Fluorid macht Kinder dumm

Fluoridiertes Trinkwasser während der Schwangerschaft beeinträchtigt die Hirnentwicklung der Babys.

Untersucht wurden über 600 Frauen und deren Kinder in Kanada. Ungefähr die Hälfte von ihnen wohnte in Gegenden, in denen das Trinkwasser mit Fluorid angereichert wird. Während der Schwangerschaft wurden die Fluorid-Versorgung der Frauen ermittelt. Und dann der IQ der Kinder, als sie vier Jahre alt waren. Resultat? Fluorid macht Kinder dumm! Die IQ-Werte bei Kindern im Alter von 3 bis 4 Jahren war niedriger als bei anderen Kindern ohne Fluorid.

In dieser prospektiven Kohortenstudie zur Geburt war die Fluoridexposition während der Schwangerschaft mit niedrigeren IQ-Werten bei Kindern im Alter von 3 bis 4 Jahren verbunden.

Quelle: https://jamanetwork.com/journals/jamapediatrics/fullarticle/2748634

Wie können Sie dafür sorgen, dass Ihre Kinder gesunde Zähne bekommen?

  • Mit einer gesunden Ernährung, immer frisch zu bereitet und in Bioqualität. Die Nahrung sollte basisch sein. Also den Körper nicht übersäuern. Wenn der Mundbereich, der basisch ist ständig übersäuert wird tauchen Zahn-, Zahnfleisch- u.a. Probleme auf. Zähneputzen nach einer übersäuerten Mahlzeit hilft wenig.
  • Geben Sie Ihrem Baby immer Muttermilch, keine Kuh- oder Kunstmilch. Keine Babynahrung aus Fläschchen und anderen Verpackungen.
  • Geben Sie Ihrem Baby keinen Schnuller. Dieser Kann beim Wachstum der Zähne zu Verformungen führen.

Wir informieren Sie in einer Onlineberatung gerne über Zahngesundheit, nicht nur für Kinder.