Neues Internetspiel: Kinder Selbstmord! Eltern aufgepasst!

Im Internet ist alles zu finden, gutes bis teuflisches.

Ein neues Internetspiel «Momo» spricht Kinder an Selbstmord zu begehen. Wo wurde das Spiel bekannt. Zuerst auf FB. Gerade diese Internetseite, die Fake-News zensuriert, also alternative News oder kritische News und sogar Wahrheiten löscht. Aussagen über Wahrheiten werden heute als Fake-News bezeichnet oder als Verschwörungstheorie! Wie früher schon, wo die Menschen, die anders dachten oder die Wahrheit gesagt haben, an den Pranger gestellt und/oder verbrannt und gefoltert wurden.

Aber nicht nur FB ist so eine «tolle» Seite, wir finden das auch in der Schweiz auf so genannten «angesehen und konsumentenfreundlichen» Internetseiten. (Wir wollen keine Namen nennen, ist jedoch allen bekannt.)

Diese Seiten sind ähnlich, jeder kann seinen Senf, seinen Frust, sein Gift über den anderen ausschütten, anonyom natürlich. Andere verunglimpfen, wie es ihnen gerade passt. Die Seiten selber ziehen jedoch über soziale Medien. her, wie Personen durch erbärmliche Einträge böser Menschen in die Verzweiflung getrieben werden. Also Sie sind kein bisschen besser, sie unterstützen das auf ihren eigenen Seiten ja auch. Es geht schliesslich um Besucherzahlen auf ihren Seiten und die kann man anscheinend nur mit solchen fiessen Einträgen erreichen.

Hier das Video Momo:




%d Bloggern gefällt das: