Multiresistente Keime (MRE) bei Fernreisenden auf dem Vormarsch

Eine neue Studie zeigt, dass es bei Fernreisenden verstärkt zur Besiedlung des Verdauungstraktes mit multiresistenten Keimen (MRE) kommt.

So waren z. B. bei bis zu 85 % der untersuchten Reisenden aus Südostasien MRE nach der Heimkehr nachweisbar. Die Betroffenen selbst nehmen dies meist nur als leichten bis mittelschweren Reisedurchfall wahr und bekommen in der regel Antibiotika verschrieben. Diese helfen aber gegen die resistenten Keime kaum und verstärken die Unempfindlichkeit gegen Antibiotika. Die gravierenden Folgen betreffen somit auch alle Daheimgebliebenen.

Aus unserer Sicht ist die Verbreitung der Keime kein Wunder, bieten Massentourismus und Billigreisen doch die besten Voraussetzungen dafür: man sitzt stundenlang auf Fuchfühlung.

In engen Flugzeugkabinen oder verbringt seinen Urlaub eingepfercht mit tausenden Touristen bei ungesunder Ernährung auf einem Kreuzfahrtschiff. Solche Reisen sind unverantwortlich! Unser Kremo 058® ist für die Daheimgebliebenen gemacht, nicht für die Egoisten, die ihre Infektionen selbst verschulden. Gegen alle bisher getesteten Keime, darunter insbesondere auch die methicillin-resistenten Staphylococcus aureus (MRSA), hat Kremo 058® seine Wirksamkeit bewiesen. Resistenzen sind ausgeschlossen.

Quelle, auch für urheimische Produkte: pandalis.de (Urheimische Notizen, 3/2018)




%d Bloggern gefällt das: