Fettleibigkeit = Krebserkrankung

Etwa eine halbe Million Krebsfälle jährlich seien auf Übergewicht oder Fettleibigkeit der Menschen zurückzuführen, und dieses Problem sei besonders in Nordamerika akut, sagte die Abteilung für Krebsforschung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) gestern. In einer Studie, die im Journal The Lancet Oncology veröffentlicht wurde, sagte das Internationale Büro für Krebsforschung der WHO (IARC), ein hoher Body-Mass-Index (BMI) sei inzwischen ein Hauptrisikofaktor für die Erkrankung an Krebs geworden und für etwa 3,6 Prozent oder 481.000 Fälle der Neuerkrankungen an Krebs im Jahr 2012 verantwortlich.

Vor der Krebserkrankung warnt der Körper mit Schmerzen, Unwohlsein, Entzündungen, Darmprobleme, Diabetes… Diese Warnsignale sollte jeder sehr ernst nehmen. Das Problem taucht nicht nur in Nordamerika auf. Wir haben heute sehr viele fettleibige Menschen, auch in der Schweiz.