Gesunde Darmflora schützt Gehirn

Wiederum eine Bestätigung unserer Theorie und unserer Living Nature®Schmerzfreitherapie:

Eine gesunde Darmflora schützt offenbar auch das Gehirn, wie ein Studie mit Mäusen nahelegt. Demnach haben die Mikroben möglicherweise einen Einfluss auf Hirnerkrankungen wie Alzheimer und Multiple Sklerose. Ein Team unter der Leitung der Universitätsklinik Freiburg im deutschen Breisgau konnte nachweisen, dass die Funktion bestimmter Gehirnzellen durch Abbauprodukte von Darmbakterien gesteuert wird.

So die Medien heute, z.B. krone.at

Eine gesunde Darmflora, die wir nicht kaputt essen, nicht kaputt medikamentieren hilft unserem Immunsystem, den Körper gesund zu halten. Mit Bewegung stärken wir das Immunsystem zusätzlich. Dafür brauchen wir keine Mäuse in der Forschung. Das sollte jeder Medizinlehrling wissen. Das ist einfach nur logisch.

Und deshalb können wir Ihnen auch bei Alzheimer und MS weiterhelfen. Aber auch bei jeder anderen Entzündungskrankheit.

60 bis 70 % der Menschen hat eine nicht gesunde Darmflora!

Diese Empfehlung im Bericht der krone können wir jedoch nicht empfehlen:

Bei Morbus Crohn wird seit einiger Zeit die Behandlung durch eine so genannte Stuhltransplantation geprüft, bei der die Darmflora von einem Menschen auf einen anderen übertragen wird.

Warum? Weil das Problem der Entzündung im Darm, vielleicht, wenn es gut geht, nur kurzfristig hilft. Nach rund einer Woche ist die Entzündung (Morbus Crohn oder andere) wieder voll zurück.