Massnahme kann Bewegung ersetzen, auch die beste Matratze nicht. Sicher spielt es eine Rolle, auf welcher Matratze man schläft, die gleiche Matratze kann aber für einen Menschen gut sein, ein anderer fühlt sich am Morgen darauf wie gerädert. Vergessen wir die Übersäuerung des Körpers nicht. Das lässt den Körper ebenfalls «rädern». Die Ursachen der Rückenschmerzen lassen sich auch mit der besten Matratze nicht bekämpfen. Sie kann die Schmerzen nur verstärken oder abschwächen, mehr nicht. Auch sogenannte Gesundheitsmatratzen oder Wasserbetten taugen nichts bei echten Schmerzen. Durchhängende Matratzen sind zu ersetzen. Übrigens mit einer gesunden und vorhandenen Muskulatur können Sie überall schlafen, auch auf einem harten Boden.

Massagesessel, ob billig oder teuer und Massagematratzen, ob billig oder teuer, gekauft, gemietet oder in einem Studio in Therapie angewendet bringt gegen echte tiefliegende Schmerzen nichts. Es massiert wohl etwas und man kann gut entspannen. Doch es ist ähnlich wie bei den Matratzen und Schlafsystemen. Eine passive Bewegung stärkt keine Muskeln und sie werden auch nicht bis in die Tiefe entspannt. Einige Sessel und Matratzen wärmen zudem noch. Das regt die Durchblutung an. Man kann einschlafen, doch der Schmerz bleibt. Oberflächliche Schmerzen können gelöst werden.

Nun auch in der Schweiz erhältlich für satte (rund) 5’400 Franken. Der Mobiliser®. Wir haben ihn schon vor über zehn Jahren getestet und kamen zum Schluss, zu teuer, was mit ihm erreicht werden kann. «Der Mobiliser® ist ein Therapie- und Trainingsgerät, der die Wirbelsäule gezielt und spezifisch mobilisiert. Dank einer innovativen Technologie wird die Wirbelsäule sanft gestreckt und mobilisiert», so der Beschrieb.

Dann gibts noch Entlastungs-Stühle für knapp 7’000 Franken (hohoho), die die Bandscheiben entlasten sollen. Die dafür sorgen, dass die Bandscheiben wieder Flüssigkeit aufnehmen können. Nur wie soll das gehen, wenn die Bandscheibe bei einem Bandscheibenvorfall einen Riss im Bandscheibenmantel hat. Sie kann gar keine Flüssigkeit mehr aufnehmen. Auch verkalkte Bandscheiben (Osteochondrose) können keine Flüssigkeit mehr aufnehmen. Und was bringt eine Bandscheibenentlastung für ein paar Minuten oder Stunden? Nichts! Denn wenn Sie aufstehen haben Sie sofort wieder eine Belastung der Bandscheiben. Wir meinen sparen Sie das teure Geld. Das gleiche erreichen Sie mit der Hang Up-Liege (siehe weiter oben) für rund 300 Franken. Es ist wichtig, dass Sie einen starken Rücken (mit Muskeln) bekommen. Dann haben Sie eine Bandscheibenentlastung durch Ihren Körper, der perfekt funktioniert. Dafür haben wir ja Muskeln, wenn wir sie haben. Übrigens nur gesunde Bandscheiben können über Nacht im Schlaf Flüssigkeit aufnehmen. Alles andere sind Wunschträume von Anbietern, die über zu wenig Wissen verfügen.

Am Universitätsklinikum Bonn wurde von Ärzten ein neues Verfahren der Elektrostimulation entwickelt, mit dem sich unter anderem Rückenschmerzen nach einem Bandscheibenvorfall lindern lassen. Die sogenannte SFMS®Small Fiber Matrix Stimulation – aktiviert gezielt die Nervenfasern an der Hautoberfläche. Auf diese Weise verändert sich das Schmerzgedächtnis – der Schmerz wird vergessen. So die Idee. Nun ja, nach einem Bandscheibenvorfall sollte der Patient schmerzfrei sein. Aber nur wenn der Bandscheibenvorfall auch die Schmerzen ausgelöst hat. Die Nervenfasern, also das Bindegewebe, die Faszien, nach dem operativen Eingriff, können etwas Schmerzen verursachen. Mit einer einfachen Handmassage oder mit einer Massagenrolle können Sie diese Schmerzen lindern. Kostenpunkt Fr. 0.00 bis Fr. 30.00. Anstatt rund 300 €. Auch die anderen Produkte, die angeboten werden, taugen nur für oberflächliche Schmerzlinderung.

Nicht die Stühle und die Arbeitstische sind das Problem! Sondern die Fitness unseres Körpers. Der beste und teuerste Stuhl und der kippbare, höhenverstellbare Tisch nützt nichts, wenn wir einen schlaffen, hängenden Körper haben. Firmen könnten viel Geld sparen. Ich war vor Jahren in einem neueingerichtet Grossraumbüro einer Bank. Nach neusten Prinzipien, ergonomisch mit Hilfe eines namhaften Therapeuten wurde eingerichtet. Das Ergebnis: fast 80 % der ArbeiterInnen litten immer wieder an Rücken-, Schulter-, Kopf- und Nackschmerzen. Mit einem fitten Körper können Sie den ganzen Tag auf einer Kolzkiste sitzen und problemlos arbeiten.

In Billigstversandshops und in TV-Shops ist ein neues Wunder aufgetaucht: Das Insta Life Akupressur-System. Schnelle Hilfe bei Ischias und Rückenschmerzen. Löst die Verkrampfung, bevor sich der Schmerz ausbreitet. Die Wirksamkeit wurde in einer unabhängigen klinischen Studie belegt. Über 80% der Probanden bestätigen eine Verbesserung der Mobilität und über 90% der Patienten mit Ischias-Problemen bescheinigen deutliche Schmerzreduktion. Die Schmerzlinderung wird durch leichten Druck auf den Akupressur-Punkt in der Wadenmitte erreicht. • Anwendbar bei Schmerzen im Gesäss, unteren Rücken und Ischiasnerv. So die Werbung!
Tja, mit Dummheit lässt sich bekanntlich viel Geld verdienen. Klinisch getestet heisst gar nichts, das kann jeder in seiner Werbung schreiben. Die Quelle des Ischiasschmerz liegt nicht in der Wade, sondern in tiefliegenden Muskeln im Gesäss, die dauerkontrahiert auf den Ischiasnerv drücken. Das Problem muss also dort gelöst werden. Das ist jedoch mit einer Insta Life Bandage nicht möglich. Insta Life bringt auch keine Schmerzlinderung und schon gar keine Schmerzfreiheit im unteren Rückenbereich (in der Lendenwirkelzone). Sparen Sie sich die rund 30 Franken. Wer diese Bandage oft oder sogar immer trägt schwächt die Muskeln und das Bindegewebe. Neue Probleme und Schmerzen sind dann die Folgen.

Intelligente Unterwäsche gegen Schmerzen
Forscher der Vanderbilt University entwickelten jetzt eine neue Art der Unterwäsche, welche nachweislich zu einer Linderung der Rückenschmerzen beitragen kann. Was ist davon zu halten? Natürlich nichts, auch wenn diese Unterwäsche zu Beginn vielleicht Schmerzen etwas lindern, kommen die Schmerzen durch die Schwächung und Schonung des Körpers und der schon verkümmerten Muskulatur brutal zurück. Die Schmerzen müssen an der Wurzel angepackt, gelöst und den Körper gestärkt werden. Es ist erstaunlich, dass sogar Gesundheits- und Heilpraxisseiten im Internet solchen Mist vorstellen.

Die BEMER-Therapie, auch physikalische Gefässtherapie BEMER, ist eine alternativmedizinische Behandlungsmethode, die von der in Liechtenstein ansässigen Firma BEMER Int. AG propagiert wird. Sie zählt zu den Magnetfeldtherapien und beruht nach Firmenangaben auf der Anwendung von „biorhythmisch definierten Signalen, die über ein elektromagnetisches Feld übertragen werden“. BEMER ist ein Akronym für Bio-Electro-Magnetic-Energy-Regulation. (Quelle: wikipedia). Kostenpunkt ab Fr. 3’390.– oder in Miete ab Fr. 360.– im Monat. Diese Therapie soll das Blut in den Venen wieder besser fliessen lassen. Ja gut, das ist aber noch keine Garantie schmerzfrei zu werden oder keinen Herzinfarkt oder Hirnschlag zu bekommen. Denn das Grundproblem wird nicht gelöst.
Wie kann Blut perfekt fliessen, wie können sich verkalkte, verstopfte Blutgefässe wieder erholen? Ganz einfach: Gesunde Ernährung, Bewegung, Vitamin B12 und Magnesium. Grüner Salat und gründes Gemüse ist zudem blutverdünnend.

 …

Bevor Sie Ihr Geld aus dem Fenster schmeissen, kommen Sie in unsere Sprechstunde und Sie werden sehen wie Sie sehr, sehr viel Geld, noch mehr Leid und Ärger sparen können.