Organhandel: China entnimmt noch lebenden Gefangenen Organe

D. Heyes

In China politischer Gefangener zu sein ist ein hartes Los; und das in mehr als nur einer Hinsicht. Man wird geschlagen, gefoltert, erhält zu wenig zu essen und wird gedemütigt – und darüber hinaus kann es noch dazu kommen, dass einem Organe auch gegen den eigenen Willen entfernt werden.

Lesen Sie hier weiter… Link zu kopp-online