Schmerzen in der Schwangerschaft

Kinderwunsch, natürlich
erfüllen und ohne Schmerzen,
vor, während und nach
der Schwangerschaft

Mögliche Hindernisse erkennen und überwinden

Es lohnt sich für Mann und Frau, ein halbes Jahr vor der Schwangerschaft zu schauen, wie es um die eigene Gesundheit steht.

Immer mehr Paare bleiben heute ungewollt kinderlos. Vielen ist nicht bewusst, dass neben organischen Ursachen auch eine Dysbalance im Säure-Basen-Haushalt durch Stress, eine säurelastige Ernährungsweise, Nikotin- und Alkoholkonsum sowie die Einnahme von Substanzen wie Anabolika einen Einfluss auf die Fruchtbarkeit und die Spermienqualität haben können.

Schmerzen in der Schwangerschaft
Jede zweite Frau, Tendenz steigend, leidet in der Schwangerschaft an Schmerzen: Rückenschmerzen, Kopfschmerzen, Migräne, Magenschmerzen… Das muss nicht sein…

Generell aber auch die moderne und ungesunde Ernährung, aber auch die zahlreichen Giftstoffe (Geschmacksverstärker, Konservierungsmittel – um nur zwei zu erwähnen) in der Ernährung sind daran stark beteiligt wenn der Kinderwunsch nicht erfüllt wird.

Ausserdem können sich Über- oder Untergewicht sowie eine Belastung durch Umweltgifte, z.B. Holzschutzmittel, Pestizide, Antibiotika (auch in der Ernährung), Aluminiumhydroxid (Deos), Quecksilber (Impfungen, Ernährung) und energetische Störungen, z.B. durch Handys nachteilig auswirken.

Bei der Frau kann zudem folgendes
einer gewünschten Schwangerschaft
entgegenstehen:

  • langjährige Einnahme der Pille oder Hormone
  • Störungen der Darm- und Vaginaflora, Pilzbelastung usw.
  • häufige Harnwegsinfektionen durch einen unterkühlten Nieren- und Blasenbereich.

Beim Mann kann zudem folgendes
nachteilig sein:

  • Radsport
  • zu enge Hosen

Nicht zu vergessen sind Medikamente, Drogen, massiver Alkoholkonsum.
Quelle – Auszüge: P. Jentschura

Achten Sie generell, dass Sie vor der Schwangerschaft (Mann und Frau) keine Medikamente einnehmen müssen und während der Schwangerschaft (Frau) sowieso nicht.

Schmerzfrei: vor, während und
nach der Schwangerschaft

Leiden Sie immer mal wieder an Schmerzen oder haben Sie Angst, dass Schmerzen während oder nach der Schwangerschaft auftauchen. Kommen Sie frühzeitig in unsere Sprechstunde. Medikamente und Spritzen sollten vermieden werden. Operative Eingriffe ebenso, resp. nur in einem echten Notfall.

Wichtige Anmerkung: Bei Schmerzen in der Schwangerschaft oder nach der Geburt, vor allem Unterleibsschmerzen, Bauch- und Oberbauchschmerzen, neue, ungewohnte Schmerzen suchen Sie unverzüglich Ihren Arzt auf.

In unserer

Unsere Living Nature®
Schmerzfreitherapie

informieren wir Sie ausführlich über:

  • Schmerzfrei werden und bleiben (auch bei Bandscheibenvorfall, Ischiasschmerzen, Rückenschmerzen, Kopfschmerzen, Schulterschmerzen, Nackenschmerzen, Beinschmerzen…)
  • Bewegung, auch in der Schwangerschaft
  • korrektes, gelenkschonendes Laufen
  • Stoffwechsel
  • Säure-Basen-Haushalt, wie man es richtig macht
  • basische Körperpflege
  • Stress abbauen, bewälten, Entspannen
  • gesunde Ernährung und Getränke
  • die Periode, wichtiger als Frau denkt
  • Vier-Wochen-Plan als Vorbereitung auf eine Schwangerschaft
  • Highlights während der Schwangerschaft
  • schön und gesund in der Schwangerschaft
  • Vorteile der natürlichen Geburt
  • oder Wassergeburt
  • Stillen, der beste Start in das Leben des Kindes
  • Wohlfühl- und Gesundheitstipps für Mutter und Baby

Unser Honorar

Der Vorteil unserer Schmerzfreitherapie: 1 Besuch in unserer Sprechstunde reicht in der Regel.
Die ganzheitliche Beratung dauert 1 1/2 Stunden CHF 225.00
jede weitere 1/2 Stunde + CHF 65.00

Was ist in unserem Honorar inbegriffen?

Sie haben folgende Zahlungsmöglichkeiten:
Barzahlung, PayPal, Post-, Visa-, Master- oder American Express Card.
Keine EC-Bankkarte (Maestro).

Vermehrt zahlen Krankenkassen aus Kulanz einen Teil unserer Therapie. Weitere Infos in unserer Sprechstunde.

Terminvereinbarung:
Tel. 078 666 02 25 oder 079 333 57 12
Mo – Fr: 09.00 – 18.00 Uhr

aus dem Ausland: 0041 78 666 02 25

In einem Fragebogen können Sie nach der Terminvereinbarung mit uns Ihre Schmerzfreitherapie optimieren. So sind wir bestens informiert und können Ihnen noch besser helfen.

Oder Terminanfrage per Online, hier…

Wichtig: Nehmen Sie bitte Ihre MRI/MRT/CT- oder Röntgenbilder und schriftliche Diagnose, falls vorhanden, mit. Erwähnen Sie bitte bei Ihrem Besuch, ob Sie Medikamente, darunter gehören auch Blutverdünner und Spritzen, Drogen u.a. nehmen oder genommen haben. Können Sie einen Termin nicht wahrnehmen geben Sie uns bitte mind. 1 Tag zuvor Bescheid. Nehmen Sie Notizmaterial mit. Aufnahmen mit Handys, Kameras, Tonbänder u.a. ist verboten! Copyrightverletzungen werden angezeigt.