Gifte im Mundwasser: schädlich für Zähne und Mund

Mundwasser ist seit Jahren ein wichtiger Teil unserer Mundhygiene. Wir sind der Meinung das sei gesund und diene einem frischen Atem.

Was steckt im Mundwasser:

  1. Alkohol wird dem Mundwasser hinzugefügt, um die Bakterien im Mund zu töten. Das Problem ist jedoch, dass Alkohol zu stark antibakteriell wirkt und sowohl die guten als auch die schlechten Bakterien zerstört. Darüber hinaus trocknet Alkohol die Mundschleimhäute aus, was zu einer verminderten Speichelproduktion führt. Das Ergebnis: Mundgeruch! Also Mundwasser sorgt dafür, dass wir den Mundgeruch fördern und nicht das Gegenteil erreichen. Vergessen Sie die Werbung mit frischem Atem!
  2. Künstliche Farbstoffe: Ähnlich wie Cetylpyridiniumchlorid können künstliche Farbstoffe Ihre Zähne verfärben. Zudem sind die häufigsten künstlichen Farbstoffe – FD & C Blue Nr. 1 und FD & C Green Nr. 3 u.a. für lebende Zellen giftig und belasten Ihre Leber.
  3. Benzalkoniumchlorid: Ein Mundwasser Desinfektionsmittel das als Allergen bekannt ist. Benzalkoniumchlorid kann die Haut und Schleimhäute reizen. Die Nebenwirkungen: Atembeschwerden, Engegefühl in der Brust und die Schwellung der Lippen, des Mundes und der Zunge.
  4. Cetylpyridiniumchlorid: Die hohen Mengen an Alkohol enthält können Zungenempfindlichkeit und Reizung fördern. Die schädlichen Wirkungen von Cetylpyridiniumchlorid können Flecken auf Zähnen entwickeln und sie verfärben.
  5. Chlorhexidin: Wie Alkohol, Chlorhexidin tötet auch gute Bakterien. Diese Chemikalie kann aber auch zu einem erhöhten Blutdruck und einem grösseren Risiko für schädliche Herzerkrankungen führen.
  6. Hexetidin: Auch bekannt als Oraldene, diese antibakterielle und Anti-Pilz-Chemikalie ist gefährlich, wenn Sie sie im Übermass nehmen. Unter den potenziellen gesundheitlichen Auswirkungen von Hexetidin sind instabile Herzschläge und allergische Reaktionen bekannt.
  7. Methylsalicylat: Diese Chemikalie wird typischerweise als Antiseptikum verwendet und wird als Duft- und Geschmacksträger zur Mundwäsche hinzugeführt. In seiner reinsten Form ist Methylsalicylat toxisch, besonders wenn es oral aufgenommen wird. Überdosierung auf Methylsalicylat kann zu Erbrechen, Krämpfen, Sehverlust und sogar Nierenversagen führen. Nur eine winzige Dosis kann für kleine Kinder tödlich sein. Ein Inhaltsstoff, der nicht in Ihrem Körper gehört!
  8. Methylparaben: Um die Haltbarkeit ihrer Mundspülungen zu verlängern, verwenden Hersteller oftmals dieses Anti-Pilz-Chemikalien-Konservierungsmittel. Weil es ein Paraben ist, ist Methylparaben ein endokriner Disruptor. Dies bedeutet, dass es hormonelle Prozesse behindert. Das Risiko Krankheiten zu fördern, die mit Hormonen, wie Östrogenmangel verbunden ist, steigt.
  9. Triclosan: Dieses weit verbreitete antibakterielle Mittel kann in einer Vielzahl von Haushaltsreinigungsprodukten gefunden werden, aber auch in Mundwasser. Nach Angaben der US Food and Drug Administration (FDA), kann diese Chemikalie den Hormonspiegel senken (Schilddrüse).

Lesen Sie deshalb immer die Inhaltsstoffe von Produkten, die Sie einnehmen, auch wenn Sie Mundwasser wieder ausspucken.

Quelle: 9 Toxic ingredients found in your mouthwash … Are you accidentally ruining your teeth?




%d Bloggern gefällt das: