Optimale Behandlung = optimaler Verdienst: Mediziner

Wir haben früher schon immer gestaunt, wenn Klienten stapel- und kiloweise Röntgen-, MRI- und CT-Bilder zu uns in die Praxis mitgeschleppt haben. Meistens mehrfache Bilder von immer der gleichen Körperstelle.

Heute bringen sie zehn, zwanzig oder dreissig CD’s mit. Auf jeder CD sind hunderte Bilder.

Was soll das?

Wenn der (Fach-)Arzt, hoch spezialisiert, nicht mehr weiter weiss, lässt er Bilder anfertigen. Er sieht zwar auf dem dreissigsten Bild nicht mehr als auf dem ersten. Doch es bringt Geld in die Kasse und bis der Patient merkt, dass sein Arzt gar nichts weiss, vergehen Wochen, Monate, ja sogar Jahre.

Wenn das nicht reicht, dann wird operiert. Egal was, es gibt schon etwas zum verschlimmbessern. So erst kürzlich bei einer Frau, die eigentlich an Diabetes-Schmerzen litt wurden die Fussgelenke versteift. Nun die Schmerzen hat sie immer noch und humpelt nun nur noch.

Übrigens je besser ein Patient versichert ist, je mehr kann Arzt machen und vor allem schneller.