Endometriose: Können diese Hausmittel helfen?

Da schreiben uns Frauen, es steht alles kostenlos im Internet, warum soll ich bei Ihnen etwas für die Beratung zahlen? Gute Frage. Nur hilft das was im Internet steht auch Endometriose zu heilen?

Nein, als gesunde Frau würden Sie unsere Internetseite nicht mehr besuchen und sich nicht ärgern, dass wir für unsere Dienstleistung ein Honorar verrechnen.

Die Vorschläge aus dem Internet lesen sich so

1. Rizinusöl

Ein uraltes, wirksames Mittel gegen Endometriose ist Rizinusöl. Rizinusöl hilft dem Körper, überschüssiges Gewebe und Giftstoffe loszuwerden.

Meine Anmerkung: Gegen Endometriose hilft Rizinusöl nicht. Sie können nur vor der Menstruation den Darm entleeren. Dies kann dazu führen, dass die Menstruation weniger schmerzt.

2. Sitzbad

Ein kontrastreiches Heiss- und Kaltsitzbad wird von Heilpraktikern oft empfohlen, um die Symptome der Endometriose zu reduzieren. Das heisse Bad hilft, die Beckenmuskulatur zu entspannen, was wiederum Krämpfe und Schmerzen reduziert. Das kalte Bad hilft, Entzündungen zu reduzieren und Schmerzen zu lindern.

Meine Anmerkung: Sitzbäder können gut sein, helfen aber bei einer Endometriose nicht. Weder heisse noch kalte Sitzbäder sind gut. Wenn schon Körpertemperatur. Ein gutes Magnesium kann Krämpfe mindern.

3. Beckenmassage

Die Massage des Beckenbereichs und des Unterbauches mit einem ätherischen Öl wie Lavendel oder Sandelholz hilft sehr, sich zu entspannen und kleinere Schmerzen im Zusammenhang mit der Endometriose zu lindern.

Meine Anmerkung: Beckenmassagen mit oder ohne ätherische Öle haben keinen Einfluss auf Menstruationsschmerzen oder Endometriose.

4. Leinsamen

Leinsamen sind auch bei der Behandlung von Endometriose sehr nützlich. Das Antioxidans und die Omega-3-Fettsäuren in Leinsamen helfen, das Wachstum von abnormalem Endometriumgewebe zu verlangsamen.

Meine Anmerkung: Weder Leinsamen noch Omega-3-Fettsäuren haben einen Einfluss auf Endometriose.

5. Kurkuma

Dieses erstaunliche Gewürz hat eine natürliche Komponente, bekannt als Curcumin, die starke entzündungshemmende Eigenschaften hat und daher zur Behandlung von Endometriose verwendet werden kann. Ausserdem hat eine wissenschaftliche Arbeit gezeigt, dass Curcumin gut gegen Endometriose wirkt.

Meine Anmerkung: Die Forschung wurde mit Mäusen durchgeführt und sagt nicht aus, dass Kurkuma/Curcumin bei Frauen mit Endometriose, die doch ganz anders Leben, als an und für sich gesunde Labormäuse, positiv wirkt.

6. Indischer Spargel

Indischer Spargel oder Shatavari, der reich an Folsäure ist, kann bei Anämie und Endometriose helfen, die durch einen Mangel an Folsäure verursacht wird. Ausserdem enthält es Vitamin E, das hilft, Schmerzen, insbesondere Krämpfe, zu lindern.

Meine Anmerkung: Auch anderes Gemüse hat viel Folsäure, doch das hilft bei Endometriose nicht. Olivenöl enthält auch Vitamin E und nützt bei Endometriose auch nicht.

7. Ingwer

Ingwer ist ein starkes entzündungshemmendes Gewürz, das Entzündungen reduziert und Menstruationskrämpfe lindert. Ingwer lindert auch die Übelkeit, die bei einer Endometriose auftreten kann. Ausserdem spielt er eine wichtige Rolle bei der Reinigung der Leber von überschüssigen Giftstoffen.

Meine Anmerkung: Ingwer ist gesund, wie auch Kurkuma. Doch es hilft nur sehr bedingt bei Menstruationsschmerzen oder Übelkeit. Gegen Endometriose ist der Nutzen, also eine positive Wirkung, nicht zu erkennen.

8. Kamille

Kamille hat entzündungshemmende Eigenschaften, die helfen, Entzündungen und Schwellungen zu reduzieren, die oft mit Endometriose verbunden sind. Sie wirkt auch als natürliches Diuretikum und hilft beim Ausspülen der Blase.

Meine Anmerkung: Kamille hilft bei Endometriose nicht. Natürlich können Sie besser urinieren, mehr passiert jedoch nicht.

9. Löwenzahn

Viele Fachleute empfehlen Löwenzahn zur Linderung von Symptomen der Endometriose. Löwenzahn stärkt die Leber und Nieren und hilft auch, den Hormonspiegel zu regulieren.

Meine Anmerkung: Löwenzahnblätter, auch mit der Wurzel sind äusserst und generell für den ganzen Körper gesund. Doch bei Endometriose braucht es mehr.

10. Mutterkraut

Mutterkraut ist auch ein wirksames Hausmittel bei Endometriose. Es gibt mehrere Komponenten im Mutterkraut, die helfen, das Blutvolumen im Fortpflanzungssystem zu erhöhen, was für sein reibungsloses Funktionieren unerlässlich ist.

Meine Anmerkung: Auch Mutterkraut hilft nicht bei Endometriose.

Es folgen dann Nahrunsgergänzungsmittel, die man bestellen und einnehmen soll. Wie lange? Natürlich immer. Ich kann Ihnen etwas verraten! Diese nützen nichts und sind ihr Geld nicht wert.

Fazit: Wenn diese 10 Hausmittel etwas gegen Endometriose positiv wirken würden, wäre das schön. Doch sie wirken nichts. Der Autor dieser Tipps hat wohl keine Ahnung was eine Endometriose überhaupt ist. Sorry, ich würde nicht darüber schreiben, wenn sich nicht enttäuschte Frauen bei uns immer wieder melden. Es braucht also schon Wissen um Endometriose zu stoppen und rückgängig zu machen.