Psychopathen an der Macht: Wir sägen den Ast ab, auf dem wir sitzen!

Oder klipp und klar gesagt: Der Mensch killt alles, sogar sich selber. Doch er merkt es nicht einmal. Was nützt uns der Unterschied zwischen Tier und Mensch:

Das Denken.

Wenn unsere Gedanken sich nur um Geldgier dreht? Wenn wir so dumm sind und nur dem Geld nachrennen?

Nichts!

Warum zerstören wir Menschen unsere Erde? Die Menschen zerstören die Grundlagen ihrer Existenz schneller, als die Natur sie reparieren kann. Wälder werden gerodet, entweder für die Holzgewinnung oder, weil riesige Monokulturen  gepflanzt werden. Es ist eine Schande: Über vier Milliarden Jahre herrschte auf der Erde ein empfindliches, aber stabiles Gleichgewicht. Weniger als 200 000 Jahre hat der Mensch gebraucht, um dieses Gleichgewicht vollkommen durcheinanderzubringen.

Weiterlesen →

Trump sieht den Ozean als Gas- und Benzinquelle und als Mülldeponie an. Am 9. Juni vereinigen sich Menschen in den ganzen USA zu einem „Marsch für den Ozean“

Was tun wir uns an? Stirbt der Ozean, sterben auch wir! Ein Fünftel der Korallen ist tot, fünf riesige Plastikteppiche schwimmen auf den Weltmeeren. Hinzu kommen die Verschmutzungen durch Ölkatastrophen wie zur Zeit auf der Insel Borneo. Unvergessen die BP-Katastroph Deepwater Horizon“.  Am 20. April 2010 kam es durch verschiedene schwere Versäumnisse zu einem Blowout, bei dem die Plattform in Brand geriet und infolgedessen zwei Tage später unterging. Das ausströmende Öl führte zur Ölpest im Golf von Mexiko, der schwersten Umweltkatastrophe dieser Art in der Geschichte. Acht Jahre später leidet das Ökosystem immer noch unter den Folgen, die sich in reduzierten Fischfängen, Massensterben, Fehlbildungen, Sterilität oder Immunschäden bei Meerestieren äußern. Trump sieht den Ozean als Gas und Benzinquelle und als Mülldeponie an. Doch jetzt gibt es weltweiten Protest, denn unter den Folgen werden wir alle zu leiden haben.

Weiterlesen →

Quelle: netzfrauen.org