Kältekammer gegen entzündliches Rheuma

So schreibt zimmer.de (Medizin Systeme) folgendes:

Kälte als natürliches
Heilverfahren

Kryo leitet sich vom altgriechischen κρύος [kryos] „Frost, Eis“ ab. Als Kryotherapie bezeichnet man den gezielten Einsatz von Kälte, um einen therapeutischen Effekt zu erzielen. Kälte gegen Entzündungen ist ein altbekanntes Heilmittel, ob als Eispackung zur Abschwellung und Schmerzlinderung oder als kalter Umschlag bei Fieber. Die modernen Systeme zur lokalen Kryotherapie mit dem Cryo 6 und der Ganzkörperkältetherapie in der Kältekammer icelab −110 °C bieten ein noch weiteres Anwendungsspektrum. Die moderne Kryotherapie ist nicht nur hoch wirksam, sondern zugleich eine sehr schonende Anwendung.

Die Ganzkörperkältetherapie /
Ganzkörperkälteanwendung

Umfangreiche klinische Studien von Yamauchi, Fricke, Papenfuss, Ückert, Joch, Hausswirth, Lubkowska, Nöcker, Jonas, Samborski, Savilli, Schwenke, Smuk, Sobieska, Teuber, Werner … belegen, dass für die Behandlung einer Vielzahl von Erkrankungen die Ganzkörperkältetherapie in der Kältekammer bei −110 °C eine wesentliche Bereicherung des therapeutischen Angebots darstellt.

Was bewirkt Kälte tatsächlich bei Entzündungen?

In der Kältekammer geht der Schmerz und Schwellungen sehr schnell zurück. Danach bleibt der Schmerz in der Regel etwa 3 Tage weg. Da die Kälte den Entzündungsherd (die Entzündungsquelle) nicht eliminieren kann, kommt der Schmerz und die Entzündung zurück. Die Kältetherapie wird oft wiederholt. Das Ergebnis bleibt jedoch immer gleich. Nur in seltenen Fällen werden Schmerzgeplagte tatsächlich schmerzfrei. Bei anderen zieht es die Muskulatur dermassen zusammen, dass neue Muskelschmerzen auftauchen.

Jeder muss selber wissen was er tut. Wir können eine Kältetherapie aus Erfahrung nicht weiterempfehlen. Es ist immer die Frage, wie die oben genannte «Bereichung» tatsächlich aussieht? Der Kältekammeranbieter und zum Teil Hotels profitieren sicher von der Kältetherapie. Die Patienten sind danach sofort hell begeistert und erzählen es weiter, bis sie merken, dass es gar nichts gebracht hat. Ausser Spesen, nichts gewesen…

24-Jährige stirbt in USA bei
Kältetherapie

Der Tod einer 24-Jährigen in einer Kältekammer hat in den USA für Schlagzeilen gesorgt: Die sogenannte Ganzkörper-Kryotherapie, bei der der Körper für kurze Zeit Temperaturen von minus 110 Grad Celsius ausgesetzt wird, soll unter anderem Schmerzen lindern. (Oktober 2015) Kritiker warnen, dass es bislang keine medizinisch fundierten Belege für die Wirksamkeit der Kryotherapie gibt und fordern weitere Forschungen, um die kurz- und langfristigen Auswirkungen zu untersuchen. Die Therapie in der Kältekammer könne einem zwar „einen Adrenalinstoss und einen Ruck“ geben, sagte Robert Glatter, Notfallarzt am Lenox Hill Hospital in New York. Es gebe aber keine Beweise dafür, dass die Therapie von Vorteil sei für eine bessere Gesundheit.

Ergänzung durch die Firma Zimmer
MedizinSysteme GmbH, Neu-Ulm
17.11.2016:

Ihr Artikel wurde wohl etwas übereilt erstellt, da es mehr als genügend valide Studien zur Ganzkörperkältetherapie bei unter -100°C in Bezug auf Rheumatische Erkrankungen sowie chronische Schmerzen gibt. Zudem reden Sie von einem tötlichen Unfall in einer Kältekammer (dies ist schlecht von der Presse abgeschrieben), der Unfall fand in einer Stickstoffkabine zur Teilkörperkältetherapie statt.

Um die Unterschiede zwischen PBC (partial body cryotherapy – wie beim Unfall) und WBC (whole body cryotherapy – wie diese in einer Kältekammer angeboten wird) zu verdeutlichen hänge ich Ihnen eine Vergleichsstudie von INSEP an und zum untermauern der Wirksamkeit die Konsensuserklärung von Bad Vöslau.

Hier finden Sie einen schönen Überblick zu den Anwendungsgebieten, dürfen Sie gerne verlinken (Literaturverzeichnis ist ebenfalls beigefügt):
https://wholebody-cryotherapy.com/kaeltekammer-ganzkoerperkaeltetherapie/chronische-schmerzen.html

Hier finden Sie weitere Informationen zu diesem Thema:

Klicken Sie hier… | hier… | und hier…

Betroffene, die an Entzündungen und an chronischen Schmerzen leiden, lesen unsere Internetseite aufmerksam durch und kommen in unsere Sprechstunde. Wir erklären Ihnen, wie Sie sehr schnell den Entzündungsherd und die Entzündungsquelle defintitiv abstellen können und Ihr Körper selber korrigieren und heilen kann. Das ebenfalls bei chronischen Schmerzen.