Japan legalisiert «Organtransplantationsfarmen» von Tieren für Menschen

Toll!

So kann der Mensch weiterhin seine Organe kaputtfressen und bekommt dann Schweine-Organe!

Die Welt verändert sich so schnell, dass Dinge, die vor ein oder zwei Jahrzehnten als Science-Fiction erschienen sind, jetzt zur Norm werden. Seit einiger Zeit arbeiten Wissenschaftler auf der ganzen Welt an der Entwicklung von Tier-Mensch-Hybriden – oder Chimären – für die Massenproduktion von menschlichen Organen, die bei Transplantationen eingesetzt werden. Die damit verbundenen ethischen Fragen sind offensichtlich immens, aber die Forscher rechtfertigen ihre Arbeit damit, dass etwa 20 Menschen jeden Tag sterben, während sie auf eine Transplantation warten.

Die Menschen sterben nicht weil zu wenig Organe gespendet werden, sondern weil sich Menschen kmplett falsch ernähren. Nun müssen Tiere für die Dummheit der Menschen ihr Leben lassen.

„Erntefarmen“ von Tieren, die in Käfigen gehalten werden, nur um für den Menschen geschlachtet zu werden.

Und für was?

Der Mensch kann dann, wenn es gut kommt, einige Monate oder wenige Jahre weiterleben. Abgefüllt mit Medikamente ohne Ende, täglich, die seine Organe mit dem Essen, das er immer noch (frist) wieder ruinieren.

Es gibt Bedenken hinsichtlich der Entwicklung möglicher Frankenstein-Tier / Mensch-Hybriden, die wie Tiere aussehen, aber menschliche kognitive Fähigkeiten haben.

Quelle: Japan to legalize “organ transplant farms” of animals to be raised and slaughtered for human transplant organs

Mit einer gesunden Ernährung korrigiert der Körper selber und heilt, sogar Nieren.

Warum also der Aufwand. Ahhh, Sie ahnen es?

Diese Tierverwertung (Folter) für Menschen bringt viel Geld in die Kassen der Forscher, Pharmaindustrie, Kliniken, Rehacentren usw. Jeder wird reich! Übrigens das Tier würde bei lebendigem Leib ausgeschlachtet, ohne Narkose! Wie bei menschlichen Organspendern. Ist das nicht ethisch perfekt?

Reiche werden so in Zukunft vermehrt in Japan zu sehen sein.

%d Bloggern gefällt das: