Igitt, Sie essen das noch: Fische und Meerestiere aus Aquakultur

Sie essen Fisch oder kennen jemanden, der gerne Fisch isst? Mit welchem Gefühl essen Sie oder derjenige diesen Fisch? Mit einem guten Gefühl, weil der Fisch in einer Fischfarm nachhaltig gezüchtet wurde? Nachhaltig – bestimmt! Nachhaltig, weil sich die Auswirkungen hartnäckig halten werden: Die Auswirkungen auf die Umwelt, das gesamte Ökosystem, andere Tierarten, unsere Gesundheit. Der einzige, der zu dieser Zeit sein Martyrium bereits hinter sich hat, ist der Fisch auf dem Teller. 2014 wurden 74 Millionen Tonnen Meerestiere im Wert von 120 Milliarden Euro in Aquakultur gezüchtet. 

Lesen Sie hier weiter: https://netzfrauen.org/2017/12/17/aquakultur/#more-54243

Wissen Sie Herr Schudel, «ich bin Gourmet», hören wir fast täglich. Tatsächlich?

Ich denke dann sofort: Nöööö, denn als echter Gourmet leidet Frau oder Mann nicht. Ein echter Gourmet, ein guter Koch, achtet auf Qualität, Frische, bereitet alles selber zu. Ist natürlich schlank und gesund, leidet nicht an Schwermetallvergiftung, an Entzündungen, an Diabetes usw.