Erfahrung mit den Ernährungs Docs aus dem TV

Es ist nicht so einfach für uns, Leidenden zu verklicken, dass die Tipps der Ernährungs-Docs nicht gerade optimal sind. Viele erreichen nur eine oft sehr kurzfristige Remisson der Krankheit. Eine Remission ist jedoch keine Heilung. Die Krankheit bleibt im Körper. Leidende sind immer wieder auch Medikamente angewiesen.

Laut der Schulmedizin, dazu gehören auch diese Docs (Ärzte), sind Autoimmunerkrankungen, dazu gehören Darmerkrankungen, Diabetes, Krebs, Endometriose uvm. nicht heilbar.

Das ist tatsächlich so, mit Medikamenten und diesen empfohlenen Ernährungen lässt sich keine Krankheit heilen. Ein Blick in die Rezeptliste genügt und wir können sofort sagen: So kann der Körper nicht heilen.

Nun sagen Sie, ja aber Krebs ist doch mit den neusten Medikamenten (Chemotherapien) immer mehr heilbar. Die Schulmedizin weist so viele Erfolge aus. Da kann ich Sie nur fragen: Sind Sie sicher, dass diese Aussagen stimmen? Warum sterben in vielen westlichen und reichen Ländern immer mehr Menschen an Krebs? In vielen Ländern ist Krebs die häufigste Todesursache.

Fazit: Ernährungs Docs sind Ärzte. Ärzte leben von Patienten. Mit gesunden Menschen gefährden Sie ihre Existenz. Pharmabuden würden PLEITE gehen! Alle Menschen wären gesund und munter.

TV-Zuschauer meinen, diese Sendung würde Ihnen helfen. Nein. Natürlich geht es Ihnen etwas besser mit den Ernährungsvorschlägen und Rezepten, da die gröbsten Fehler vermieden werden. Doch das genügt nicht.