Nahrungsergänzungen von einem Guru aus Österreich

Jede Woche werde ich angefragt, ob diese Nahrungsergänzungen tatsächlich gut sind und etwas positives bewirken können. So oder so, es wird gekauft und eingenommen, egal obs hilft oder nicht! Die Sprüche des Gurus sind super und viele möchten so denken, wie er.

Meine Antwort ist immer gleich:

Nein, diese Produkte haben keinen gesundheitlichen Nutzen,

sonst müssten Sie auch nicht in meine Sprechstunde kommen oder eine Onlineberatung buchen. Sie wären gesund, fit und munter. Auch wenn gewisse Produkte gut wären, das alleine bringt noch längst keine Gesundheit.

.

Im Internet habe ich diesen Eintrag u.a. gefunden:

Einst verkaufte J. P. in Deutschlandsberg mit Begeisterung die Produkte eines bekannten „Gurus“ aus der Weststeiermark. Nun ist er davon überzeugt, von ihm betrogen worden zu sein: „Die Mittel hat er aus China bezogen und nie selbst hergestellt!“

Vor etwas über einem Jahr strotzte J. P. noch vor Stolz wegen seines Shops in Deutschlandsberg. Dort verkaufte er die Nahrungsergänzungsmittel dieses Gurus, der mit seinen Pülverchen Bekanntheit über die Grenzen Europas hinaus erlangt hat. Grosser Ärger brach aber letztes Jahr aus, als die Ärztekammer den „Heiler“ wegen des Verdachts der Kurpfuscherei anzeigte, die Staatsanwaltschaft ermittelt noch. Unter anderem auch wegen des Verdachts des Betrugs und der Kreditschädigung. J. P. trägt auch zu den Ermittlungen bei. Denn: „Ich habe ihm vertraut, aber ich wurde betrogen!“

„Guru“ stellte Zertifikate einfach selbst aus
Kunden klagten nämlich über Übelkeit und Erbrechen. Darauf angesprochen habe der Guru gemeint, dass das nicht von seinen Produkten kommen könne. Kurz darauf verlangte der Geschäftsmann Zertifikate, um die Qualität der Produkte garantieren zu können. „Stellen Sie sich vor, die hat er dann einfach selbst ausgestellt!“

Stammen die Produkte doch aus China?
Es folgte der Punkt, an dem J. P. endgültig davon überzeugt war, hinters Licht geführt worden zu sein: „Ein Mitarbeiter sortierte Kartons, in denen die Mittel geliefert worden waren. Dabei fiel ihm auf, dass Aufkleber entfernt worden waren. Einer wurde aber offenbar vergessen. „,Made in China’ stand darauf zu lesen, obwohl er immer gesagt hat, dass er alles selber produziert!“ P. erzählt weiter: Der Sohn einer Kundin habe eines der bekanntesten Produkte analysiert und dabei mehrere verschiedene Rückstände von Spritzmitteln entdeckt.

Quelle: https://www.krone.at/1849764?fbclid=IwAR337bBIfbqT1pqQglP-oSbG7QRK4DLnAOL7s1INbhhD1_71zxubIHhZAUE

Anmerkung: Ist es eine Hexenjagd auf diesen Guru? Wir wissen es nicht. Doch egal, was dieser Guru oder Nicht-Guru verkauft und von wo er die Produkte bezieht, kein Mensch braucht dieses Zeugs zu stolzen Preisen. Kein Mensch wird durch dieses Zeugs gesund. Es braucht schon ein bisschen mehr als Traubenkerne, OPC und Co.

Wir weisen unsere Klienten immer darauf hin, wenn Sie solche oder ähnliche Produkte kaufen, müssen Sie in Bioqualität sein. Nur, wie wir alle wissen, kann man das auch fälschen.