Glyphosat: Krebserregend oder doch nicht, oder doch?

Das umstrittene Pflanzenschutzmittel Glyphosat ist der EU-Behörde Efsa zufolge – wahrscheinlich – nicht krebserregend. Glyphosat schädige – wahrscheinlich – auch nicht die menschliche DNA, teilte die Behörde für Lebensmittelsicherheit am Donnerstag im italienischen Parma mit.

Dummheit ist käuflich…

Die zur Weltgesundheitsorganisation (WHO) gehörende Agentur hatte im März geurteilt, dass Glyphosat “wahrscheinlich krebserzeugend bei Menschen” sei. Die Efsa greift die IARC indirekt an: Zum einen habe sie nicht nur Glyphosat allein, sondern auch in Zusammensetzungen mit anderen Stoffen bewertet und die Ergebnisse davon in das Gesamturteil einfliessen lassen. Darüber hinaus berücksichtige die Efsa “mehr wissenschaftliche Erkenntnisse” – ja von wem bezahlt – vom Hersteller??? – als die IARC. Ist das tatsächlich sicher?

Nein! Wahrscheinlich – ja oder wahrscheinlich nein, oder wer weiss nun tatsächlich was Sache ist? Keiner! Denn Monsanto führt geschickt…

Man kann ja alles ein bisschen anpassen: Die Efsa empfiehlt die Giftigkeit – aahhh, doch giftig!!! – von Glyphosat neu zu definieren. In dem Zusammenhang schlägt sie einen Grenzwert für die Aufnahme von 0,5 Milligramm pro Kilogramm Körpergewicht täglich vor. Also jede Menge! Hmmm, also passen wir doch den Wert an. Krebs kennt ja diesen Wert wohl auch und sagt dann alles OK, ich breche nicht aus und schädige den lieben Mensch mit meinen Krebszellen.

Jetzt z.B. im Wasser sind 0,1 Nanogramm erlaubt.

Was ist ein Milligramm und was ist ein Nanogramm:

  • 1 Milligramm (mg) = 1 Tausendstel Gramm = 10−3 g
  • 1 Mikrogramm (µg) = 1 Millionstel Gramm = 10−6 g
  • 1 Nanogramm (ng) = 1 Milliardstel Gramm = 10−9 g

Sie sehen, wenn die Werte erhöht werden, gerade mal so auf 0,5 mg, passt alles wieder. Das macht man auch bei Fischen, die zuviel leuchten von allem Atomschrott, der im Meer auch unsere Fische füttert. So bleibt auch der Fisch sehr gesund. Und wenn dann der Krebs doch «hallo» sagt, ist alles andere schuld nur nicht die Ernährung, das Gift in den Lebensmitteln.

Grauenhaft! Freunde Gift ist Gift und bleibt Gift!

Hier geht es noch mehr ins Detail…