Medizinsche Behandlung in den USA

Ein 3,5 Billionen US-Dollar Markt pro Jahr. Mit rund 365 Millionen Einwohnern. Zum Vergleich die Schweiz mit rund 80 Milliarden Franken und 8,5 Mio. Einwohnern. Das Verhältnis ist fast identisch.

Heutzutage dürfen Ärzte keine Ernährungsberatung mehr anbieten, oder die American Medical Association wird die Praxis schliessen lassen. Und wenn Sie beraten, wäre die Beratung nichts wert, weil sie nicht dafür ausgebildet sind. Stattdessen schlagen MDs (Ärzte) experimentelle, süchtig machende Medikamente bei Krankheits-Symptomen zusammen. z.B. mit Antibiotika, Immunsuppressiva, die das Immunsystem zerstören, und karzinogenen Impfstoffen.

Deshalb – damit der Umsatz stimmt – ist jedes Medikament, das Ihre Gesundheit ruiniert, leicht zu bekommen, genau wie Junk Food in Automaten.

Quelle: http://theeconomiccollapseblog.com/archives/3-5-trillion-a-year-americas-health-care-system-has-become-one-of-the-worlds-largest-money-making-scams

Bei uns in der Schweiz und Europa wird es auch noch soweit kommen. Wenn es nicht schon soweit ist.

Gesunde Ernährung ist das grösste Tabuthema! Bewegung das zweitgrösste Tabuthema! Medikamente, egal wie tödlich sie sind gehören zum Alltag, und sind in allen Augen der Bevölkerung gesund. Das nennt man perfektes Marketing der Pharmaunternehmen, der Kliniken und Praxen. Unterstützt von Ämtern, Krankenkassen usw.