Impotenz oder wie Sie Ihren Testosteronspiegel erhöhen

Wenn Sie zu Ihrem Arzt gehen, weil Sie im TV einen Werbesport gesehen haben, der bei Impotenz ein medizinisches Problem sieht, bekommen Sie Hormone. Hormone werden jedoch mit Hirnschlag und/oder Krebs in Verbindung gesehen. Und wer will das schon?

Es gibt andere, gesündere Möglichkeiten den Testosteronspiegel zu erhöhen und wieder Lust zu bekommen:

Wie bei allen Krankheiten und Beschwerden steht auch hier an erster Stelle die gesunde korrekte Ernährung, in der sie täglich Ihren Körper mit Mineralstoffen, Spurenelementen und Vitaminen versorgen.

  • Mineralstoffe wie Zink und Magnesium helfen beispielsweise dabei, die Testosteronproduktion in Gang zu setzen, während eine gesunde Menge Cholesterin den Leydig-Zellen ermöglicht, fortlaufend Testosteron zu produzieren.
  • Zusätzlich können Gemüsesorten wie Brokkoli, Blumenkohl und Weisskohl dabei helfen, die Menge an Östrogen (weibliches Hormon) im Körper zu senken und damit den Testosteronspiegel zu erhöhen.
  • Paranüsse, Cashewnüsse, Erdnüsse und andere Nussarten, die reich an einfach ungesättigten Fettsäuren sind ebenfalls wichtig. Männer, die regelmässig solche Fette konsumieren, haben einen höheren Testosteronspiegel, als Männer, die dies nicht tun.
  • Samenkörner, z.B. Sonnenblumen- oder Sesamkörner, enthalten neben Eiweiss, Vitamin E und Zink ebenfalls eine grosse Menge an einfach ungesättigten Fettsäuren, die alle dazu beitragen, dass der Testosteronspiegel angehoben wird. Essen Sie immer, und dazu gehören auch Nüsse und Samen, Bioqualität und ohne Salz, Zucker…
  • Viele empfehlen Muscheln und andere Meerestiere. Wir nicht, da diese Meerestiere stark mit Schwermetallen belastet sind. Zuchtmeerestiere sind voller Schwermetallen, Antibiotika, Impfstoffe usw. Also eher lusttödend als lustfördernd.
  • Weitere empfehlen Steaks blutig… Wir nicht, denn wir denken an e.Coli-Bakterien und die zahlreichen Todesfälle. Exotisches Fleisch wird ebenfalls immer beliebter – zum Beispiel in den Ferien. Denken Sie an Ebola-Vieren.
  • Haferflocken erhöhen die sexuelle Leistungsfähigkeit. Sie enthalten viel L-Arginin. Eine Aminosäure, die durch eine Reaktion mit Stickoxiden zu einer Entspannung der Blutgefässe beiträgt. Sobald sich diese Blutgefässe wieder erweitern, kommt es zu einer starken Erhöhung der Durchblutung.
  • Zucker und Kohlenhydrate massiv senken. Essen Sie wertvolle Vollkornprodukte.
  • Vitamin D (Sonnenlicht oder in Ölform) erhöht ebenfalls den Testosteronspiegel.

Zu einer gesunden Ernährung passt natürlich auch Bewegung und massvoll betrieben Sport, z.B.:

  • Joggen, Krafttraining, Bergwandern, Schwimmen… alles nicht mit einem übersäuerten Körper (Herzinfarktgefahr). Sport und Bewegung, wo man den Körper richtig braucht und ins Schwitzen kommt. Radfahren eher NICHT!

Zu vermeiden sind:

  • Schlafmangel
  • Stress, Ärger, Sorgen
  • Alkohol
  • Rauchen
  • Kaffee und Schwarztee
  • Hoher Blutdruck
  • Hoher Cholesterinwert
  • Generell Medikamente
  • Statine, die ungesunden Cholesterinsenker
  • ungesunde Ernährung
  • Pestizide, Glyphosate, Gentech-Food
  • Parabene, Konservierunsgmittel
  • Phlthates, Kunststoffe, Weichmacher
  • Bisphenol A, Kunststoffe

Mit einer gesunden Ernährung und Bewegung kann sich der Körper selber korrigieren, hoher Blutdruck, hoher Cholesterinwert, Stress… ist kein Thema mehr. Denn mit einem starken Körper passt sich alles an. So kommt die Lust zurück, der Testosteronspiegel erhöht sich und Hormone vom Arzt werden nicht mehr gebraucht.

Für weitere Informationen kommen Sie zu uns in die Sprechstunde.