Gefälschte wissenschaftliche Arbeiten

Die US-Website Nature deckt schmutzige Geschäfte zwischen Big Pharma, der US-Arzneimittelzulassungsbehörde FDA (Food and Drug Administration) und Medizinjournalisten auf, die seit Jahren gefälschte Studienberichte veröffentlichen.

Das sind Papiere, die von Ghostwritern verfasst und anschliessend von renommierten Ärzten unterzeichnet wurden, die dafür von der Pharmaindustrie bezahlt werden. Es können aber auch Berichte sein, bei denen nur Daten aus Studien mit günstigen Resultaten verwendet werden, während Daten aus Studien mit gegenteiligem Ergebnis nicht berücksichtigt werden.

Wer kann noch irgend einem tatsächlich vertrauen? Eine gute Frage. Auf der Welt geht es nur um eines, um Geld. Nicht die Gesundheit der Menschen steht an oberster Stelle. Nein, nur mit Kranken kann man viel Geld verdienen. Und so mischeln alle mit, alle provitieren, werden auf Kosten von viel (Menschen-)Leid reich.

Quelle: nature.com