Morbus Crohn

Morbus Crohn (Entzündung im Verdauungstrakt, meistens im Darm) ist eine völlig unnötige Erkrankung! Und kann sofort erfolgreich kuriert und geheilt werden!

Ihr Körper kann mit einem gesunden Immunsystem Morbus Crohn korrigieren und heilen. Natürlich nur ohne Medikamente.

Wenn Sie echte Lösungen für Ihre Gesundheit suchen sind Sie hier richtig.

.

Morbus Crohn

Gastrointestinaltraktes, chronisch

entzündliche Darmerkrankung

Entzündungen im Verdauungstrakt

.

Jede Form von Morbus Crohn ist eine ernsthafte Erkrankung. Lesen Sie deshalb unsere Informationen hier in Ruhe und aufmerksam durch. Das ist der erste Schritt zur Heilung Ihrer Arthritis Erkrankung.

.

Was ist eine Autoimmunerkrankung?

Krebs ist eine Autoimmunerkrankung im Endstadium und wird durch die medikamentöse Zerstörung des Immunsystems – des Darms und der Organe – gefördert.

.

Was ist Morbus Crohn?

Bild: fotolia.de

Bei Morbus Crohn handelt es sich um eine chronisch-granulomatöse (knotenartige Gewebebildung) Entzündung, die im gesamten Verdauungstrakt von der Mundhöhle bis zum After auftreten kann. Bevorzugt befallen sind der untere Dünndarm und der Dickdarm, seltener die Speiseröhre und der Mund/Rachen. Charakterisierend für Morbus Crohn ist der diskontinuierliche (mit Unterbrechungen), segmentale Befall der Darmschleimhaut. Es können also gleichzeitig mehrere Darmabschnitte erkrankt sein, die durch gesunde Abschnitte voneinander getrennt sind. Eine Knotenbildung kann sogar in den Beinen u.a. Bereichen entstehen.

Die Krankheit kann sich langsam oder auch sehr schnell verstärken, wieder abklingen und wieder erscheinen. Eine aggressive Behandlung, wie von der Schulmedizin immer wieder empfohlen wird, bringt meistens gar nichts. Im Moment Ruhe, doch dafür später um so mehr Schmerzen, neue Entzündungen (neue zusätzliche Autoimmunerkrankungen) und schlussendlich Krebs.

.

Film: fotolia.de

Die Entzündung kann sich über alle Wandschichten des Verdauungstraktes ausbreiten und kommt meist in Schüben. Der akute Schub ist unter anderem gekennzeichnet durch verdickte Darmwände. Endoskopisch (z.B. bei der Darmspiegelung, siehe Film oben) lässt sich typischerweise ein sog. Pflastersteinrelief der Darmschleimhaut erkennen.

.

Die Schulmedizin

Laut der Schulmedizin ist Morbus Crohn eine Autoimmunerkrankung. Die genauen Ursachen sind nicht geklärt, also unbekannt.

Unter einer Autoimmunerkrankung versteht man eine Erkrankung, bei der sich das Immunsystem gegen körpereigene Strukturen (z.B. bestimmte Zellen oder Gewebe) richtet.

Obwohl die Schulmedizin keine Heilung von Morbus Crohn sieht wird mit ihrem Nichtwissen versucht zu behandeln. Das Ziel soll sein, Schübe zu minimieren und unter Kontrolle zu halten. Immer wieder werden alle möglichen und unmöglichen Medikamente verabreicht. Diese unterdrücken die Symptome, heilen aber nichts. Mit Medikamente, die als vielversprechend verkauft werden, zerstören Sie das bereits fehlgeleitete und geschwächte Immunsystem. Das führt früher oder später zur Katastrophe!

.

Medikamenten-Risiko

Mit einer Medikamentenbehandlung – egal welche – bleibt die Krankheit im Körper. Das Immunsystem bleibt schwach, dazu gehören abwehrschwache Lymphen, einen schadstoffdurchlässigen Darm, eine vergiftete Leber, schlecht arbeitende Nieren, ein krankheitsanfälliges Gewebe inkl. Haut, Verschleimung und Verschlackung im Körper, vor allem im Darm, somit wenig Sauerstoff im Blut und einges mehr.

Das Risiko mit Medikamenten-Behandlungen neue Autoimmunerkrankungen auszulösen und schlussendlich an Krebs zu erkranken ist sehr hoch! Alle Nebenwirkungen der Medikamente werden zur Krankheit dazugezählt, was natürlich Unfug ist.

Mit der Schwächung des Immunsystems durch diese modernen Medikamente können Infektionen auftauchen. Viren (z.B. Herpes Zoster, Epstein Barr, Parvo u.a.), die wir in der Regel harmlos im Blut mittragen und Candida-Pilze im Darm werden aktiviert oder nehmen überhand und sorgen zusätzlich für neue ernsthafte Probleme.

.

Wie erfolgreich sind operative Eingriffe?

Wenn bei Morbus Crohn Medikamente nicht zur Therapie ausreichen, ist es ratsam, so die Schulmedizin, eine Operation in Betracht zu ziehen. Dies gilt vor allem für Kinder und Jugendliche mit Morbus Crohn, deren Wachstum oder deren Pubertät infolge der chronisch-entzündlichen Darmerkrankung verzögert wird.

Die erste Operation kommt bei Morbus Crohn meist (zu 80%) etwa zehn Jahre nach Beginn der Erkrankung zum Einsatz. Die häufigsten Gründe hierfür sind Komplikationen. Unbedingt notwendig ist eine Operation, wenn Sie einen Darmverschluss (Ileus), einen Darmdurchbruch (Perforation) oder schwere Blutungen bekommen.

Eine Operation heilt jedoch die Krankheit Morbus Crohn nicht. Jederzeit kann sich der Darm,oder irgendwo im Verdauungstrakt, wieder neu entzünden.

Vorsicht vor Darmspiegelungen! Zu den Nebenwirkungen können Blutverlust aus dem Darm, Bauchschmerzen, Krämpfe und veränderte Stuhlgewohnheiten gehören. Auch können Infektionen (sehr oft sogar), Herzinfarkt und eine Lungenembolie auftauchen.

.

Wie begegnen uns Morbus Crohn Klienten?

Wir stellen in den letzten Jahren fest, dass immer mehr Morbus Crohn-Klienten in einem sehr schwachen Zustand zu uns kommen. Von den neuen, so viel versprechenden Immunsystemkiller-Medikamenten dermassen ruiniert und geschwächt. Viele leiden an Untergewicht. Morbus Crohn ist in wenigen Tagen heilbar. Die Nebenwirkungen von Medikamenten brauchen wesentlich länger, bis sie nicht mehr spür- oder sichtbar sind. Mit jedem Medikament, egal welches, schwächen Sie Ihren Körper. Lassen Sie sich nicht von Darmspiegelungen den Darm verletzen, dass Sie nachher über Wochen zusätzliche Blutungen und Infektionen haben. Polypen (wieder Blutungen) müssen nicht entfernt werden, diese gehen mit unserer Therapie automatisch zurück. Bedenken Sie zudem, dass jeder Arzt, jede Klinik, jedes Pharmaunternehmen nur von kranken Menschen leben kann, nicht von gesunden! So ist das ganze System aufgebaut.

.

Die Diagnose

Die Diagnose steht zu Beginn oft auf sehr wackeligen Beinen. Das heisst, der Arzt hat keine Ahnung, vor allem wenn der Bluttest keinen klaren Entzündungswert ausweist. So wird schon viel verpasst. Und die Patienten leiden natürlich. Entzündungswerte sind häufig nur zu finden, wenn Betroffene bei der Blutentnahme einen Schmerzschub haben oder die Krankheit schon chronisch ist.

.

Morbus Crohn Symptome werden oft nicht ernst genommen, Patienten auch nicht!

Zum Beispiel: Hauterkrankungen, wie Ekzeme, Müdigkeit, Gewichtsverlust. Schmerzen im rechten Unterbauch. Kann jedoch im ganzen Verdauungstrakt auftauchen. Durchfall, Fieber, Übelkeit, Erbechen, Ausschläge auf der Haut, offene Wunden, Geschwüre (Pyoderma Gangrenosum), Gallensteine, Leberveränderungen, Fisteln, blutiger Stuhlgang…

.

Es ist immer noch Ihre Entscheidung: Gehen Sie mit Ihrer Krankheit den Medikamenten- oder den Naturweg?

ArthritisArthritis

.

Wenn Sie sich für Medikamente entscheiden sind Sie bei uns falsch.

Living Nature steht für Leben und Natur. Nicht für Chemie, Vernichtung, noch kränker werden. Ihr Körper besteht aus Natur und liebt Natur. Er will nicht vergiftet werden, sondern leben, gesund werden und gesund bleiben. Geben Sie ihm diese Chance?!

Ja? Sehr gut, Sie wollen gesund werden, dann klappt es auch und wir kommen hier zu unseren Lösungsansätzen.

.

Wie sehen wir Morbus Crohn?

Die wichtigste Frage, die Sie sich stellen müssen:

Warum haben Sie Ihren Körper verschleimt, verschlackt, übersäuert und vergiftet und Ihr Immunsystem zerstört?

Unsere Zivilisations- und Autoimmunerkrankungen, werden durch Verstopfungen des Kreislaufes, des Gewebes, des Röhrensystems (Blutgefässe, Darm, Organe) ausgelöst. Die sich immer mehr anhäufende Schleim-Schlackenverstopfungen führt zur Zersetzung, Fäulnis und Gärung dieser Schleimprodukte und den Rückständen von Nahrung. Diese verfaulen und schwächen das Immunsystem. Schmerzen und Entzündungen kommen durch den Überdruck. Hitze oder Entzündung wird verursacht durch Reibung und Stauung.

Das gesamte menschliche Röhrensystem, besonders die mikroskopisch kleinen Kapillargefässe sind durch falsche Ernährung der heutigen Zivilisation chronisch verstopft. Die Innenwände der Därme sind verkrustet mit altem, verhärtetem Kot und ähneln in ihrem Aussehen der Innenseite eines schmutzigen Ofenrohrs. Bei übergewichtigen Menschen wiegen die Kotsteine mehrere Kilos. Der Darm kann nicht mehr funktionieren, wird durch ungesunde Ernährung und Medikamenten durchlässig (Leaky Gut). Entzündungen können so im ganzen Körper explodieren.

Nicht nur der Darm, die Darmflora, das Haupt-Immunsystem im Darm leidet stark, sondern auch unsere Organe, dazu gehört an erster Stelle die Leber.

Die Leber ist Ihr grösstes inneres Organ und ist in erster Linie dafür verantwortlich, unseren Blutkreislauf frei von toxischen Giften zu halten. Die Leber funktioniert wie ein grosser Filter und spielt bei der Verdauung, der Blutbildung und der Abwehr von Infektionen eine wichtige Rolle.

Interessant: Die Leber erneuert sich alle 5 Monate, wenn Sie sie lassen und nicht mit Medikamenten täglich vergiften!

Da eine beeinträchtigte, resp. bereits ruinierte Leber keine Toxine verarbeiten kann, sind auch das Gehirn und das zentrale Nervensystem betroffen. Dies kann Depressionen, Tagträume, Konzentrationsmangel, Vergesslichkeit und mentale Ausbrüche (u.a. Schizophrenie) verursachen.

Enzymmangel durch ungesunde Ernährung löst nicht nur Verdauungsprobleme sondern Autoimmunerkrankungen aus.

Morbus Crohn Erkrankte haben oft einen Mangel an Magensäure. Das wird kaum bis nie festgestellt und wenn doch, ist die Behandlung in der Regel falsch und fördert eine Vielzahl an Folgeerscheinungen, wie weitere Autoimmunerkrankungen, Allergien, Kopfschmerzen, Migräne, Herzschwäche, Osteoporose oder Verdauungsstörungen und Darmerkrankungen.

.

Mit unserer Living Nature® Morbus Crohnfreitherapie stoppen Sie die Entzündungsquellen zu 100 %, stärken Ihr Immunsystem und den ganzen Körper.

Das Erfolgsrezept: Anstatt mit Medikamenten das Immunsystem auszuhebeln und zu schwächen – stärken Sie das Immunsystem.

Zudem entlasten Sie Organe wie Leber, Nieren, Darm und Blutgefässe. Der Morbus Crohn klingt ab, der Körper korrigiert und heilt. Es geht Ihnen gut.

.

Was erreichen Sie konkret?

Der Darm korrigiert und heilt. Das Immunsystem wird gestärkt und nicht mehr fehlgeleitet. Nicht nur die Ernährung fördert Entzündungsschübe. Viele andere Faktoren spielen an Entzündungen mit und müssen berücksichtigt werden. Sobald Sie Ihren Körper nicht mehr entzünden lassen, geht der Schmerz innert 3 – 4 Tagen zurück. Bis sich jedoch der Darm, die Darmflora, das Mikrobiom im Darm – Ihr Immunsystem – restlos erholt hat, und Ihre Organe sich erneuern können, braucht es Zeit, Geduld und Verständnis für Ihren Körper. Danach leben Sie komplett schmerzfrei und gesund.

Die Nebenwirkungen von Medikamenten, die Ihr Immunsystem ruiniert und den ganzen Körper geschwächt haben, klingen ab.

.

Stopp von Enzündungsquellen und Entzündungsschübe

Sie stoppen Entzündungsquellen, wie ungesunde Ernährung, Verschleimung (Schlackenbildung), Fäulnis, Vergiftung und neue Entzündungsschübe sofort. Sie stoppen eventuelle Blutungen und blutenden Stuhlgänge. Setzen Sie jedoch unbedingt Blutverdünner ab, falls Sie welche nehmen. Es gibt bessere Möglichkeiten, die nicht riskant sind und nicht zu ewigen Magen-Darmblutungen führen. Besprechen Sie das mit Ihrem Arzt vorher. Bei Darmverletzungen durch Spiegelung kann es Wochen dauern bis die Blutung gestoppt ist.

Immunsystem und Körper stärken

Sie entlasten und stärken Ihre Blutgefässe, Organe, wie Leber, Nieren, Darm und vor allem Ihr komplettes Immunsystem (Darm, Schleimhäute, Mandeln, Milz, Lymphsystem, Knochenmark, die Haut, Thymus…) und somit den ganzen Körper.

Perfektes Blutbild

Sie optimieren Ihr Blutbild perfekt, Entzündungswerte (CRP, ESR oder Rheumafaktor) verschwinden, alle Blut- und Organwerte verbessern sich und werden gut.

Gute Verdauung

Sehr wichtig: Sie optimieren die Regulation gastrointestinale Hormone und die Sättigung. Die Hormone, die im Magen-Darm-Trakt gebildet werden und die Verdauung sowie Absorption von Nahrungsstoffen steuern, aber auch in die hypothalamischen Zentren (Hypothalamua) regulierend eingreifen, die für Hunger bzw. Sättigungsgefühl verantwortlich sind. Der Magen kann wieder genügend Magensäure produzieren. Alle Enzyme werden wieder zur Verdauung vom Körper produziert.

Gut funktionierender Darm

Sehr wichtig: Jede Immunzelle wird gestärkt, Darmzotten heilen, die Durchlässigkeit der Darmschleimhaut wird reduziert und steigert die Immunkraft der Darmzellen, Bakterien-Wanderung und -Austausch werden verhindert und die natürliche Darmwand-Barriere kann wieder funktionieren. Der Darm erholt sich. Kotsteine und andere Abfallstoffe werden ausgeschieden.

Korrektur und Heilung

Ihr Körper korrigiert und heilt Ihre Autoimmunerkrankung «Arthritis» selber, nachhaltig und für immer. Unser genetisches Schicksal ist nicht festgelegt! Im Gegensatz zu dem, was allgemein verbreitet wird, besitzen wir die Fähigkeit, Tag für Tag unser genetisches Erbe neu zu schreiben und dafür zu sorgen, dass wir gesund werden und bleiben.

Stress und Ängste mindern

Sie bauen Stress (inkl. Oxidativer und nitrosativer Stress) ab. Ängste gehen zurück.

Zusätzlich

Sie killen, falls vorhanden, Parasiten im Blut und Darm, völlig natürlich.

.

Anmerkung: Sie kaufen bei uns keine Nahrungsergänzungen oder andere homöopathischen Mittelchen, keine Magnet-Matten oder Dunkelfeld-Therapien oder sonst was kurioses. Wir empfehlen keine Leberreinigung oder krebsfördernde Nahrungsmittel und unsachgemässe, gefährliche Darmreinigungen, wie das Bücher und Internetseiten, auch von Ärzten, empfohlen wird. Unser Körper ist ein Wunderwerk der Natur und kann alles selber korrigieren und heilen. Ohne Hokus Pokus.

.

Der schnelle Erfolg wird Sie überzeugen.

.

Alle Klienten (Sprechstunde und Online) erhalten von uns umfassende Informationen als Ratgeber und Wegweiser. Alles wichtige zusammengefasst in unseren E-Books zur guten Heilung Ihrer Morbus Crohn Erkrankung. Ihr Fragebogen beantworten wir personalisiert auf Sie zugeschnitten. Zudem erhalten Klienten einen kostenlosen Zugang in unseren Memberbereich. In diesem Info-Center finden Sie Bestätigungen unserer Aussagen und sind beruhigt, dass Sie wissen, von was wir sprechen.

.

Terminvereinbarung in unserer Sprechstunde:
Tel.  056 443 39 35 oder 078 666 02 25
Mo – Do: 09.00 – 16.00 Uhr, Online ist immer möglich (siehe weiter unten)
aus dem Ausland: 0041 56 443 39 35

Unser Honorar finden Sie weiter unten im dunkelgrauen Bereich. Vermehrt zahlen Krankenkassen aus Kulanz einen Teil unserer Therapie. Weitere Infos in unserer Sprechstunde. Zeitaufwand in unserer Sprechstunde 1 1/2 bis 2 Stunden, einmalig. Eine Weiterbetreuung durch uns ist inbegriffen.

In einem Fragebogen können Sie nach der Terminvereinbarung mit uns Ihre Schmerzfreitherapie optimieren. So sind wir bestens informiert und können Ihnen noch besser helfen.

.

Mit einer kompetenten Online-eMail-Beratung können wir Ihnen eine Sofort-Hilfe anbieten, inkl. Nachbetreuung.
Lesen Sie hier weiter…

.

Klienten-Feedbacks finden Sie hier

.

Fotos: Fotolia.de