Reflux | Sodbrennen

sodbrennen

Zum Glück konnte ich den Magenschoner, den ich gar nicht vertragen habe, endlich absetzen. Eine Ernährungsänderung hat mir das Sodbrennen genommen. Bill Roberts, Zitat eines Klienten.

Ihr Körper kann Sodbrennen selber heilen. Ohne chemische Substanzen!

Magenbrennen, brennender Schmerz im Oberbauch, zum Teil mit Ausstrahlung bis in den Halsbereich

Sodbrennen ist eine Volkskrankheit. Viele leiden darunter und versuchen das Problem mit Medikamenten zu lösen. Was natürlich hoch riskant ist. Sodbrennen ist nicht nur ein lästiges Übel, sondern ein ernsthaftes Warnsignal des Körpers und eine Vorstufe für schlimmere Erkrankungen wie Gastritis, ein Zwölffingerdarmgeschwür oder gar Magen- und Speiseröhrenkrebs.

Probleme mit der Magensäure

Wer unter Sodbrennen leidet, glaubt meist, er leide unter einem Magensäureüberschuss. Er nimmt chemische Substanzen – und das Problem scheint kurzfristig gebannt. Doch sobald die Substanzen abgesetzt werden, kommt das Sodbrennen zurück. Grund dafür ist oft tatsächlich ein Magensäureüberschuss, aber nicht immer. Auch ein Magensäure-MANGEL kann es sein. Beispiel durch Basenpulver, das blödsinnigerweise geschluckt wird oder chemische Substanzen und schlechter (Gift-)Ernährung kann Sodbrennen verursachen. Chemikalien können langfristig weder das eine noch das andere beheben oder sogar heilen.

Bei vielen Leidenden steigt Magensäure in die Speiseröhre – Reflux – hoch. Zwischen Speiseröhre und Magen verschliesst ein Ventil, ein Muskel. Wenn sich dieses Ventil nicht mehr schliessen kann kommt der brennende Schmerz. Andere leiden an einer Zwerchfellhernie, die zu einer Einengung (Stenose) der Speiseröhre führt. Hier quält sich das saure Essen durch die Speiseröhre und verursacht die Schmerzen.

refluxerkrankung sodbrennen

Hauptursachen von Sodbrennen ist ein ungesunder Lebensstil

Ungesunde Ernährung, Nervosität, Stress, seelische Belastungen, enge Kleidung, Übergewicht, chemische Substanzen. Aber auch verhärtete Zwerchfellmuskeln und eine Zwerchfellhernie.

Krankhafte Ursachen und Folgeerkrankungen können sein:

  • Gastroösophagealer Reflux
  • Refluxkrankheit
  • Speiseröhrenentzündung (Ösophagitis)
  • Zwerchfellbruch (Hiatushernie)
  • Verkrampfung des Schliessmuskels der Speiseröhre (Achalasie)
  • Speiseröhrendivertikel
  • Barrett-Ösophagus
  • Speiseröhrenkrebs
  • Reizmagen
  • Magenschleimhautentzündung
  • Magengeschwür
  • Magenkrebs
  • Nahrungsmittelunverträglichkeiten
  • Weitere Erkrankungen im Darm

Bei dem Befund «gastroösophageale Refluxkrankheit» können wir Ihnen alternative Massnahmen empfehlen, die dazu beitragen, dass die Missempfindungen und Schmerzen gelindert werden und abklingen – ohne chemische Substanzen, somit ohne neuen Nebenwirkungen.

Bei einem harmlosen kurzfristigen Reflux können sie folgendes ausprobieren:

Nach dem Aufstehen, früh morgens trinken Sie ein Glas stilles Wasser, lauwarm mit einer frischen Bio-Zitrone.

Über den Tag verteilt nehmen Sie ultrafeine Heilerde zu sich.

Damit das Sodbrennen jedoch nie wieder zurückkommt sollten Sie Ihre Ernährung überdenken.

Sollten Sie Hilfe benötigen buchen Sie unsere Online-eMail-Beratung.