Gürtelrose und Nesselsucht

Herpes Zoster, Vergiftung, Verätzung des Körpers,
Schmerzen, Juckreiz am Körper,
Nesselsucht

Die Frage, die immer wieder auftaucht: Ist es eine Nesselsucht oder eine Gürtelrose?

Bei Nesselsucht oder Urtikaria handelt es sich um eine Überempfindlichkeit der Haut. Nesselsucht ist dabei nicht ansteckend und gilt mit einer Verbreitung von etwa 20 Prozent in der Bevölkerung neben der Neurodermitis und Schuppenflechte als eine der wesentlichen Hautkrankheiten in Mitteleuropa. Nesselsucht tritt bei Frauen und Männern gleichermassen und in jedem Alter auf. Auslöser von Nesselsucht sind sehr häufig Medikamente und ungesunde Ernährung.

gürtelrose nesselsucht
Ziehen Sie bei einer Gürtelrose die Notbremse und beginnen Sie endlich wiedereinmal Ihr Immunsystem zu stärken. Wie das geht, erfahren Sie in unserer Sprechstunde…

Die Gürtelrose ist eine Vergiftung des Körpers (durch ungesunde Ernährung und zahlreichen Medikamente, Spritzen…, massive Übersäuerung des Körpers meistens seit Jahrzehnten). Dieses Gift hat der Organismus mit Gewebshormonen, der Histamine, in einer «Giftwolke» konzentriert und versucht, diese Wolke durch nässende Pusteln auszuscheiden. Es schmerzt, die Haut verfärbt sich, die blasig aufgequollen ist.

Die Schulmedizin sieht das etwas anders, sie meint es sei ein Virus und bekämpft wiederum mit Gift den Körper. Zahlreiche Nebenwirkungen sind dann die Folgen, jedoch keine Besserung oder sogar Heilung der Gürtelrose. Sie schlummert weiter im Körper und taucht immer wieder auf. Die Geplagten nehmen das in Kauf und leben damit.

Nun, wer hat schlussendlich recht? Wir haben immer wieder Klienten bei uns in der Sprechtunde mit Gürtelrose oder Nesselsucht, die Medikamente genommen haben oder immer noch nehmen. Noch nie in alle den Jahren kam eine Klient mit Gürtelrose oder Nesselsucht, der KEINE Medikamente genommen hat oder nimmt. Das spricht wohl für sich. Wenn ein Virus im Körper ist, stellen wir uns die Frage, was konnte ihn aktiven, damit er aus dem Körper heraustritt? Wiederum Medikamente.

Unser Therapieansatz: Im Vordergrund steht die Stärkung des Körpers. Säuren, Gifte und andere Schadstoffe dürfen nicht mehr in oder an den Körper geführt werden. Gifte und Schlacken müssen aus dem Körper geleitet werden. Korrekt und nicht mit Pülverchen zum oral einnehmen.

Unsere Living Nature®
Schmerzfreitherapie

  • In einer Analyse klären wir ab, warum Sie an Gürtelrose oder Nesselsucht leiden, dazu dient unser Fragebogen.
  • Quellen von Säuren, Gifte und Schadstoffe erkennen und sofort meiden. Dazu gehören auch Medikamente. Wir zeigen Ihnen Wege auf, damit Sie auf Medikamente verzichten oder massiv senken können. (Informieren Sie Ihren Arzt, damit er entsprechende Untersuchungen und Empfehlungen abgeben kann.)
  • Gesunde Ernährung und gesunde Getränke.
  • Reichlich natürliche Mineralien, Spurenelemente und Vitamine, die der Körper braucht.
  • Korrekte Eintsäuerung und Entschlackung. Die besten Produkte vom Marktführer.
  • Welche Bewegung fördert den Stoffwechsel.
  • Stressbewältigung, Stressabbau, Entspannung. Einfach und überall anzuwenden.
  • Sauerstofftherapie, einfach für zu Hause, resp. Überall, ohne Kauf eines Geräts.
  • Welche Kosmetikprodukte unterstützen und schaden nicht der Haut – ohne Cortison.
  • Weitere Massnahmen für eine gute und nachhaltige Linderung aus der Naturheilkunde.
  • Zudem verraten wir Ihnen, was Sie unbedingt tun müssen, damit sich die Bläschen der Gürtelrose innert 72 Stunden zurückbilden. Auch Schmerzen gehen in kurzer Zeit (in wenigen Stunden) zurück. Der Erfolg ist frappant. Die ersten Studien (an Menschen) 1940 zeigten schon den Erfolg dieser Methode, wie die neusten Studien (2013) auch wieder. Immer wieder arbeiten einzelne Ärzte danach. Doch in der Schulmedizin findet das keine Beachtung, denn es ist zu einfach und zu günstig.

Unser Honorar

Der Vorteil unserer Schmerzfreitherapie: 1 Besuch in unserer Sprechstunde reicht in der Regel.
Die ganzheitliche Beratung dauert 1 1/2 Stunden CHF 225.00
jede weitere 1/2 Stunde + CHF 65.00

Was ist in unserem Honorar inbegriffen?

Sie haben folgende Zahlungsmöglichkeiten:
Barzahlung, PayPal, Post-, Visa-, Master- oder American Express Card.
Keine EC-Bankkarte (Maestro).

Vermehrt zahlen Krankenkassen aus Kulanz einen Teil unserer Therapie. Weitere Infos in unserer Sprechstunde.

Terminvereinbarung:
Tel. 078 666 02 25 oder 079 333 57 12
Mo – Fr: 09.00 – 18.00 Uhr

aus dem Ausland: 0041 78 666 02 25

In einem Fragebogen können Sie nach der Terminvereinbarung mit uns Ihre Schmerzfreitherapie optimieren. So sind wir bestens informiert und können Ihnen noch besser helfen.

Oder Terminanfrage per Online, hier…

Wichtig: Nehmen Sie bitte Ihre MRI/MRT/CT- oder Röntgenbilder und schriftliche Diagnose, falls vorhanden, mit. Erwähnen Sie bitte bei Ihrem Besuch, ob Sie Medikamente, darunter gehören auch Blutverdünner und Spritzen, Drogen u.a. nehmen oder genommen haben. Können Sie einen Termin nicht wahrnehmen geben Sie uns bitte mind. 1 Tag zuvor Bescheid. Nehmen Sie Notizmaterial mit. Aufnahmen mit Handys, Kameras, Tonbänder u.a. ist verboten! Copyrightverletzungen werden angezeigt.